Sonntag, 13. Dezember 2015

[little memory] Feuer & Flut von Veronica Scott

Sonntag, 13. Dezember 2015



Autor: Victoria Scott

Titel: Feuer & Flut
Reihe: Brimstone Bleed #1 
 
Band 1: Feuer & Flut
Band 2: Salz & Stein 
 
Achtung!
Folgende Beschreibungen geben den Inhalt zusammengefasst wieder, allerdings sehr spoilerbehaftet. Ich möchte mir damit eine Gedankenstütze schaffen, um die weiteren Bände problemlos verfolgen zu können.
Wenn du
keine spezifischen Informationen zu jeder kleinen Situation im Buch haben möchtest, dann lies nicht weiter!
 
 
 
Read More

Dienstag, 1. Dezember 2015

[Out of Topic] Blogpause zur Vorweihnachtszeit

Dienstag, 1. Dezember 2015



Das Jahr fliegt förmlich an mir vorbei und damit auch der Monat November. Heute wäre eigentlich der Tag für die Monatsstatistik gewesen, aber ich habe einfach nichts so wirklich vorzuzeigen...
Ich habe wieder Schule und dazu viel Stress, da es der vorerst letzte Theorie-Block ist, den wir vor den Prüfungen haben werden. Es gibt viele Projekte, die bearbeitet werden wollen und das Lesen bleibt momentan wieder total auf der Strecke.
Ich bin traurig. Denn nichtmal an 4 freien Tagen am Stück lese ich auch nur ein Wort. So beschäftigt bin ich zur Zeit. Und gerade jetzt, wo ich so viele fantastische Bücher auf dem Stapel liegen habe...
Nun steht auch noch Weihnachten vor der Tür, jedes meiner Wochenende ist voll gepackt und es sieht erst mal lesetechnisch nicht nach einer Verbesserung aus. 

Aus diesem Grund gibt es erst einmal wieder eine Blogpause - mit etwas Glück wird dies mein letzter Post in diesem Jahr. Ich möchte jetzt einfach Zeit für mich und meine Familie haben; die Weihnachtszeit voll auskosten können. Es ist vorübergehend besser so, denn die Prüfungsvorbereitung klopft schon an die Tür, genauso wie zig Bewerbungen, die geschrieben werden wollen.
Dennoch denke ich, bin ich frisch im neuen Jahr zurück und hoffe, dass ich euch dann mit einigen Posts beglücken kann!
Bis dahin wünsche ich euch allen eine schöne (vor)weihnachtliche Zeit und viele schöne gemeinsamen Stunden mit euren Liebsten <3

Read More

Sonntag, 29. November 2015

[SuB-Futter] Neuzugänge im November 2015

Sonntag, 29. November 2015



Hier ist nun meine Ausbeute des Monats November zu sehen. Dabei handelt es sich um Bücher aus den Verlagshäusern Cbt, Egmont LYX, dtv, Piper, Heyne fliegt und FJB.

"Dante Walker" habe ich mir vor allem wegen der Autorin Victoria Scott gekauft - und weil es mich vom Inhalt her gereizt hat. Mal sehen, ob es überzeugen kann.
Die Anthologie "Atemnlose Nacht" mit Lara Adrian war ein pures Muss und ich bin auf die vier kurzen Geschichten aus einem mir unbekannten Universum sehr gespannt. Ebenso wie auf "Die Zeit der Apfelblüten" und "Rock Kiss: Eine Nacht ist nicht genug". Letzteres das neuste Werk von Singh, meiner Lieblingsautorin, wo ich noch nicht sicher bin, ob es mich wirklich überzeugen kann.
Weiter geht's mit den "Throne of Glass"-Büchern 1-3, die nun als Taschenbuch weiter veröffentlicht werden und in meinem Regal nicht fehlen dürfen! Bald, schon bald...
Auch das neuste Werk von Hoover namens "Love & Confess" musste erneut einziehen - doch wann werde ich es lesen?
Aktuell beginne ich mit Elemental Assassin #2 und da darf Band 3 "Spinnenjagd" nicht allzu weit entfernt sein. Ebenso wie das eben erschienene "Dark Wonderland: Herzbube" - ich kann es kaum erwarten, dieses Werk zu beginnen und diese unglaublich magisch-abgedrehte Geschichte weiterzulesen!
Ganz neu eingezogen sind "Das Feuerzeichen" & "Bannwald" - zwei Bücher, die mich einfach nur verdammt neugierig gemacht haben und die ich mir nun gönnen musste. Jetzt ziehen sie erst einmal ins Regal ein. Mal sehen, wie lange sie dort ungelesen stehen. 
Last but not least: Nach meiner letzten Lektüre war klar, dass ich auch die Fortsetzung "Im Schatten des Mondkaisers" kaufen und lesen muss. Hier ist sie nun und schließt meinen Regalpost ab. Puuuh, da kam wieder einiges zusammen!


Read More

Dienstag, 24. November 2015

[News] Most Wanted im Dezember 2015

Dienstag, 24. November 2015



Bei meiner Kategorie "Most Wanted" geht es um meine Most-Wanted-Books für den nächsten Monat!

Der November neigt sich in schnellen Schritten seinem Ende entgehen. Der Winter hält so langsam Einzug, die ersten Schneeflocken fallen und es wird langsam richtig kalt. Draußen riecht es nach frischem Schnee, genauso wie ich es mag. Da hiflt nur die gewohnte Tasse Tee am Nachmittag.
Mittlerweile habe ich die 4. Schulwoche gerade begonnen - und ich langweile mich schier zu Tode. Mir gefällt das Arbeiten zu gut und so langsam beginne ich mit meiner Prüfungsvorbereitung für die Abschlussprüfungen von Mai bis Juli 2016.
Meine Leseverhältnisse sind wieder einmal eher unterirdisch. Ich kann gar nicht so konkret sagen, was falsch läuft.. irgendwie ist dieses Jahr der Wurm drinnen gewesen und ich weiß nicht, ob es jemals so gut werden wird wie damals im Jahr 2012... :/
 
Dennoch blicke ich jetzt erstmal auf den prallen Dezember, den man wirklich an den Zügeln zurückhalten muss.
Neben den hier aufgeführten Büchern werde ich mir noch einige eBooks zulegen, die ich dann mit meinem Tolino gern lesen würde. Da dies aber eindeutig den Rahmen sprengen würde, führe ich hier nur die geplanten Print-Exemplare auf.
Lage Rede, kurzer Sinn: Hier meine Wunschbücher für Dezember!
 
 
 

Meine Most Wanted im Dezember

 
 
Meine ersten vier Bücher, die bei mir einziehen werden, sind nicht mal alle aus dem Monat Dezember. So ist "Der Winter erwacht" schon im Juli erschienen, soll nun aber endlich bei mir einziehen. Außerdem passt es doch zur Jahreszeit, oder nicht? ;) "Slow Burn" ist von Maya Banks - eine Autorin, die ich schätze. Auch wenn ich noch nicht so genau weiß, ob mir das neuste Werk gefallen wird...
"Windfire" ist eine Neuerscheinung von Lynn Raven, die ich gar nicht auf dem Schirm hatte! Ich liebe solche positiven Überraschungen x3 Und "Salz & Stein" werde ich mit großer Wahrscheinlichkeit bestellen - dies entscheidet sich jedoch noch zusammen mit meinem abschließendem Urteil über "Feuer & Flut".




Auch der zweite Schwall ist wieder eher Lyx-lastig, wobei nur "Sorbet-Nächte" als Print einziehen wird und kann - ich mag das Cover und hoffe, der Inhalt ist mehr romantisch als erotisch.. die Hoffnung ist sicherlich vergeblich, aaaber: Die Hoffnung stirbt nie!
"Der Teufel trägt Kilt" klingt gut, ist aber echt hässlich.. deswegen gibt's das nur als eBook, genauso wie "Heartbeat: Jede Sekunde mit dir". Letzteres erscheint allerdings nur digital, weswegen ich hier keine große Wahl gehabt habe.



Neu auf der Wunschliste wären dann...

 



Read More

Mittwoch, 18. November 2015

[Rezension] Flammen über Arcadion von Bernd Perplies

Mittwoch, 18. November 2015


Reihe: Carya #1
Verlag: Egmont LYX
Umfang:
519 Seiten
Preis: 19,99 €uro
ISBN: 978-3-8025-8637-8
Leseprobe



Klappentext

Durch den Sternenfall und die Dunklen Jahre wurden weite Teile der Welt verwüstet und verseucht. Die Menschen drängen sich in den wenigen verbliebenen Städten, während die Wildnis von Mutanten und gefährlichen Banden beherrscht wird. 
Die sechzehnjährige Carya lebt wohlbehütet mit ihren Eltern in Arcadion, wo der religiöse Orden des Lux Dei für Sicherheit und Ordnung sorgt. Doch das vermeintliche Paradies besitzt auch seine dunklen Seiten, wie Carya schon bald am eigenen Leib erfahren muss. Ihre Freundin Rajael bittet sie um Hilfe, als ihr Geliebter Tobyn von der Inquisition festgenommen wird. Tobyn ist ein Invitro, ein künstlich gezeugter Mensch. Allein durch seine Existenz verstößt er damit gegen das Gesetz der Lux Dei, der in den Invitros gottlose Kreaturen sieht, dies es auszumerzen gilt. Daher drohen ihm grausame Folter und die Todesstrafte. Carya und Rajael gelingt es, sich in den Schauprozess einzuschleichen, zu dem sonst nur hohe Würdenträger Zugang haben. Mit Entsetzen verfolgt Carya die schrecklichen Geschehnisse im Gerichtssaal und begeht schließlich eine verzweifelte Tat, um Tobyn die Qualen der Folter zu ersparen. 
Dadurch gerät sie selbst ins Fadenkreuz der Inquisition und ist fortan auf der Flucht. Ihre einzige Hoffnung ist der junge Templersoldat Jonan, der sich überraschend auf ihre Seite schlägt und sein Leben aufs Spiel setzt, um Carya zu retten. (Bild- & Textquelle: Egmont LYX)



Meine Meinung

Dieses wundervolle Cover und die Tatsache, dass es sich bei diesem Buch um eine Dystopie handelt, hat mich eindeutig bestochen. Außerdem die Marke „Egmont LYX“, die in meinem Regal sowieso zu Hauf Einzug gehalten hat. Ich hatte also ein richtig gutes Gefühl, als ich das Buch begonnen habe, kann aber schlussendlich nur auf ein mittelmäßiges Werk zurückblicken.

Zu Beginn der Handlung lernt man Carya kennen, die man fortan auf Schritt und Tritt begleiten darf. Carya wirkt als Protagonistin in vielen Situationen blass und man kommt ihr oftmals nicht so nah, dass man eine anständige Beziehung zu ihr aufbauen kann. Ihr Charakter ist vor allem geprägt von Naivität und die gezwungene Entwicklung von ihr zu einer starken Persönlichkeit konnte ich dem Autor nicht ganz abnehmen – die ging mir auch insgesamt zu schnell von statten. 
Der nächste Charakter ist Jonan, ein junger Mann bei der Elite-Garde des Lux Dei den „Schwarzen Templern“ bei denen er nur ist, weil sein Vater das so wollte. Dieser ist ein hohes Tier in Arcadion, ein Ratsherr – dies spielt aber keine weitere Rolle im Buch. Also, da habe ich mir ja irgendwie mehr erhofft. Jonan selber wirft für Carya sofort sein ganzes Leben weg und rettet sie von einer Situation zur Anderen ständig. Er ist ein wahrer Gutmensch und seine Motive sind verständlich, dennoch bleibt auch er mir eher distanziert und unwirklich. 
Auch ihre Beziehung überzeugte mich eher weniger und zwar genauso wenig wie hier eine Annäherung vorhanden war. Sie sehen sich und tun sofort alles füreinander – schön und gut, wenn man mehr daraus gemacht hätte als diese oberflächliche Aussage. Denn irgendwann lieben sich die beiden einfach und damit ist es gut. Das war mir leider zu wenig, es sprang kein Funke und keinerlei Emotionen über. Schade! Verschenktes Potential, da die Vorlage für Emotionen und Dramatik gelegt war.

Zusammen mit Carya lernt man also die Zusammenhänge der geschaffenen Welt von Bernd Perplies kennen. Dabei hat der Sternenfall die Welt gänzlich zerstört und in eine Dunkle Zeit gerissen, durch die der religiös-fanatische Orden der Lux Dei die Menschheit erfolgreich geführt hat. Nun leben die Menschen nach deren Vorstellungen und alles was nicht da hinein passt, wird exekutiert. Dabei befinden wir uns in einer mittelalterlich angehauchten Welt, die teilweise von technischen Fortschritten profitiert – ein interessanter Mix! Der Autor hat damit innovative Ideen geschaffen, die insgesamt ein rundes Bild ergeben. Alle wichtige Fragen nach dem „Wie“ und „Warum“ werden geklärt. Ich fühlte mich fast sofort wohl in Arcadion und der neuen Welt, die sich mir eröffnet hat. 
Dennoch finde ich die Anfänge der Handlung viel zu lang gezogen. Die Story tritt teilweise auf der Stelle herum, alles wirkt sehr einleitend und erzählend. Dies nahm das gesamte Buch über nur geringfügig ab mit wenigen spannenden Szenen; ich musste mich an den erzählenden Stil gewöhnen. Dies fiel mir allerdings eher schwer, da ich doch eher Geschichten mit mehr Pfeffer gewohnt bin und selbst das Ende mir nicht so spannend erschien, wie es womöglich wirken sollte. Dennoch war ich gefesselt an das Buch, was ja dann doch wieder für sich spricht.

Denn irgendwann bricht dann doch mal das Chaos los, die Geschichte kriegt Schwung und überrascht. Ich bekam Spannung und Emotionen geliefert. Teilweise wurde es dann aber auch schon richtig abgespacet und zwar als Carya auf den Spuren ihrer Vergangenheit wandelt. Dies war gleichzeitig auch spannend, aber diese guten Phasen wechselten sich mit den eher nicht so guten Phasen ab. Mir wurde teilweise einfach zu viel geredet und zu wenig gehandelt und das hat dem Buch auch diese mittelmäßige Bewertung beschert. 
Der Schreibstil von Perplies ist größtenteils angenehm, an vielen Stellen aber auch ausschweifend und sehr langatmig, was den einleitenden, erzählenden Effekt verstärkt. Ich denke, es ist einfach sein Stil, so zu schreiben, was einigen Lesern sicherlich mehr gefallen wird als mir. Denn mir war es teilweise einfach zu ausgeschmückt, was bei mir manchmal einen tiefen Seufzer hervorgerufen hat. 
Auch kurz vor dem Finale war ich nicht richtig spannungsgeladen und konnte teilweise das Ende vorhersehen. Dennoch bin ich am Ende des Buches mehr als neugierig auf den Weitergang der Geschichte – denn ich hab echt keine Ahnung, wie hier überhaupt noch etwas geklärt werden soll. Ich bin gespannt, Herr Perplies!

Fazit

„Flammen über Arcadion“ hat eindeutig seinen ganz eigenen Charme: der Weltentwurf ist verlockend und kommt mit einem erzählenden, wenn auch teilweise langatmigen Schreibstil gut rüber. Zu den Hauptfiguren besteht eine gewisse Distanz, die hoffentlich in den Folgebänden ausgeräumt wird. Emotionen und Spannung sind eher Mangelware, die Handlung wechselt sich mit guten und nicht so guten Phasen ab. Am Ende des Buches bin ich dennoch neugierig auf den Weitergang der Geschichte und werde Band Zwei dennoch lesen! 


Flammen über Arcadion bekommt:

 3/5 Herzen


Band 1: Flammen über Arcadion
Band 2: Im Schatten des Mondkaisers
Band 3: Das geraubte Paradies

Read More

Sonntag, 15. November 2015

[Coming Soon] Vorschau Winter 2015/2016

Sonntag, 15. November 2015




Es wird Zeit mal einen Blick auf die Bücher zu werfen, die uns diesen Winter von den Verlagen geboten werden - denn sie sind dafür da, uns die meist verschneiten und kalten Wintermonate etwas angenehmer zu gestalten und uns die schneller einbrechenden Abende zu versüßen.
Egal ob in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit, gemütlich auf dem Sofa vor dem Kamin, unterm Weihnachtsbaum während es draußen heftig schneit oder auch nach einem Tag im Schnee: da ist sicher einiges dabei, was gut und gerne gelesen wird.
Neugierig geworden? Dann sucht euch die Bücher, die euch begeistern könnten!



Dezember





Januar





Februar




Read More

[little memory] Flammen über Arcadion von Bernd Perplies

Sonntag, 15. November 2015



Autor: Bernd Perplies
Titel: Flammen über Arcadion
Reihe: Carya & Jonan #1

Band 1: Flammen über Arcadion
Band 2: Im Schatten des Mondkaisers
Band 3: Das geraubte Paradies


Achtung!
Folgende Beschreibungen geben den Inhalt zusammengefasst wieder, allerdings sehr spoilerbehaftet. Ich möchte mir damit eine Gedankenstütze schaffen, um die weiteren Bände problemlos verfolgen zu können.
Wenn du keine spezifischen Informationen zu jeder kleinen Situation im Buch haben möchtest, dann lies nicht weiter! 



Read More

Samstag, 7. November 2015

[Zitat] Flammen über Arcadion #1

Samstag, 7. November 2015



In diesem Augenblick zerbrach etwas in Carya und sie traf eine Entscheidung.
"Tobyn", schrie sie.
Der Kopf von Rajaels Freund ruckte herum, aber natürlich sah er sie in dem dunklen Separee nicht.
"Rajael liebt dich!"
Dann schoss sie. Und ein zweites und drittes Mal. Immer weiter, bis die Trommel leer war. Auf Tobyn, auf seinen Peiniger und auf Aidalon selbst.

S. 132/133, Flammen über Arcadion von Bernd Perplies, Egmont LYX Verlag
Read More

Sonntag, 1. November 2015

[Statistik] Oktober 2015

Sonntag, 1. November 2015



Ja, der gute Oktober. Der ist auch schon wieder rum. Wahnsinn! Noch zwei Monate hat das Jahr 2015... und ich hänge irgendwo ganz schlecht in meinem Leseverhalten fest. Der Oktober fing ja gut an und hörte dann extrem schnell auf. Die letzte Phase meines Praktikums kam, damit auch die zweite Prüfungsstunde und nun ein großer Abschlussbericht. Auch das neue Addon meines Lieblingsgames kam raus... da blieb sonst kaum Zeit. Wenigstens waren die Bücher, die ich gelesen habe, richtig gut... auch wenn mich das nur minder tröstet.
Mittlerweile erwarte ich von diesem Jahr nicht mehr viel und hoffe auf das neue Jahr 2016... dennoch drücke ich mir selbst die Daumen für den November und hoffe das Beste!



Gelesen



Gelesene Bücher: 2 Stück
   Dark Canopy  -  5 Punkte
   Mein Herz & andere schwarze Löcher  -  5 Punkte

Nicht beendete Bücher
   Flammen über Arcadion
   Feuer & Flut
   Gezeichnete des Schicksals

Anzahl gelesener Seiten: 902 Seiten
   pro Tag: ~ 29 Seiten
   pro Buch: ~ 451 Seiten

Durchschnittswertung: 5 Pfoten



Schmuckstück des Monats  


Gut, eine große Auswahl an Büchern hatte ich ja nun nicht, aber es waren zwei richtig gute Schmuckstücke, die ich gelesen habe. Dennoch fällt meine Wahl des besten Buches aus dem Oktober auf "Dark Canopy" von Jennifer Benkau. 
Das Buch konnte mich einfach in voller Länge überzeugen: von den Figuren her, der Charakterentwicklung, der Liebesbeziehung, dem Weltentwurf. Am Ende war ich entsetzt, frustiert und habe mir sofort den zweiten Teil bestellt. Benkau hat mich mal wieder von sich überzeugt und deswegen ist das Buch sehr verdient mein Top des Monats Oktober!

*Hier* geht's noch zu meiner Rezension zum Buch. Die zu "Mein Herz und andere schwarze Löcher" folgt noch zeitnah.. versprochen! ;)



Read More

Sonntag, 25. Oktober 2015

[SuB-Futter] Neuzugänge im Oktober 2015

Sonntag, 25. Oktober 2015


Meine Ausbeute im Oktober möchte ich ausschließlich so darstellen, um einfach den Post nicht allzu lang werden zu lassen.
Dieses Mal sind dabei Bücher aus dem Hause Egmont LYX, Carlsen, Egmont INK, IVI, Cbt und Script 5.

"Geweihte des Todes" und "Gejagte der Dämmerung" haben mir bei den Romanen von Adrian noch gefehlt, weswegen sie nun einziehen durften. Ich beabsichtige, die Reihe erstmal soweit aktuell zu lesen.
"Der Himmel über Afrika" hat mich in den Finger gejuckt, ebenso wie "Winter in Briar Creek" - ich erwarte tolle Liebesgeschichten! Dazu kann ich auch gleich noch "Die Erbin" zählen, welches vom Verlag ja auch mega gehypt wurde.. na ja, ob das wirklich soooo toll ist, wird sich zeigen.
"Ohne Ausweg" ist der zweite Band der Crossroads-Reihe von Michelle Raven und damit ein absolutes MUSS für mich.
"Die Köngliche" hat mir noch gefehlt, damit ich die Trilogie von Cashore komplettieren kann. Das Buch ist auch bald geplant, gelesen zu werden.
"Für immer Blue" habe ich spontan entdeckt und damit auch spontan in den Einkaufskorb gepackt - Amy Harmon? Gerne her damit!
Von Jennifer Estep lese ich momentan die Elemental Assasin-Reihe, wollte mir aber die neuste auch nicht entgehen lassen - deswegen zog "Black Blade" bei mir ein.
Die meisten Bücher von Nina Blazon sind einfach zauberhaft. Ich hoffe, "Der Winter der schwarzen Rosen" kann da genauso wieder mithalten!
Last but not least ist da noch "Dark Destiny", welches unbedingt bei mir einziehen musste. Immerhin habe ich Band 1 geliebt!

Viel Lesefreude im November wünsche ich euch!
Read More

Donnerstag, 22. Oktober 2015

[News] Most Wanted im November 2015

Donnerstag, 22. Oktober 2015



Bei meiner Kategorie "Most Wanted" geht es um meine Most-Wanted-Books für den nächsten Monat!

Zugegeben: dieses Mal kommt mein Post recht früh, aber: der Oktober neigt sich in schnellen Schritten seinem Ende entgehen. Der Herbst hat vollen Einzug gehalten, das Wetter ist verdammt wechselhaft und ich bin immer sehr froh, wenn ich zu Hause angekommen bin. Unterwegs zu sein ist echt hässlich...
Mittlerweile sind diese Woche schon 9 Wochen meines Praktikums um... ich habe nur noch eine Woche vor mir und ja, ich bin sehr traurig darüber. Auch meine zweite Prüfungsstunde habe ich gut abgeschlossen und es war eine Steigerung sichtbar ;)
Meine Leseverhältnisse sind wieder einmal eher unterirdisch. Gut, ich hatte am Anfang des Monats frei, aber irgendwie war die Woche gar nichts un die letzten 10 Tage hat sich alles nur noch um die Prüfungsstunde gedreht. Dann muss ich immer noch den Tod meiner geliebten Katze verkraften und da weiß ich einfach noch nicht, inwieweit es jetzt weitergeht..
Dennoch blicke ich jetzt erstmal auf den prallen November, den man wirklich an den Zügeln zurückhalten muss.
Neben den hier aufgeführten Büchern werde ich mir noch einige eBooks zulegen, die ich dann mit meinem Tolino gern lesen würde. Da dies aber eindeutig den Rahmen sprengen würde, führe ich hier nur die geplanten Print-Exemplare auf.
Lage Rede, kurzer Sinn: Hier meine Wunschbücher für November!

Meine Most Wanted im November

Die ersten drei Bücher, die bei mir einziehen werden: da ist ganz links der dritte Band von "Throne of Glass" von Sarah J. Maas. Den ersten Band habe ich regelrecht verschlungen und gehypt. Auch die Kurzgeschichten wurden inhaliert und geliebt. Nun brauche ich natürlich auch Band 3 und da es die Bücher "nur noch" als Taschenbuch gibt, ziehen Band 1 & 2 gleich mit ein. Zum Glück geht's weiter!
Ich mag ja die Geschichten von Colleen Hoover sehr, weswegen ich um "Love and Confess" auch einfach nicht vorbei kommen werde. Außerdem neu ausprobieren möchte ich die Autorin Francesca Haig, die mit dem Buch "Das Feuerzeichen" jetzt durchstartet. Unglaublich gut klingende Dystopie - genau mein Ding!





Wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich keine konrekte Ahnung, was mich genau beim Buch "Bannwald" erwarten wird. Ich glaube, das muss ich einfach auf mich zukommen lassen!
Richtig happy bin ich über den zweiten Band von "Dark Wonderland - Herzbube", da ich den ersten Band von A.G.Howard einfach nur verschlungen und für die abgedrehten Ideen geliebt habe. Ich kann es ja kaum erwarten, ins Wunderland zurückzukehren! Und bin gespannt, ob Jeb oder Morpheus überlegen ist...
Außerdem möchte ich mir "Dante Walker - Seelensammler" gern zu legen. Ich bin neugierig auf die Geschichte und hoffe irgendwie auf eine Menge schrägen Humor.




Schlussendlich noch drei Bücher aus dem Hause LYX, an denen ich einfach nicht vorbei kommen werde in diesem Monat. "Die Zeit der Apfelblüten" klingt nach einer zuckersüßen Liebesgeschichte, die ich mir nicht entgehen lassen will! Hingegen ist "Atemlose Nacht" eine Anthologie, wobei ich mehr als gespannt bin, was mich da nur erwarten wird... so richtig habe ich noch kein Bild im Kopf. Aber Adrian steht drauf, das reicht mir fürs Erste.
Einziehen darf auch das neuste Werk von Nalini Singh nämlich "Rock Kiss" - eine ganz neue Reihe in einem für sie ganz neuen Genre. Die Meinungen sind ja gemischt, ungewohnt für Singh, aber möglich. Ich bin neugierig, wie mir persönlich das Werk gefallen wird.



Neu auf der Wunschliste wären dann...





Read More

Sonntag, 18. Oktober 2015

[Out of Topic] Ruhe in Frieden

Sonntag, 18. Oktober 2015


Hallo Ihr,
wie es sicherlich bemerkt wurde, war es auf meinem Blog die letzten Tage ziemlich still. Das liegt daran, dass ich momentan einfach nicht die Kraft dazu gefunden habe, großartig zu lesen, zu schreiben und mich mitzuteilen.

Letzten Sonntag ist meine über alles geliebte Katze von uns gegangen - ein zuckersüßes Tier, was mich 13 Jahre lang treu begleitet hat. Es kam überraschend, unglaublich schnell und sie musste wohl sehr leiden, weswegen seit letzter Woche für mich alles anders ist.
Ich bestreite mein Leben für's erste ohne mein geliebtes Haustier und kann es kaum glauben, dass sie mich nun nicht mehr fast jeden Tag vor der Haustür empfängt oder vor dem Kamin dann mit mir kuschelt.
Die letzte Woche habe ich gebraucht, um mit diesen Gedanken klar zu kommen und noch immer fällt es mir nicht leicht. Immerhin habe ich so etwas wie eine sehr gute Freundin verloren, die mir immer zur Seite stand und nie unangenehme Fragen gestellt hat. Die mich getröstet hat, wenn es mir schlecht ging... und die jetzt einfach aus meinem Leben getreten ist.



In diesem Sinne wird es noch einige Tage dauern, bis ich wieder vollends auf dem Damm bin, bis dahin wird es weiterhin ruhig zugehen.
Ich hoffe auf eurer Verständnis zu treffen!
Read More

Donnerstag, 8. Oktober 2015

[Rezension] Dark Canopy von Jennifer Benkau

Donnerstag, 8. Oktober 2015


Verlag: Script 5
Umfang: 525 Seiten
Preis: 18,95 €uro
ISBN: 978-3-8390-0144-8



Klappentext

Stell dir vor, du musst täglich ums Überleben kämpfen. Stell dir vor, dein Gegner ist unbesiegbar. Stell dir vor, du kommst ihm zu nah. Stell dir vor, du verliebst dich in ihn.  
Die Percents, für den dritten Weltkrieg geschaffene Soldaten, haben die Weltherrschaft übernommen und unterjochen die Menschen. Die Rebellenclans versuchen, außerhalb des Systems zu überleben. Mit ihnen kämpft die 20-jährige Joy gegen das Gewaltregime. Doch dann fällt sie dem Feind in die Hände und muss feststellen, dass sich auch unter den vermeintlichen Monstern Menschlichkeit findet. Und sogar noch mehr... (Bild- & Textquelle: Script5 Verlag)



Meine Meinung

Es gibt mehr als ein dutzend Lobeshymnen auf dieses Buch; irgendwann war es also auch für mich klar: „Ich muss es einfach lesen!“. Ich war gespannt darauf und hatte wirklich hohe Erwartungen, die zum Glück auch erfüllt wurden. „Dark Canopy“ ging ab wie ein Zäpfchen!

Im Prolog wird man mitten in die Handlung geworfen, allerdings findet man sich sofort zurecht und mein Interesse wurde sofort geweckt. Ich wollte unbedingt mehr! 
Entschlossen las ich weiter und machte mich 3 ½ Jahre später erneut vertraut mit Joy, der Protagonistin des Buches und diejenige, die man ständig begleiten darf. Man lernt sie bereits im Prolog kennen, darf sie ab dann jedoch ständig begleiten. Joy gehört zu einem Rebellenclan und lebt in einer Welt, die nach dem dritten Weltkrieg zerrüttet ist und von künstlich geschaffenen Soldaten – den Percents – regiert wird. Menschen werden unterdrückt oder als Diener gehalten, doch Joy und ihr Clan rebellieren. Am Anfang ist Joy unschlüssig, ob sie ihren Clan verlassen soll oder nicht, denn sie möchte endlich etwas an der Welt ändern. 
Die Idee hinter dem Buch ist wirklich grandios und für mich absolut gut durchdacht! Denn mit der Zeit lernt man, dass es auf Seiten der Rebellen und auf Seiten der Percents Schwarz und Weiß gibt. Und das wird auch Joy noch lernen. Auch die Umsetzung war für mich wirklich gut, ich war ständig gefesselt an das Buch und zweifelte nie an der geschaffenen Welt und den folgenden Handlungsszenen. 
Ich hatte großen Spaß, das Buch zu verfolgen und konnte es irgendwann gar nicht mehr aus der Hand legen. Für mich gab es eine perfekte Mischung aus Liebe, Verzweiflung und einem kleinen Hoffnungsschimmer, der am Ende des Buches zerdrückt worden ist.

Die Charaktere sind allesamt gut durchdacht und facettenreich; manche spielen auch ein falsches Spiel, was sich erst spät entpuppen sollte. Joy ist eine wirklich sympathische junge Frau, die für ihre Überzeugungen kämpft und das Beste aus ihrem Leben machen will. Sie will die Welt verändern, ist stets mutig und klug. Dennoch ist auch sie nicht gefeilt vor der Macht der Liebe, die sie umhaut wie ein Orkan. Neél, der Mann ihres Begehrens, gehört zu den Percents und ist ein sogenannter Varlet, noch in der Ausbildung. Er scheint genauso zu sein wie alle anderen Percents: kalt, ignorant und arrogant. Doch mit der Zeit verändert er sich und zeigt unter seinem harten Panzer sein wahres Ich, vor allem gegenüber seiner Soldatin Joy. 
Damit kann sich auch die Beziehung der beiden entwickeln, denn vor allem Neél überzeugt mit seiner gefühlvollen Art, die gleichzeitig sehr humoristisch und sarkastisch daher kommt. Mit der Zeit verliert auch Joy ihr Herz an ihren Varlet, allerdings scheint ihre Liebe nie unter einem guten Stern zu stehen. Frei nach dem Motto „Der Feind in meinem Bett“ treffen die beiden auf die Probleme ihrer verschiedenen Spezies und ihrer bestehenden Gesellschaft, auch wenn beide die momentane Situation ihrer Welt ablehnen. 
Durch diese schier unüberwindbaren Hindernisse kommen oftmals dramatische Szenen vor, wo die Emotionen der Charaktere hochkochen. Auch mich nahm dieses hohe Maß an Dramatik schier mit und des Öfteren musste ich mir ein paar Tränchen verkneifen. Emotional gesehen bekommt man bei diesem Buch eine großartige Palette geboten, die einen nervlich an den Rand der Verzweiflung bringt.

Für mich war von Anfang an ein gewisser Spannungspegel präsent, denn ständig lauerte Gefahr auf Joy. Die Menschen haben wenig Macht in der geschaffenen Welt von Benkau und fürchten stets um ihr Leben und ihre Freiheit. Zusammen mit dem Weltentwurf wird die Handlung gut dargestellt und passt perfekt in das dystopische Genre. Gerade die perversen Umfangsformen gegenüber Menschen ließen mich zurückschrecken, aber genau solche dystopischen Elemente waren es auch, die mich neben den Charakteren an das Buch fesselten. 
Benkau versteht, ihren Schreibstil perfekt einzusetzen und variiert in den verschiedenen Situationen sehr gekonnt ihre Sprachmelodie. Zusammen mit der voranschreitenden Handlung und dem Näherrücken von Joys großen Tag als Soldatin – dem Chivvy, bei dem sie für Neél laufen soll – verändert sich auch die Stimmung des Buches. Im Mittelteil des Buches wurde es meiner Meinung nach etwas ruhiger, doch das störte mich nicht. Denn hierbei wurden vor allem die sanften Bande der Liebe geknüpft. Gleichzeitig erfolgt eine großartige Charakterentwicklung der beiden Hauptfiguren, die ebenso durch einige Nebencharaktere bedingt wurde, wie z.B. der Percents Graves, die blinde Alex, Neéls Aufseher Cloud oder Joys Jugendfreund Matthial und Amber. 
Gegen Ende des Buches war ich oftmals nur noch fassungslos und emotional total mitgenommen. Die ganze Sache spitzt sich massiv zu, ich habe ein dutzend Tränen vergossen und litt mit Joy regelrecht mit. Schlussendlich suchte ich die Hoffnung und fragte mich, wie Benkau das Ganze nur wieder umlenken will...

Fazit

Teilweise sprachlos blicke ich noch immer auf dieses Buch zurück, was noch viel mehr war, als ich erwartet habe. Es gibt wundervolle Charaktere und keine klischeehafte Schwarz/Weiß-Teilung, denn jeder kann Gut oder Böse sein. Die Beziehung ist dramatisch-emotional ein Hochgenuss und zusammen mit meinen Gefühlen ständig am hochkochen. Die Handlung ist abwechslungsreich, es gibt einen ständigen Spannungspegel und die dystopisch geschaffene Welt von Benkau ist gut durchdacht und vom Schreibstil perfekt begleitet. Alles richtig gemacht! 


Dark Canopy bekommt:

 5/5 Herzen

 

Read More

Montag, 5. Oktober 2015

[Aktion] Dieses Buch bleibt im Regal #4

Montag, 5. Oktober 2015 



"Dieses Buch bleibt im Regal" ist eine Aktion von Damaris liest. Hierbei geht es darum, die Bücher vorzustellen, die einem ans Herz gewachsen sind und die man niemals wieder aus dem Regal verbannen wird.
Bei dieser Aktion möchte ich gerne zweiwöchentlich mitmachen, da ich so auch selbst sehe, welche Bücher alle in mein Herz eingezogen sind und welche den besonderen Wert haben, noch einmal gesondert vorgestellt zu werden.
 
 
 

Lynn Raven  -  Der Kuss des Dämons 

 
 
Das Buch las ich im Jahr 2008 und war absolut begeistert von der Story. Klar, irgendwie klingt das Buch ziemlich klischeehaft und ähnelt zum Beginn auch Twilight. Aber die Geschichte um Julien und Dawn wird absolut innovativ und bringt den Leser auf eine Achterbahn der Gefühle. Mit Witz, Charme und viel Gefühl stürzen die beide in das Herz der Leser und so auch in meines.
Die Handlung wird spannend und mysteriös gehalten, man fiebert immer mit Dawn mit und schmilzt mit ihr, wenn Julien ihr sein Herz schenkt.
Es ist eine typische Trilogie, bei der mir oftmals die Worte fehlten, um diese Bücher zu beschreiben. Sie sind facettenreich, abwechslungsreich und teilweise wirklich überraschend. Nichts kommt, wie man es zunächst vermutet hätte. Die Grundstimmungen werden gut dem Inhalt angepasst und vor allem der letzte Band der Trilogie hat es in sich: Verzweiflung und Hoffnlungslosigkeit. Wer mitfiebern möchte, ist hier genau richtig! Es nimmt einen total mit, es zerreisst einen und durchatmen ist kaum möglich.
Ich denke, wer diese Trilogie nicht kennt, der verpasst wirklich etwas! Ein paar einzigartige Schätze aus der Literatur :)


Read More

Sonntag, 4. Oktober 2015

[little memory] Dark Canopy von Jennifer Benkau

Sonntag, 4. Oktober 2015


Autor: Jennifer Benkau
Titel: Dark Canopy
Reihe: #1 
 
Band 1: Dark Canopy
Band 2: Dark Destiny
 
Achtung!
Folgende Beschreibungen geben den Inhalt zusammengefasst wieder, allerdings sehr spoilerbehaftet. Ich möchte mir damit eine Gedankenstütze schaffen, um die weiteren Bände problemlos verfolgen zu können.
Wenn du keine spezifischen Informationen zu jeder kleinen Situation im Buch haben möchtest, dann lies nicht weiter!




Read More

Samstag, 3. Oktober 2015

[little Bookies] Engel der Nacht & Bis ans Ende der Welt und zurück

Samstag, 3. Oktober 2015


Kurzrezensionen sind meist praktischer und schneller zu schreiben - nach einem langen Tag hat man meist überhaupt keine Lust mehr, sich noch ewig vor den Computer zu setzen. Manchmal fehlen einem auch einfach die ausführliche Worte, man möchte aber trotzdem seine Meinung kund tun.
Übersichtlich und kurz gefasst sind sie noch dazu und...

... deswegen gibt es nun auch bei mir die Kurzrezensionen namens little bookies. 



Engel der Nacht von Becca Fitzpatrick


Reihe: Hush Hush #1

Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich!


„Klingt nach einer netten Geschichte“, dachte ich mir und bestellte das Buch schwuppdiwupp. Rückblickend hatte ich also nun den Salat. Es war ein typisches Jugendbuch, welches mich absolut in die Verzweiflung trieb. 
     Wie immer ist am Anfang alles schön: der Prolog wirft Fragen und Spannung auf, wie z.B. Wo ist der Zusammenhang zur Gegenwart? Wieso brauchen die gefallenen Engel einen Jungen für ihre Aufgaben? Es hieß abwarten und Tee trinken für mich! Doch mein Interesse war augenblicklich geweckt, so viel stand fest. 
     Nora, die Protagonistin, wird anfangs sehr vielschichtig beleuchtet, was sie sympathisch erscheinen lässt. Mit der Zeit ändert sie sich jedoch in total naiv, nervig und dumm. Dagegen mochte ich Patch von Anfang an nicht, denn er stellte für mich sofort ein wandelndes Klischee dar. Auch wenn er durch amüsante Passagen hervorstechen kann, so überzeugt er mich das ganze Buch über kein Stück. 
     Ich möchte eigentlich gar nicht auf die Handlung eingehen, aber soviel sei gesagt: Nora bringt sich in Gefahr, wird gerettet, ihr wird gesagt, dass sie auf sich Acht geben soll und der Kreis beginnt von vorn! Wie viele Situationen dadurch erzwungen worden sind? So ziemlich alle. Anfangs, als Nora von einem Mann mit einer Skimaske angegriffen wird, wurde noch mysteriöse Spannung erzeugt. Aber dieses Gefühl flaute viel zu schnell ab und kam nie zurück. Dazu kam, dass ihre beste Freundin wie absolut nervig ist – das schlimmste am ganzen Buch für mich! 
     Bis zum Ende des Buches wechselten sich erzwungene Situationen mit absolut vorhersehbaren Konflikten ab und man bekam überhaupt keine Antworten auf offene Fragen. Dieser Strang zog sich wie eine gefährliche Ölspur durch das Buch und vermiesten mir mein Lesegefühl. Teilweise dachte ich, ich muss vor Wut platzen, wenn Nora wieder einmal total unüberlegt gehandelt hat. Am Ende und mitten in der kurzen Auflösung war ich einfach nur noch verwirrt und unzufrieden, da mir die gelieferten Erklärungen überhaupt nicht gereicht haben und man am Ende des Buches den handelnden Personen ferner ist als man es je war. 
     Für mich gibt es absolut keinen Grund weiterzulesen – meine Suche nach einer richtig guten Engelreihe neben der von Nalini Singh bleibt weiterhin erfolglos.

1,5/5 Herzen





Bis ans Ende der Welt und zurück von Ruthie Knox


Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich!


Schon ein weiteres Buch von Ruthie Knox lieferte mir eine zuckersüße Romanze mit dramatischen Elementen. Dieses Mal erwartete mich ein zuckersüßes und romantischen Radabenteuer quer durch die USA. Auch wenn ich mich anfangs an das doch hoch angesetzte Alter der Protagonisten erst mal gewöhnen musste – immerhin ist Tom 35 und der Inhalt passte irgendwie für mich erst mal gar nicht zu dieser Zahl! Dies legte sich glücklicherweise schnell wieder und ich genoss die Geschichte. 
     Tom beschreibt sich selbst als unsozial, tätowiert und als Einsiedler. Ich beschreibe Tom als harte Nuss mit weichem Kern. Er hat viel Mist durchgemacht um das Richtige zu tun und leidet noch immer unter den Folgen seines Prozesses. Als er die Fahrradroute von der West- zur Ostküste schließlich fahren will, organisiert seine süße große Schwester ihm einen Partner – oder besser: eine Partnerin. Denn Lexie bietet dem wortkargen und mies gelaunten Tom mehrmals Paroli und kann sich in sein Herz schleichen. 
     Die Fahrt wird ihr gemeinsames Abenteuer, bei welchem Tom aus seinem Schneckenhaus kommt und wieder anfangen kann zu leben. Er wird charmant, witzig und betet seine Lexie förmlich an. Lexie selbst hat viel Feuer im Arsch und lockt ihn Stück für Stück hervor, bis sie sein Herz gewinnen kann. 
     Der Schreibstil des Roadtrips ist locker-leicht und es kommt bei mir sofort ein Sommer-Feeling auf. Einige witzige Passagen sorgen für das ein oder andere Lächeln und versüßen einem das sowieso schon toll geschriebene Abenteuer. Die Story ist wie die Landschaft sehr abwechslungsreich und die Beziehung zwischen den beiden Protagonisten steht im Vordergrund. Außerdem sind Tom und Lexie zu zweit, aber auch allein, mehr als sympathisch und absolut authentisch, was einen regelrecht mitfiebern lässt und an das Buch fesselt. 
     Den Mittelteil empfand ich zwischenzeitlich als etwas anstrengend, da es teilweise zu viel prickelnd-erotische Szenen gab, die man bei so einer kurzen Geschichte auch kürzer hätte schreiben können. Ebenso fehlte mir noch der Schuss Dramatik zur vollen Punktzahl, weswegen ich schlussendlich auf gute vier Pfoten gekommen bin! 
     Insgesamt finde ich das Buch gelungen; die Entwicklung der Beziehung und die vergangene Zeit über mehrere Monate machen das Buch authentisch und realistisch. Es macht Spaß zusammen mit Tom und Lexie das Leben lieben zu lernen und die Natur zu entdecken. Empfehlenswert als leichte, süße Lektüre für den Sommer!

4/5 Herzen
Read More
Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena