Donnerstag, 31. März 2016

[Blogtour] Die Nacht in uns - Tag #4 Die Vampire im Vergleich

Donnerstag, 31. März 2016


Hallo und herzlich Willkommen zu Tag #4 bei der Blogtour vom wundervollen Buch "Die Nacht in uns" von Sylvie Grohne.
Gestern noch waren wir bei Caro vom Blog "Bücherwanderin" mit dem Beitrag: "Naked" und heute darf ich euch etwas über mein Thema berichten. "Die Vampire im Vergleich"
Bevor es unter dem Blogtour-Banner auch schon losgeht, möchte ich euch noch darauf hinweisen, dass ihr *hier* meine Rezension zu "Die Nacht in uns" lesen könnt.
Am Ende meines Berichts gibt's dann noch eine Gewinnspielmöglichkeit und die restlichen Stationen der Blogtour im Überblick mit den dazugehörigen Links.

 

Die Vampire im Vergleich



Vampire - oder auch die alte Schreibweise Vampyr - faszinieren uns Menschen schon immer seit Jahrhunderten. Die blutsaugenden Nachtgestalten haben im Laufe der Zeit einige Entwicklungen durchgemacht: von den blutrünstigen und durstigen Anfängen bis hin zum Vampir in deiner Nachbarschaft - heutzutage ist in Film, TV und Buch so gut wie alles möglich. 
Doch in einigen Punkten gleichen sich die Vampire auch der Reihe nach: sie trinken Blut, lieben die Nacht, verabscheuen die Sonne und sind meistens den wiederbelebten Leichnamen von Menschen entsprungen. Doch auch hier gibt es schon wieder feine, aber kleine Unterschiede.

Ich möchte euch nun in meinem Beitrag einen Überblick über viele Vampirgestalten geben und aufzeigen, was für Unterschiede im Laufe der Zeit geschaffen worden sind. Natürlich gehe ich dabei auch auf die Vampire von Frau Grohne ein und zeige euch gerne auf, wo hier bei die Unterschiede und die künstlerischen Freiheiten liegen.


Der typische Vampir...

... ist einfach nicht vorhanden und damit schon wieder untypisch. 
Es gibt zu viele Unterschiede:
Vampire altern nicht - gut, der Fakt trifft wohl einfach auf alle zu. 
Vampire trinken sowohl Menschen-, als auch Tierblut - dies war schon bei "Interview mit einem Vampir" möglich und wurde von Stephanie Meyer bei Twiligt wieder aufgegriffen. 
Meist weisen sie eine bleiche Haut auf, sehen bei Nacht gut und haben eine unterkühlte Temperatur. 
Alle haben spitze Zähne - entweder immer oder nur, wenn sie blut riechen; mit Gift oder ohne Gift. 
Sie haben oftmals bessere Sinne als Menschen, sind unglaublich schnell und stark oder handeln nach ihren Instinkten. 
Manche Vampire brauchen keinen Schlaf (Twilight), andere schlafen in tagsüber in Betten, Särgen oder auch Kühltruhen (Moonlight). 
In "Twilight" wird fröhlich in der Sonne geglitzert, während zahlreiche andere Vampire in der Sonne verbrennen oder von dieser geschwächt werden. Weitere Waffen gegen manche Vampire sind Knoblauch, Kreuze oder Weihwasser - oder man hat einen Werwolf zu Hause, der sich um sein Vampirproblem kümmert (Twilight).


Natürlich gilt Graf Dracula als Urvater der Vampire - das Werk von Bram Stoker hat 1897 den Grundstein des Mythos gelegt. Er gab den gefährlichen Monstern erstmals Seele und Sehnsüchte. Als historisches Vorbild gilt hierfür der rumänische Fürst Vlad III. Draculea, der das Blut seiner getöteten Feinde getrunken haben soll.
Im krassen Gegensatz dazu dann die Vampire der Neuzeit: meist attraktiv, sexy und verführerisch. Gefühlt jedes junge Mädchen wollte im Jahr 2006 die Freundin von Edward Cullen werden, als "Twilight" als Buch in Deitschland erschien. Mit diesem Jahr kam ein neuer Umbruch in die Vampirszene - auch wenn diese schon lange nicht mehr die absoluten Killer waren und die Sonne sie nicht mehr unbedingt töten musste (dennoch müssen ja nicht alle Vampire wie eine Discokugel glitzern...).

Die Vampire haben sich einfach der Zeit angepasst und hey - in "TrueBlood" leben die Vampire mit den Menschen in einer Koexistenz zusammen. Genauso gut können Vampire aber auch die Gejagten werden (Supernatural) oder werden als Gut und Böse dargestellt in einer schier unendlich dramatischen Fantasyserie (Vampire Diaries). Auch gibt es Vampire, die als Außerirdische die Erde bevölkert haben und sich mit einigen ausgewählten Menschenfrauen fortpflanzen können (Midnight Breed).
Sei' es darum: Vampire können heutzutage alle Rollen einnehmen und in jeder erdenklichen und bisher unerdenklichen Form dargestellt werden!



Die Vampire von Sylvie Grohne


... sind auch wieder etwas ganz besonderes. Wie vorhin schon einmal erwähnt gilt für jeden Erschaffer seiner individuell gestalteten Vampire (und deren Mischarten) die künstlerische Freiheit. Hier ein paar wichtige Fakten zu den Protagonisten Amkaya, Ramon und all den anderen Vampiren (und Halbvampiren):

Die Vampire von "Die Nacht in uns" sind zeitlos und altern nicht. Ihre Wunden heilen rasant. Sie sind lichtempfindlich und bekommen Kopfschmerzen bei zu viel Sonneneinstrahlung. Amkaya und ihr Bruder Airas haben zwar einen festen Wohnsitz, dennoch reisen sie viel und ziehen das ein oder andere Mal auch um, damit sie wegen ihrer Unsterblichkeit kein Aufsehen erregen. Sobald sie den Pulsschlag eines Menschen spüren, springt ihr inneres "Tier" darauf an und möchte das Blut trinken. Dennoch können sie sich auch von Tierblut und Konserven ernähren. Ebenfalls können sie Menschen manipulieren, d.h. ihnen ihren Willen aufzwingen und ihre Gedanken kontrollieren. Eine wichtige Besonderheit ist auch, dass Tiere wie Hunde, Katzen und Pferde in ihrer Nähe aggressiv werden oder scheuen - auch sie spüren die Andersartigkeit  der Vampire. Wenn sie Menschen das Leben aussaugen, können sie neue Vampire erschaffen - und eigentlich zeugen Vampire keinen Nachwuchs... doch natürlich macht das Schicksal auch dicke, fette Ausnahmen.

Natürlich gibt es im Buch selbst noch viel viel mehr an den Vampiren zu entdecken - man kann dutzende Vergleiche ziehen und ich kann euch versichern: es macht Spaß, das Buch so bewusst zu lesen, damit sie einem auffallen. Oder von innovativen neuen Ideen überrascht zu werden!


Morgen geht es dann weiter bei Vanessa von "Vanessas Bücherecke", welche euch das Thema "Vampire, Halbvampire, Dhampire - Klischees & Legende" gern näher bringen möchte.



Das Gewinnspiel

Zu gewinnen gibt es 1 Fanpaket von "Die Nacht in uns"

bestehend aus:
- dem Buch in der Hardcover-Version
- einer Kette & einem Ring (siehe Bild)


Was Ihr tun müsst?
Beantwortet mir einfach folgende Fragen im Kommentar:

Welche Vampirfigur hat es euch am meisten angetan und warum?
(egal ob aus einem Buch, Film oder einer Serie - genügend Beispiele habe ich oben ja genannt) 


Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 3.4.2016 um 23:59 Uhr.
 


Blogtour-Fahrplan: 28.03.2016 - 04.04.2016
Read More

Montag, 28. März 2016

[SuB-Futter] Neuzugänge im März 2016

Montag, 28. März 2016


Hier ist nun meine Ausbeute des Monats März zu sehen. Dabei handelt es sich um Bücher aus den Verlagshäusern Egmont LYX, Heyne, Blanvalet, Fischer, Cbt und dtv.

Um meine Midnightbreed-Reihe zu vervollständigen habe ich mir erst einmal die beiden letzten Bände der Serie gesichert. "Kriegerin der Schatten" & "Verstoßene des Lichts". Die Autorin Kristen Callihan konnte mich im Fantasy-Genre schon toll überzeugen - leider wurde die Reihe dort eingestellt... nun also doch eher YA-Richtung mit "Game on"... und dann ist da noch das neue Werk von Stefanie Ross namens "Letzte Hoffnung". Ich freue mich darauf!
Den fünften Band der Drachen-Serie von Callahan musste ich haben und so zog die Geschichte um Venom namens "Stürmisches Begehren" bei mir ein. "Die Fäden der Zeit" und "Rain: Das tödliche Element" waren Spontankäufe und durften von der Wunschliste befreit werden. Ebenso wie "Elathar: Das Herz der Magie", welches mich wegen seiner tollen Inhaltsangabe überzeugen konnte.
"Maybe Someday" von Colleen Hoover war ein absolutes Muss, da ich alle Bücher von Hoover habe und meistens auch wirklich mag. "Nur ein Tag" von Gayle Forman musste auch einfach einziehen - nach "Wenn ich bleibe" freue ich mich erneut auf eine emotionale Geschichte. Last but not least ist da noch "Witch Hunter" - ein Buch, um das man ja einfach nicht drumherum zu kommen scheint. Auch ich nicht!

Ich wünsche euch einen angenehmen Lesemonat April!
Read More

Freitag, 25. März 2016

[News] Most Wanted im April 2016

Freitag, 25. März 2016



Bei meiner Kategorie "Most Wanted" geht es um meine Most-Wanted-Books für den nächsten Monat!

Der März neigt sich in schnellen Schritten seinem Ende entgehen. So langsam habe ich ja echt ganz schön die Nase voll von diesem Mistwetter da draußen... Frühling: Wo bist du? Vereinzelte sonnig-warme Tage gab es ja schon, nur sind die eher doch die Seltenheit und so langsam könnte es doch echt mal schön werden... oder? Außerdem habe ich nun schon meine dritte Erkältung und muss viel Tee trinken und brav Medikamente einnehmen.. es darf bitte endlich wieder warm werden!
Mittlerweile habe ich mein letztes Fachpraktikum geschafft und bin mega traurig darüber, dass meine Zeit in der Werkstatt nun schon vorbei ist.. mir hat es einfach zu viel Spaß gemacht und meine Kolleginnen waren super! Jetzt muss ich noch den Abschlussbericht schreiben.. zum Glück habe ich bis zum 4. April frei und muss diese letzten Tage vor den Abschlussprüfungen genießen.
Meine Leseverhältnisse sind weiterhin mies... jetzt müsste ja eigentlich Zeit sein nur stehen schon wieder so viele andere Dinge an - ich bräuchte einfach einen 72-Stunden-Tag, so einfach ist das!
 
Nun blicke ich erst mal auf den April, der wieder einen Haufen Neuerscheinungen aufweist - ich halte mich dieses Mal aber zurück und lasse vieles auf die Wunschliste wandern. (Außerdem brauche ich das Geld für den TÜV für mein erstes Auto <3)
Neben den hier aufgeführten Büchern werde ich mir noch einige eBooks zulegen, die ich dann mit meinem Tolino gern lesen würde. Da dies aber eindeutig den Rahmen sprengen würde, führe ich hier nur die geplanten Print-Exemplare auf.
Lage Rede, kurzer Sinn: Hier meine Wunschbücher für April!
 
 
 

Meine Most Wanted im April

 
 
...sind dieses Mal recht übersichtlich gehalten und bestehen aus einer bunten Mischung! Zuerst möchte ich mir "Ära der Drachen - Schattenreiter" gern kaufen, weil ich von Gesa Schwartz bisher nur Gutes gehört habe und mich das Thema sehr reizt. Weiter geht's mit "Pandora: Wovon träumst du?", welches nicht nur ein wahnsinnig tolles Cover hat, sondern auch gleichzeitig einen interessanten Inhalt aufweist. Ich bin gespannt!
"Skin - Das Lied der Kendra" reizt mich ebenfalls durch Cover + Inhalt - mal sehen, was mich da erwartet. Eine grobe Vorstellung habe ich ja, aber vielleicht werde ich ja auch überrascht. Das Schlusslicht bildet dieses Mal das Buch "Wenn wir fallen" von Jennifer Benkau - von der habe ich schon ein bisschen was gelesen und bin gespannt, wie ihr neues Jugendbuch wohl sein wird.



Neu auf der Wunschliste wären dann...

 






Read More

Sonntag, 20. März 2016

[Gewinnspiel] Frühjahrsputz im Regal

Sonntag, 20. März 2016


Das alljährliche Frühjahrsputz-Fieber hatte mich nun auch gepackt, weswegen ich meine Bücherregale etwas ausgemistet habe - allen voran natürlich meinen hohen SuB. Einige Bücher habe ich gerne verkauft bzw. vertauscht, andere sind nun noch übrig und aus diesem Grund möchte ich euch Lesern gerne die Chance geben, eines von drei Buchpaketen zu gewinnen!

Füllt einfach das folgende Formular aus und schon könnt ihr gewinnen!
Das Gewinnspiel endet am 4. April 2016 um 23.59 Uhr!

Und das sind die drei (Buch)Pakete, die es zu gewinnen gibt:


 Das Paket voller Spannung
(besteht aus Troubleshooters #1 und Lauf, so schnell du kannst)


 Das Paket voller Fantasy
(bestehend aus Falling Kingdoms & Die Alchimistin)


Das bittersüße Dystopie-Paket
(bestehend aus einer noch verpackten Ausgabe vom 1. Band von "Die Tribute von Panem" und einer Zartbitterschokolade)

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Aufgrund der Portokosten ist nur eine Teilnahme aus Deutschland möglich.
Es gibt eine Teilnahme pro Person.
Eine Garantie auf den Gewinn besteht natürlich nicht.
Ich übernehme keine Haftung, falls der Gewinn auf dem Postweg verloren gehen sollte bzw. durch die Post Schäden entstanden sind.
Es gibt keine Altersbeschränkung, jedoch solltet ihr das Einverständnis eurer Eltern holen, wenn ihr noch nicht volljährig seid.

Ist das alles beachtet bzw. erfolgt, müsst ihr nur das folgende Formular ausfüllen, und schon seid ihr im Lostopf.
Ansonsten bleibt mir nur noch zu sagen: Viel Glück!
 
Read More

Donnerstag, 17. März 2016

[little Bookies] Die Buchspringer & Artikel 5

Donnerstag, 17. März 2016


Kurzrezensionen sind meist praktischer und schneller zu schreiben - nach einem langen Tag hat man meist überhaupt keine Lust mehr, sich noch ewig vor den Computer zu setzen. Manchmal fehlen einem auch einfach die ausführliche Worte, man möchte aber trotzdem seine Meinung kund tun.
Übersichtlich und kurz gefasst sind sie noch dazu und...

... deswegen gibt es nun auch bei mir die Kurzrezensionen namens little bookies. 




Die Buchspringer von Mechthild Gläser


Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich!

Ein Buch über die Buchwelt – immer mehr sind genau solche Bücher wie „Die Buchspringer“ im Trend und es konnte ja nicht ewig dauern, bis ich so eines auch ausprobieren musste. „Man kann die Buchwelt ganz neu entdecken“ - dachte ich und war im gleichen Atemzug überrascht, wie gut der Titel passt. Innovative neue Ideen konnte ich auch von Anfang an im Buch finden... 
     Doch ich bin zu voreilig: Amy, die Protagonistin, reist mit ihrer Mutter über die Ferien nach Schottland – ihre Heimat. Auf einer winzigen Insel kommen sie bei ihrer Großmutter unter, die Amys Lieblingshobby, das Lesen, nur noch mehr verfechtet. Hier kann ich schon mal anmerken, dass das Buch mehr als lese- und bücherlastig ist, aber das konnte man sich bei dem Titel ja sicherlich denken? Natürlich sind genau diese Dinge das Hauptthema, aber für mich waren manche Ideen dann doch zu abgedreht bzw. zu nerdig. Insgesamt empfand ich das Buch recht kindlich geschrieben, was mir irgendwie nicht so sehr zusagte – was das Buch natürlich überhaupt nicht schlecht macht! Aber nicht so ganz meinen Geschmack trifft, so wie das vielleicht vor zwei Jahren der Fall gewesen wäre. 
     Der eigentliche „Buchsprung“ ist mehr als interessant beschrieben und kann mich begeistern. Amy muss nur ein Buch über ihr Gesicht schieben und dann taucht sie in dessen Welt ein und kann sich abseits der Handlung sozusagen austoben. Es gibt viel zu entdecken, doch schon bald geht es darum, die Buchwelt zu retten, da spezifische Ideen aus bestimmten Geschichten einfach geklaut werden und so die Geschichten einfach nicht mehr funktionieren können. Natürlich eröffnet dieser Buchsprung der Autorin ein dutzend Möglichkeiten, welche sie auch nutzt und welche mich fesseln können. Dennoch bleibt der kindliche Beigeschmack, der nicht mehr verschwindet. Vielleicht liegt dieser auch an der Beziehungskonstellation von Amy und ihrem Will – für beide kann ich mich nicht sonderlich begeistern und so kommen da auch eher keine romantischen Gefühle auf. Die Geschichte ist niedlich, aber mehr auch nicht. 
     Gegen Ende kommen viele gute und einzigartige Ideen noch einmal zusammen, es wird teilweise auch spannend, aber insgesamt endet die Geschichte total unbefriedigend – jedenfalls für mich. Für die Geschichte scheint es ja ganz passend, aber ich habe mehr erwartet, und wenn es nur noch ein bis zwei Seiten mehr gewesen wären. Schade, so war das Buch doch nur mittelmäßig. 

3,5/5 Herzen




Artikel 5 von Kristen Simmons


Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich!

Dieses obsidianfarbene Buch hat mich schon lange Zeit neugierig gemacht – eine richtig toll klingende Dystopie, oder nicht? Mein erster Gedanke war: Es klingt wie im Nationalsozialismus.Wie es der Zufall so will ließ mir Sonja von „back down to earth“ das Schmuckstück auch zu kommen und ich konnte mich selbst davon überzeugen lassen.
     Der Einstieg in die Storyline war wirklich gut. Es gab sofort Einblicke in das Machtgefüge, den groben Weltentwurf und die Ausgangssituation, die mich wirklich auf Anhieb begeistern konnten. Dennoch waren es mir insgesamt gesehen zu wenige Erklärungen, d.h. die Grundfrage „Warum?“ das alles so ist, wie es ist, wurde einfach nie geklärt. Da fehlt es mir ab und an einfach an Hintergründen. Aber am Anfang war ich dennoch mehr als begeistert und der tolle, lockere und fesselnde Schreibstil der Autorin ließ mich kaum noch vom Buch ablassen. 
     Die Emotionen, welche die Charaktere rüber bringen, waren für mich fassbar, realistisch und sofort präsent. Auch konnte mich der Handlungsverlauf im ersten Teil gut überraschen – trotzdem ließ meine Begeisterung nach... mir fehlten Informationen und Beweggründe vieler Charaktere, allen voran den Portagonisten Ember und Chase. Teilweise konnte ich einen roten Faden erkennen, dennoch verlief die Geschichte schwammig und es folgte ein eher langweiliger Mittelteil. Dies beinhaltete grob gesagt die Flucht von Chase und Ember – und mehr auch nicht. Wo noch die Charakterentwicklung von Chase realistisch und ungewiss ablief, so wurde Ember einfach nur anstrengend. Sie hat zickige und egozentrische Charakterzüge, die mir ab und an mein Lesevergnügen echt schmälerten, v.a. auf Dauer gesehen. 
     Insgesamt bin ich ganz zufrieden mit dem Ende, womit ich echt gut leben kann. Kurz und knapp: Mehr gibt es nicht mehr zu sagen; das war es schon. Auch wenn das Buch knappe 4 Punkte bekommt, so werde ich dennoch nicht weiterlesen – positive und negative Fakten geben sich die Hand.

4/5 Herzen


Read More

Dienstag, 15. März 2016

[Aktion] Dieses Buch bleibt im Regal #7

Dienstag, 15. März 2016



"Dieses Buch bleibt im Regal" ist eine Aktion von Damaris liest. Hierbei geht es darum, die Bücher vorzustellen, die einem ans Herz gewachsen sind und die man niemals wieder aus dem Regal verbannen wird.
Bei dieser Aktion möchte ich gerne jeden Monat teilnehmen (Start ist jeweils der 15. des Monats), da ich so auch selbst sehe, welche Bücher alle in mein Herz eingezogen sind und welche den besonderen Wert haben, noch einmal gesondert vorgestellt zu werden.



Feuer-Serie von Coreene Callahan


Unspektakuläres Cover: ein Mann mit einem Drachen auf der Brust und etwas Feuer.. nicht gerade ansprechend.. aber: hinter dem Cover verbirgt sich eine feurige Explosion!
Schon vom ersten Augenblick an haben sich die Drachen von Callahan in mein Herz gespielt. Alles begann mit Bas und Myst, aber auch Rikar, Mac und Wick konnten mich mitsamt ihren Gefährtinnen von sich überzeugen.

In den Büchern geht es - kurz gesagt - um verfeindete Drachenclans, um ein wenig Weltherrschaft und um die Gefährtin fürs Leben. Geschichten, die ich liebe, denn hier erwartet einen wirklich die bunte Mischung! Die Charaktere sind facettenreich und sympathisch, während die Drachenkultur ausgesprochen magisch und gut durchdacht ist. Es gibt genügend Action als Mann und als Drache und auch die Frauen haben ihre Power nicht verloren! Und ja: selbst den Erzfeind mag man irgendwie... Es gibt Witz und Charme, Brutalität und Härte und das gewisse Etwas fürs Herz + viel Dramatik. 
Liebe? Come on! Eine Reihe, die ich garantiert nie wieder aus dem Regal verbannen werde!

*Hier* geht's zu meiner Rezension zu Band Eins - drauf klicken und überzeugen lassen!

Read More

Dienstag, 1. März 2016

[Statistik] Februar 2016

Dienstag, 1. März 2016



Der Februar ist ja bekanntlich ein verdammt kurzer Monat - irgendwie erschien er mir noch viel kürzer, als er wahrscheinlich war. Das sieht man dieses Mal auch an meinem Leseverhalten, denn nun bin ich hinter meinem Jahresziel angelangt und muss mich wohl schleunigst ran halten! Viel zu wenig Bücher für diesen Monat gelesen, wie man unten unschwer erkennen kann... Und ich bin wahrlich enttäuscht von mir. Da muss ich wohl wieder mehr powern!
Leichter gesagt, als getan: nun in der 7. Praktikumswoche angekommen erwartet mich noch eine Prüfungsstunde und dann noch mein Abschlussbericht, den ich Ende März noch abgeben muss. Zwar habe ich über Ostern auch 1 1/2 Wochen frei, dennoch sitzen mir die Prüfungen im Nacken... Ohjeh, ohjeh. 
Ich gebe natürlich wie immer mein Bestes, versuche alles unter einen Hut zu kriegen und hoffe auf einen erfolgreichen März 2016! Damit die nächste Statistik nicht wieder so peinlich wird, wie diese hier.



Gelesen

 

Gelesene Bücher: 2 Stück
   Wie Monde so silbern  -  5 Punkte
   Mission Hero #1 Ian: Im Herzen der Gefahr  -  keine Bewertung

Nicht beendete Bücher
    Artikel 5
    Die Nacht in uns

   Love & Confess
 
Anzahl gelesener Seiten: 581 Seiten
    pro Tag: ~ 20 Seiten
    pro Buch: ~ 291 Seiten

Durchschnittswertung: 5 Pfoten



Enttäuschung des Monats


Auch diesen Monat kann ich wieder einmal kein direktes Flop des Monats küren. Das Buch von Suzanne Brockmann wäre sicherlich eines geworden, allerdings habe ich hier ein paar Sachen festgestellt, bevor ich schließlich zum Buchabbruch kam. *Hier* ist das Ganze noch einmal nachzulesen.
Ansonsten... bleiben bei gerade mal zwei gelesenen Büchern ja nicht viel mehr übrig.



Schmuckstück des Monats

 
Glücklicherweise gibt es eine positive Nachricht für den vergangenen Monat: ich hatte ein richtig tolles Highlight zu verzeichen, welches mich total umgehauen hat: "Wie Monde so silbern" von Marissa Meyer.
Ich war wahrscheinlich eine der wenigen, die dieses Buch noch nicht gelesen hat - ein Spontankauf lies mich schließlich dazu greifen und ich kann immer noch gar nicht fassen, wie unglaublich toll es gewesen war! So innovativ, so neuartig, so anders. So speziell - im guten Sinne! In jeder Hinsicht konnte es mich total begeistern und ich hoffe auf genauso tolle Fortsetzungen in den drei verbliebenen Bänden, die ich richtig genießen werde!
Wer mehr wissen möchte: *Hier* geht's zu meiner ausführlichen Rezension zum Buch.



Neuzugänge

 
01. Ilona Andrews - Dina: Hüterin der Tore
02. Morgan Rhodes - Falling Kingdoms #3 Lodernde Macht
03. Marie Lu - Legend #1 Fallender Himmel
04. Laura Powell - Witches of London #1 Vom Teufel geküsst
05. Renée Ahdieh - Zorn & Morgenröte
06. Marissa Meyer - Die Lunar-Chroniken #2 Wie Blut so rot
07. Molly McAdams - Taking Chances #1 Im Herzen bei dir
08. Alexandra Bracken - Die Überlebenden #3 Blut & Feuer
09. Bettina Belitz - Die Diamantkrieger-Saga #1 Diamars Schwur


Alter SuB: 229 Bücher
   ~ Neuzugänge: +9 Bücher
   ~ vom SuB abgelesen: -2 Bücher
   ~ aussortiert: 0 Bücher
> Gesamt: +7 Bücher

Aktueller SuB: 236 Bücher
   ~ davon eBooks: 82 Bücher
 
Read More
Copyright by Lisa Ullrich 2011-2016. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena