Dienstag, 31. Dezember 2013

[Out of Topic] Jahresabschluss - Tschüss, 2013!

Dienstag, 31. Dezember 2013


Das ist übrigens KEINE Jahresstatistik - die folgt noch in wenigen Tagen!


Der letzte Post 2013 - schon komisch, wie schnell das Jahr schon wieder vergangen ist!

Bei mir ist dieses Jahr privat einiges passiert: ich habe mein Abitur bewältigt, hatte danach ein Viertel Jahr nichts zu tun (und das sehr genossen) und stieg dann Ende August in meine Ausbildung zur Ergotherapeutin ein - was dann schlussendlich auch sehr mein Blogverhalten eingeschränkt hat.

Deswegen möchte ich gleich mal meine Vorsätze für den Blog ab dem 1. Januar 2014 aufschreiben, in der Hoffnung, dass ich diese halbwegs einhalten kann ;)

1. Jeden Tag mindestens 1h lesen - auch wenn es schwer fällt! Denn ansonsten wird hier wieder alles einschlafen und das, was mir im September passiert ist, soll sich nicht wiederholen! (Kein einziger Post & keine einzige gelesene Seite)
2. Dementsprechend auch Euch mit Posts versorgen - denn der Blog soll, wie gesagt, nicht einschlafen!
3. Meinen SuB unter Kontrolle bringen - heißt für mich: keine Rezensionsexemplare! Denn die landen nicht auf dem SuB und so kann ich meine selbsterstandenen Bücher einfach nicht lesen... was schade ist!
4. Mehr Blogaktionen mit meiner Blogpartnerin Sonja von "Back down to earth" statten - da haben wir uns gefunden & geliebt und unsere stolz ausgetüftelte Aktion kam bisher nur EINMAL vor? Das muss sich ändern! Und wer weiß: vielleicht fallen uns ja noch mehr Sachen ein! Wie zum Beispiel unser gemeinsames Gewinnspiel im Dezember :)
5. Mich nicht mehr stressen zu lassen, falls irgendetwas mit dem Blog doch nicht so klappt, wie ich wollte und es langsamer angehen muss - denn irgendwo geht die Ausbildung auch einfach vor & zu viel Stress & Panik hilft sowieso nicht!
6.Vielleicht im Jahr endlich mal die magische Büchermarke 70 knacken, an der ich dieses Jahr wieder haarscharf vorbei geschlittert bin... schade! 

Dabei will ich es jetzt aber auch belassen!

Der Tipp-Booky
Eine kleine Neuerung dürfte für Euch noch ganz interessant sein - ich möchte nämlich endgültig auf meinem Blog die Kurzrezensionen einführen. Warum?
Sie sind für mich praktischer und schneller zu schreiben - da ich eh meistens, wenn ich zu Hause bin nach meinem langen Tag, keine Lust mehr habe, noch so etwas ausführliches zu schreiben. Ich habe manchmal auch einfach nicht so viel zu sagen und für euch ist es auch wesentlich übersichtlicher!

Deswegen: Präsentiere ich heute erstmals die little bookies! Denn so werden meine Kurzrezensionen heißen und diese süßen Bildchen werden sie haben:


Sind sie nicht herzallerliebst?! :) Von links nach rechts:

1. Abgrundtief schlecht! Verbrennt es!
2. Bewölkte Zeitverschwendung...
3. Unentschlossen - Gut! Aber...
4. Gutes Buch - zum Träumen schööön!
5. Freudentränen, ahoi! Phänomenales Must-Read!

Diese 6 Büchlein werden dann meine Kurzrezensionen bestücken und euch auf einen Blick zeigen, wie ich das jeweilige Buch fand - gefällt? Ich hoffe doch!

Ansonsten bleibt mir nach diesem Blubber-Post nur noch zu sagen: 
Einen guten Rutsch in das Jahr 2014! Aber fallt nicht hin und brecht euch was, das wäre fatal! ;)

Read More

Sonntag, 29. Dezember 2013

[SuB-Futter] Neuzugänge im Regal #41

Sonntag, 29. Dezember 2013


Irgendwie war die Post doch schneller, als ich dachte. Da habe ich meine Bestellungen für Januar schon getätigt und einige Bücher kamen jetzt im alten Jahr noch an... Aber na ja, was will man machen?
Ein Buch bekam ich außerdem als Geschenk zu Weihnachten und damit schließe ich die Einführung des letzten Neuzugängeposts im Jahr 2013 ab!


 Jennifer Benkau  -  Stolen Mortality

Dieses hübsche Büchlein bekam ich zu Weihnachten geschenkt und zwar von meiner lieben Freundin Sonja von "Back down to earth", die mich endlich mal mit ihrer Begeisterung für Jennifer Benkau anstecken möchte!
"Stolen Mortality" klingt ja echt gut und von Benkau hatte ich eh vor, mal mehr zu lesen. Einiges besitze ich ja schon, nur die Zeit bleibt natürlich bei den ganzen tollen Büchern aus.
Dennoch nehme ich es mir zu Herzen und versuche, es vielleicht schon bald zu lesen! Danke jedenfalls für dieses tolle Geschenk - ich hoffe, du hast mit deinem viel Spaß! :)
(Verlag: Sieben Verlag // 354 Seiten)



Lynn Raven  -  Hexenfluch

Wie schon angekündigt: hier das letzte Buch von Lynn Raven, was mir noch in meinem bunten Bücherregal gefehlt hat - wann ich die alle lese, ist natürlich eine andere Sache...^^
Vom Inhalt her klingt das Buch recht ansprechend - wenn man erst seine magischen Fähigkeiten entdeckt. Kommt nur noch darauf an, wie man es als Autor darstellt und ich hoffe, dass Raven das gut hinkriegt! Da gab es ja auch einige Enttäuschungen, die ich verfolgen konnte und nun kommt es ganz darauf an, wie sich das Buch mir präsentiert. Ich bin definitiv gespannt!
(Verlag: Droemer Knaur // 428 Seiten)



Bethany Griffin  -  Das Mädchen mit der Maske 01. Die Stadt des roten Todes

Das Buch klingt nach einem sehr coolen, dystopischen Fantasy-Roman. Inwieweit diese drei Dinge zutreffen, kann ich jetzt noch nicht beurteilen, sondern erst nach dem Lesen. Aber die ersten Eindrücke sind sehr gut! Mal ganz vom Cover abgesehen, was wirklich wundervoll gestaltet ist - auch der Inhalt kann meiner Meinung nach glänzen. 
Also? In Hoffnung auf eine gute Umsetzung! Ich freue mich schon auf Araby mit ihrer Maske und dem angedeuteten Liebesgeflecht.
(Verlag: Goldmann // 344 Seiten)



Ilona Andrews  -  Land der Schatten 01. Magische Begegnung

Ich liebe das Autorenpaar Ilona & Andrew Gordon - mit ihrer "Stadt der Finsternis"-Reihe können sie mich immer wieder aufs Neue begeistern! So musste nun auch endlich der Auftakt ihrer anderen Reihe bei mir einziehen, die auch schon sehr vielversprechend klingt!
Ein fantastisches Abenteuer im Dorf Edge und eine starke Frau mit übernatürlichen Kräften gegen das Böse in der Welt. Ich liebe solche einfach gestricken Geschichten, weil sie mich trotz allem immer wieder überraschen können!
(Verlag: Egmont LYX // 433 Seiten)
Read More

Donnerstag, 26. Dezember 2013

[News] Most Wanted im Januar 2014

Donnerstag, 26. Dezember 2013



Bei meiner Kategorie "Most Wanted" geht es um meine Most Wanted-Books für den nächsten Monat!

Dabei stelle ich euch erst die Bücher vor, die jetzt im Januar erscheinen und die ich definitiv kaufen werde und natürlich: Warum. Anschließend gleich noch die Bücher, die ich mir in diesem Monat zusätzlich kaufen werde, auch wenn es sie schon länger gibt.
Danach stelle ich noch Bücher vor, die im Januar erscheinen und fürs Erste auf meiner Wunschliste landen. 

Vielleicht ist für euch ja auch etwas dabei ;)



Meine Most-Wanted im Januar




Ganze vier Titelchen habe ich mir in diesem Monat dick und fett aufgeschrieben, die unbedingt bei mir einziehen müssen.
Da wäre zuerst die historische Romanze "Ein Erzfeind zum Verlieben" von Alissa Johnson, wobei ich durch den Vorgänger erstmal auf den Geschmack gekommen bin und natürlich auch die Fortsetzung von Teri Terry ,"Zersplittert", wobei ich mir hierbei eine Steigerung erhoffe.


 

Die dritte Neuerscheinung im Bunde ist das neue Buch von Ulrike Schweigert: "Nachtmahr: Das Erwachen der Königin" finde ich vom Inhalt sehr ansprechend und deutsche Autorinnen sind mir doch immer sehr willkommen - die neuartige Thematik fasziniert mich auch. Fazit: Ich bin gespannt!
Und außerdem darf bei mir auch "Ein Tag, Zwei Leben" von Jessica Shirvington nicht fehlen! Das Buch darf sich zu den interessanten Ideen einreihen :)


Was sonst noch im Januar gekauft wird



Es war nur eine Frage der Zeit, bis diese beiden hübschen Bücher den Weg in mein Regal finden.
Zum Auftakt der Land der Schatten-Reihe von Ilona Andrews - "Magische Begegnung" - kann ich nur sagen, dass ich das Autorenpaar liebe und nun auch endlich mal die andere Reihe in mein Regal ziehen wird. Zum anderen - ich muss doch meine Lynn Raven Romane vervollständigen! Also darf auch "Hexenfluch" dazu kommen.



Außerdem hat mich dann noch dieses wunderschöne Cover angelacht und nun werde ich diesen Monat also auch bei "Das Mädchen mit der Maske" von Bethany Griffin zu schlagen - Band 2 erscheint übrigens schon im Februar 2014. Werde ich vermutlich nicht schaffen ;)



Neu auf der Wunschliste wären dann...





Read More

Montag, 23. Dezember 2013

[Rezension] Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover

Montag, 23. Dezember 2013



Autor: Colleen Hoover
Titel: Weil ich Layken liebe
Originaltitel: Slammed
Reihe: Slammed #1
Verlag: dtv
Umfang: 351 Seiten
Preis: 9,95 €uro
ISBN: 978-3-4237-1562-1
Leseprobe



Klappentext

Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg… (Bild- & Textquelle: dtv Verlag)



Meine Meinung

Das Buch wird an vielen Stellen hoch gelobt und klingt nach einer sehr herzerweichenden und hochdramatischen Liebesgeschichte. Ich war mehr als gespannt, was mich wohl erwartet und wurde definitiv nicht enttäuscht sondern mehrmals heftig überrollt!

Die Story beginnt mit dem Umzug, der einem auf dem Buchrücken angekündigt wird. Man erfährt genaueres zum Tod von Laykens Vater und auch, dass sie sich ihr altes Haus in Texas nicht mehr leisten können – vom Umzug nach Michigan ist Layken dennoch nicht sehr begeistert. Es dauert nicht lange, da trifft sie auch auf Will, der ihr neuer Nachbar ist und das Schicksal nimmt so seinen Lauf, mit allen Bergen und Tälern.
Die Idee hinter dem Buch ist wahrlich nicht neu. Hätte ich das Buch nicht bekommen, so wäre ich vielleicht nicht noch einmal drauf gestoßen. Doch wie es sich dann innerhalb der Geschichte entwickelt hat – das war ganz mein Fall! Obwohl meiner Meinung nach die Umsetzung nicht ganz so gut geglückt ist. Hier wird alles dann ein wenig überzogen und zu dramatisiert, sowie auch unrealistisch. Weniger ist manchmal mehr und ich hatte öfters das Gefühl, dass die Autorin zu viel wollte. Dennoch kann ich sagen, dass das Buch mich größtenteils für sich gewinnen konnte.

Zunächst möchte ich mich mehr über die Charaktere aussprechen, die alle so ihre eigene Rolle haben. Wie der Titel schon sagt, ist die Hauptperson Layken, welche die Geschichte auch aus ihrer Sicht erzählt. Man fühlt sich mit ihr sofort wohl und in der Geschichte willkommen, somit wird hier ein guter Einstieg gewählt. Sie ist ein Mädchen, dass den Tod ihres Vaters noch nicht richtig überwunden hat und in Will sofort ihren Seelenverwandten sieht. Dass sie damit nur weitere Probleme aufwirbelt, das war ihr nicht klar. Sie geht, je nach Situation, mal erwachsen und mal kindisch mit der Situation um, aber dennoch realistisch.
Will ist der männliche Part der Geschichte und wird einfach nur als absoluter Traumtyp dargestellt, keine Ecken und keine Kanten hat der Gute. Auch er hat einige Schicksalsschläge hinter sich und kümmert sich nun um seinen kleinen Bruder, während er als Referendar arbeitet. Sein großer Hang zur Poesie nimmt im Buch auch einen zentralen Punkt ein, was mir recht gut gefiel und das Buch einzigartig macht. Insgesamt blieb er mir jedoch fremd, denn einerseits weiß er, was er will, auf der anderen Seite auch wieder nicht – nervt!
Die Beziehung zwischen Layken und Will ist dramatisch, wenn auch manchmal zu übersteigert. Die Probleme werden öfters total überzogen und ich bin mir sicher, dass es auch andere Lösungen hätte geben können. Beide trieben ihr gefährliches Spiel, was mir jedoch wieder sehr zu sagte – Liebe gegen Vernunft, jawohl! Das ewige Hin-und-Her kann einem jedoch gehörig auf den Zeiger gehen, weswegen es hier Abzüge gibt!

Da das Buch aus Laykens Sicht ist, wurde der Schreibstil dem jugendlichen Erzählstil angepasst, und das sehr gut! Er wirkt flüssig und angenehm. Kein Wort scheint zu viel zu sein und es wird nicht auf unnötige Kleinigkeiten eingegangen. Durch den Schreibstil kommt man immer sofort zur Sache, was das Buch vorantreibt und nicht auf der Stelle treten lässt.
Die Handlung ist stark geprägt von Laykens Gefühlsleben, weswegen man gleich zu Beginn feststellen muss, wie sehr ihr Will gefällt. Nach ihrem ersten Zusammentreffen schwärmt sie tierisch für ihn, was mir jedoch zu fix ging und hier definitiv unrealistisch wirkt. Die erste Überraschung über Will lässt jedoch nicht lange auf sich warten, was sofort Spannung in die Geschichte bringt und vor allem Interesse. Zu diesem Zeitpunkt war ich das erste Mal komplett eingenommen von der Geschichte.
Das gefährliche und heimliche Beziehungsspiel der beiden beginnt und Liebe tritt gegen Vernunft an. Herrlich, ich liebe solche Geschichten! Es wird verdammt dramatisch und emotional – generell ist dieses Buch purer Zucker für die gesamte Emotionenpalette. Jedoch kann nicht alles so bleiben, wie es ist: weitere heftige Tiefschläge kommen. Das Leben ist ungerecht und man fragt sich, wo die Lichtblicke bleiben – tja, die scheint es nicht zu geben. Das Buch ist negativ, zu negativ um realistisch zu sein.
Das Ende kommt rasend schnell, und dennoch passend. Auf dem Weg dahin gab es allerdings noch einmal heftig Abzüge für das plumpe Halloweenkostüm von Laykens Bruder Kel und dessen Reaktion auf bestimmte, schwer erschütternde Umstände. So würde kein Kind in diesem Alter reagieren!
Doch das Ende bildet einen runden Abschluss und ist in sich stimmig – das Buch hat definitiv Weisheiten für das Leben!



Fazit

„Weil ich Layken liebe“ ist für mich eine Achterbahnfahrt gewesen – das ewige Hin und Her kann einem einfach nicht gefallen, und doch mochte ich das Buch trotzdem. Klingt nach einem bipolaren Problem und so richtig erklären kann ich mich auch nicht. Es konnte mich in vielen Punkten überzeugen und doch machte mich das Buch in den gleichen Dingen stinkwütend. 
Meine Empfehlung deswegen: selbst probieren! Was das Buch definitiv zu bieten hat sind wundervolle poetische Texte, Lebensweisheiten und wundervollen Freund- sowie Liebschaften, die einen tief berühren können, wenn man es zulässt!


Weil ich Layken liebe bekommt:

4,5/5 Herzen



Band 1: Weil ich Layken liebe
Band 2: Weil ich Will liebe (erscheint Mai 2014)
Band 3: ???

Read More

Sonntag, 8. Dezember 2013

[SuB-Futter] Neuzugänge im Regal #40

Sonntag, 8. Dezember 2013


Fast jeden Sonntag das gleiche Schauspiel - meine Neuzugänge! Lustigerweise sind schon wieder alle Bücher, die ich im Dezember wollte, bei mir eingetroffen, weswegen das (voraussichtlich) der erste und letzte Neuzugänge-Bericht in diesem Monat ist!
Alle habe ich mir selbst gekauft - und teilweise selbst beschenkt für das kommende Weihnachtsfest. Sowas darf man ja ;)



Katie MacAlister  -  Dragon Love 01. Feuer & Flamme für diesen Mann 

Geschichten mit und von Drachen sind ja eher eine Seltenheit auf dem deutschen Büchermarkt, jedenfalls scheint es mir so. Nicht nur deswegen darf der Beginn der großen Drachen-Serie von MacAlister bei mir einziehen. Den Büchern wird viel Charme und Witz nachgesagt, was eindeutig in mein Beuteschema passt. Wenn es dazu noch magisch und romantisch wird, kann es mir nur gefallen! 
Ich hoffe also, dass Katie MacAlister mich hiermit abholen kann und ich diese Serie dann weiterverfolgen möchte!
(Verlag: Egmont LYX // 331 Seiten)



Katie MacAlister  -  Ein Lord mit besten Absichten

An historische romantische Romane versuche ich mich, immer mehr ranzutrauen, nachdem mich mein erster Versuch echt begeistern konnte - so viel Liebe! ;)
Und wenn ich einmal mit Katie anfange, dann führe ich das auch sofort weiter. Also führe ich mir auch noch ihre historischen Romane zum Gemüt. Nicht nur das Cover ist einfach wundervoll, auch der Inhalt klingt nach viel Witz, Charme und Drama. Genau mein Ding!
Ich bin definitiv gespannt, was das Buch für mich bereit hält und kann es kaum erwarten!
(Verlag: Egmont LYX // 402 Seiten)



Stefanie Ross  -  Zerberus: Unsichtbare Gefahr

Ebenfalls darf eine andere Autorin aus dem Hause LYX bei mir einziehen - eine der wenigen Deutschen an Bord. Stefanie Ross scheint in die selbe Richtung wie Michelle Raven zu gehen - für mich ist Michelle Raven eine meiner Lieblingsautoren, weswegen ich ja irgendwann bei Ross hängen bleiben musste.
Ihr Werk "Zerberus" stellt schon vom Inhalt her eine interessante Konstellation dar, weswegen ich mega gespannt bin, wie das Buch wohl wird. Meine Erwartungen sind hoch, kann ich da nur noch sagen!
(Verlag: Egmont LYX // 538 Seiten)



Stefanie Ross  -  Luc: Fesseln der Vergangenheit

Auch ihre zweite Reihe rund um ein paar SEALS musste bei mir einziehen - ich liebe SEAL-Geschichten und ich hoffe, dass Stenfanie Ross mich hiermit auch begeistern kann. Vom Inhalt her klingt es definitiv ganz nach einer spannenden Geschichte für mich!
Natürlich hoffe ich auch, dass die Reihe in Deutschland gut anläuft - nicht, dass sie den Einstellungen zum Opfer fällt, wie eine andere aus dem Verlag, die sich um diese Thematik dreht. Aber irgendwie habe ich hierbei ein gutes Gefühl und freue mich nun schon auf das Lesen und das Kennenlernen der DeGrasse-Geschwister!
(Verlag: Egmont LYX // 471 Seiten)



Linda Howard  -  Lauf, so schnell du kannst

Auch von Linda Howard und ihren zig Romanen hab ich schon eine Menge gehört - bei meiner großen LYX-Bestellung kam also auch ihr Buch dazu.
Auch hier wirkt die Thematik anders, da kann man echt nur gespannt sein, wie diese wohl umgesetzt wird! Natürlich hoffe ich neben der ganzen Spannung und Verfolgungsjagd auch auf puren Herzschmerz, ich glaube, der kann einem hier sehr gut geliefert werden.
Übrigens ist auch das Cover echt hübsch! Dickes Lob an den Verlag :)
(Verlag: Egmont LYX // 400 Seiten)




Lynn Raven  -  Seelenkuss

Mein Must-Read des Monats kam auch schon überraschend diese Woche bei mir an! Der neue Roman von Lynn Raven darf bei mir natürlich nicht fehlen - mal ganz davon abgesehen, dass das Buch wieder mega neuartig klingt und mich sicherlich in seinen Bann ziehen kann. Besonders gespannt bin ich auch auf den Weltentwurf, den Raven hier vorzeigt. Der Inhalt klingt ja echt magisch und fantastisch!
Ich denke, mit dem Buch habe ich mich schlussendlich doch ganz gut selbst beschenkt - nun nimmt es erstmal Platz im Regal, aber wer weiß, wie lange? Man darf gespannt sein!
(Verlag: Cbt // 574 Seiten)
Read More

Freitag, 6. Dezember 2013

[Gewinnspiel] Auslosung des Gewinnspiels - passend zum Nikolaus!

Freitag, 6. Dezember 2013


Wie angekündigt werden heute noch die Gewinner des Nikolaus-Gewinnspiels von back-down-to-earth und mir ausgelost. Na, seid ihr schon aufgeregt? ;)

Wir hatten beide sehr interessante und gut überlegte Antworten dabei - mit dem ein oder anderen Lächeln auf den Lippen hat es uns richtig Spaß gemacht, euch zu beschenken! Ihr hattet wirklich gute Ideen und die ganzen Backvorschläge, die ich bekam, muss ich unbedingt mal ausprobieren. Da lief mir echt das Wasser im Mund zusammen!

Es gab Antworten, wie: Lebkuchen, Vogelnester, Linzertorte, Vanillekipferl, Spekulatius, Zimsterne, Baumkauchen und und und.. ich kann gar nicht alles aufzählen! Sprachlos bin ich - da werde ich nie satt. Vielen lieben Dank also für die tollen Empfehlungen!


Nun wird es allerdings ernst...


Eigentlich möchtet ihr ja nur wissen, wer nun eigentlich die beiden Bücher gewonnen hat - und da spanne ich euch jetzt nicht mehr länger auf die Folter!
Info: Wir haben vorher die Listen zusammengefügt und ein wenig durch gewürfelt. Diese hier aufzuführen würde allerdings den Rahmen sprengen! Da müsst ihr uns einfach vertrauen.



Für "Soul Beach: Frostiges Paradies" nahmen auf beiden Blogs insgesamt 46 Menschen teil.

Doch der paradiesische Gewinn geht nur an einen und zwar an...

... Nr. 14: Malin Johansson !




Für "Weil ich Layken liebe" nahmen auf beiden Blogs insgesamt 49 Menschen teil.

Aber der hochgeliebte Gewinn kann nur einem gehören und zwar...

... Nr. 27: Julia W. !






Herzlichen Glückwunsch an euch beide!
Ihr werdet in den nächsten Minuten von uns eine E-Mail erhalten, worin wir dann alles weitere absprechen können!

Und an den Rest: Seid nicht traurig - irgendwann wird es wieder eine tolle Möglichkeit zum Gewinnen geben! 
Insgesamt wünsche ich euch geschlossen eine wunderschöne Adventszeit und dann ein frohes Fest! 
Hohoho!

Read More

Mittwoch, 4. Dezember 2013

[Rezension] Frostblüte von Zoe Marriott

Mittwoch, 4. Dezember 2013



Autor: Zoe Marriott
Titel: Frostblüte
Originaltitel: FrostFire
Verlag: Carlsen
Umfang:
455 Seiten
Preis: 14,99 €uro
ISBN: 978-3-5513-1270-9



Klappentext

Frost lässt keinen an sich heran – aus gutem Grund: Sie trägt einen Wolfsdämon in sich, der immer dann hervorbricht und sie wahllos töten lässt, wenn sie verletzt oder von Gefühlen überwältigt wird.
Als sie sich notgedrungen einer Schar Krieger anschließt, die das Königreich vor Aufständischen schützen, weckt sie schnell das Interesse von Luca, dem Anführer, und das Misstrauen von Arian, seinem besten Freund. Beide Männer spüren, dass sie etwas verbirgt. Und Frost ahnt bald, dass einer von ihnen das Feuer ihrer Gefühle entfachen wird.
Doch zu welchem Preis? (Bild- & Textquelle: Carlsen Verlag)



Meine Meinung

Das Buch interessiert mich in erster Linie wegen der Thematik – ein Mädchen, mit einem Wolfsdämon in sich klingt spannend und magisch. Wobei bei mir natürlich das Gestaltwandler-Genre immer gut ankommt, weswegen ich mich auf ein richtig gutes Buch gefreut habe! 

Das Buch beginnt mit einem Rückblick in Frosts Kindheit – der Moment, als der Wolf das erste Mal aus ihr herausbricht. Finde ich gut gewählt, da man so gleich mit der Thematik konfrontiert wird und es gleich für später mehrere offene Fragen gibt. Schon bald wird die Handlung richtig vorangetrieben und zeitnah trifft sie auf Luca & Arian. Es gibt keine langatmige Einführung, was richtig gut passt und ich gern begrüße!
Die Idee von Marriott ist, wie oben schon angedeutet, für mich ein wahrer Glücksgriff! Wolfsdämonen und Ähnliches, es gibt wohl doch immer etwas Neues. Ein seichter High-Fantasy-Epos mit sehr einfachem Weltentwurf, doch erfährt man hier auch nicht unbedingt viel, nur das Nötigste. Jedoch fand ich die Magie und das Fantastische gut erklärt, definitiv überzeugend! 
Womit ich auch gleich zur Umsetzung des Ganzen komme – diese ist für mich von der Grundthematik definitiv überzeugend, doch zwischenzeitlich hat das Buch einige Durchhänger, die mich nicht so begeistern konnten und von der Welt insgesamt erfährt man einfach zu wenig.

Dennoch kann „Frostblüte“ mit tollen Charakteren glänzen, die einen auf die verschiedensten Weisen das Herz erwärmen. Frost ist die Hauptperson und wächst einem schnell ans Herz – in der Kindheit verstoßen und gehasst, auch  von der eigenen Mutter. Ein armes Mädchen, deren Vater ein großer Held war, aber durch die Fänge eines Wolfes gestorben ist – am Tag ihrer Geburt. Sie ist eine Außenseiterin, die gleichzeitig mit einem Wolfsdämon tief in sich Leben muss, der immer an die Oberfläche kommt, wenn sie körperlich verletzt wird und dann Alles und Jeden tötet. Sie ist traumatisiert von ihrer Kindheit und möchte ihren Fluch loswerden, doch so einfach ist das nicht. Obwohl sie so viel Leid erfahren hat, hat sie ein großes Herz und im Laufe des Buches entwickelt sie sich zu einer jungen Frau mit viel Selbstbewusstsein weiter, die fest im Leben steht.
Dies hat sie vor allem Luca zu verdanken, den Hauptmann einer Garde, die eine Gruppe von Räubern und Rebellen hinterherjagt, die unter anderem Sklaven halten und verkaufen. Er hat seine eigenen Gründe, wieso er sich daran beteiligt und ist doch ein herzensguter Mensch, ein wirklicher Sonnenschein, der auch Frost auftauen kann. Er ist ein ehrenhafter Mann und weiß ganz genau, wie er sie aus der Reserve locken kann.
Sein Gegenteil davon ist Arian, sein Leutnant, der nicht nur eine schreckliche Kindheit hatte, sondern für den Luca alles in seinem Leben und für den Frost eindeutig ein Eindringling ist. Seine Kindheit hat ihn geprägt und nun bringt er alle dazu, in zu respektieren, aber auch zu hassen. Er ist schwierig und versteckt sein wahres Ich tief in sich.
Insgesamt sind alle Charaktere sehr verschieden und authentisch, haben positive und negative Eigenschaften und entwickeln sich durch die Geschehnisse weiter. Für mich ganz klar ein riesiges Top!

Auch einige Beziehungsgeflechte tun sich auf, wobei hierbei auch viel Wert auf die freundschaftlichen Bande gelegt werden. Doch Frost hilft nicht nur Freundschaft: sie verliebt sich und wird geliebt. Sie wird erstmals akzeptiert, sie bedeutet jemandem etwas. Und dadurch findet sie auch zu sich, macht eine unglaubliche Entwicklung durch – ein großer Pluspunkt für mich!
Der Schreibstil ist einfach, jugendbuchtypisch und doch irgendwie melodisch. Man erlebt das Buch aus Frosts Sicht – jedenfalls die meiste Zeit über. So fiebert man die meiste Zeit mit ihr und kann sie verstehen. Aber es gibt einen interessanten Sprachwechsel, nämlich wenn sich Frost und ihr Wolf unterhalten. Für mich ungewöhnlich und definitiv als gut zu bewerten.

Nach dem einführenden Prolog und einem Einblick in Frosts Kindheit beginnt dann die eigentliche Handlung in der Gegenwart. Frost ist nun 17 Jahre alt und reist durchs Land um die Feuergöttin zu finden, von der sie laut einer Legende gehört hat. Diese soll Wünsche erfüllen können und was sie sich wünscht liegt klar auf der Hand. Sie schlägt sich irgendwie durch und trifft bei einem vermeintlichen Raubüberfall auf Luca und Arian, womit ihr Schicksal vorbestimmt sein. 
Neben der Haupthandlung bekommt man immer wieder kurze Passagen erzählt, um Frost und ihre Kindheit zu verstehen, sowie ihre Entwicklung. Sie hat schier Schreckliches getan, jedoch nie mit Absicht, weswegen sie einem eigentlich nur leid tun kann. In der Gegenwart ist Frost bei Luca im Lager, lebt sich ein, lernt dazu und wird langsam immer mehr sie selbst. Hier im Mittelteil zieht sich das Ganze ein wenig, es passiert einfach zu wenig beziehungsweise eigentlich gar nichts. Frost lebt sich ein, schön und gut, aber auf Dauer ist es öde. Es gibt ab und an süße Wendungen, die auch mal für den miesepetrigen Arian sprechen oder das Herz erwärmen, wenn Luca wieder loslegt. Dadurch gibt es auch erstmals Hintergründe zu den Charakteren – aber es gibt einfach keinerlei Spannung. Großes Manko! Es entwickelt sich sichtlich alles, doch scheint sich das Leben auch zu wiederholen.
Bis plötzlich der Umbruch kam: ab dem letzten Viertel des Buches wird es erstmals so richtig spannend! Dramatische und emotionale Elemente kommen auch noch dazu, was das Ganze für mich perfekt abrunden kann! Es geht rasant zu, doch irgendwie kommt dann auch alles viel zu plötzlich; die Autorin will zu viel auf einmal. Das anschließende Ende konnte mich etwas überraschen und auch überzeugen. Definitiv ein Buch, was ich nicht zum letzten Mal las!



Fazit

Für mich war „Frostblüte“ insgesamt gut – eine einfach gestrickte Geschichte mit fantastischen Elementen, die so noch nicht da waren und überzeugen können. Sie ist auf ihre Weise bezaubernd und die Protagonistin wächst einem schnell ans Herz. Die Beziehungsgeflechte stellen Werte für Liebe und Freundschaft hinaus, die vor allem etwas jüngere Leser ansprechen können. Dieses Werk ist sichtlich perfekt für sie! 
Für mich jedoch war es im Mittelteil ein wenig zu eintönig – Abwechslung wäre gut gewesen. Aber dennoch: bedingt empfehlenswert!


Frostblüte bekommt:

3,5/5 Herzen



Read More

Sonntag, 1. Dezember 2013

[Statistik] November 2013

Sonntag, 1. Dezember 2013



So bricht nun auch der letzte Monat des Jahres 2013 an - schon krass, wie schnell die Zeit schon wieder vergeht!
Für mich gab es diesen Monat ein Auf und Ab in Bezug auf das Lesen, doch konnte ich dann meine Leistung vom Vormonat halten und denke doch, dass im Dezember mit zwei freien Wochen doch etwas mehr zustande kommen kann.



Gelesen


1. Hüter der Dämmerung von L.A. Weatherly (noch 122 Seiten)
2. Frostblüte von Zoe Marriott (455 Seiten)
3. Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover (315 Seiten)

Nicht beendete Bücher
Wen der Rabe ruft (bis Seite 242)

Anzahl gelesener Seiten: 1.134
   pro Tag: ~ 38 Seiten
   pro Buch: ~284 Seiten

Angefangen: 1 Reihe
Abgebrochen: keine
Beendet: keine
Fortgeführt: 1 Reihe
Einzelbände & Re-Reads: 1 Buch

Durchschnittswertung: ~ 4,3 Pfoten



Enttäuschung des Monats


Diesen Monat konnte ich - glücklicherweise - keinen Flop verzeichnen. Es wurde wieder nicht viel gelesen, aber  dieses Mal waren auch nur gute Bücher dabei! Glücklich darüber schließe ich diese Kategorie für diesen Monat auch ab ;)



Schmuckstück des Monats



Zum Glück kann ich diese Kategorie diesen Monat wieder aufführen - mehr als beruhigt, dass ich ein Highlight des Monats habe, möchte ich es euch nun auch vorstellen: "Hüter der Dämmerung" von L.A. Weatherly!
Dieses Buch hat mich Höhen und Tiefen miterleben lassen, mich emotional bis an meine Grenzen gebracht, mich vor Spannung fast platzen lassen - dieses Buch hat mich zutiefst berührt und begeistert! Jeder, der auf die Trilogie noch nicht aufmerksam geworden ist, sollte sich das jetzt mal genauer anschauen!


Challenges


ABC-Challenge: +1 Buch (Gesamt: 14/26)
Chaos Challenge 2.0: +0 Bücher (Gesamt: 23/20) >> Abgeschlossen!
Lillys Feenglanz Challenge: +1.923 Portionen Feenglanz (Gesamt: 35.493)
77 Bücher im Jahr-Challenge: +3 Bücher (Gesamt: 63/77)
ABC-Challenge der Protagonisten: +1 Charakter (Gesamt: 32/52 - m: 17/ w: 15)
2. LYX-Challenge: +0 Bücher (Gesamt: 4/15)



Neuzugänge


Einige halten mich sicherlich für verrückt - immerhin komme ich kaum zum Lesen, bestelle mir aber die 3-fache Menge an Büchern. Das liegt daran, dass ich mir bei Stress gern etwas Kleines gönne und sich das auf Dauer einfach summiert.
Mein SuB explodiert, aber noch macht es mir nichts aus! 


01. Die Erleuchtete 01. Das Dunkel der Seele von Aimee Agresti
02. Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover
03. Am Anfang ist die Ewigkeit von Trinity Faegen
04. Die Auslese 01. Nur die Besten überleben von Joelle Charbonneau
05. Blutbraut von Lynn Raven
06. Der Spiegel von Feuer & Eis von Lynn Raven
07. Midnight Breed Companion von Lara Adrian
08. Versprechen der Nacht von Lara Adrian
09. Hourglass 01. Die Stunde der Zeitreisenden von Myra McEntire
10. Blood & Chocolate von Annette Curtis Klause
11. Die Hexen von Lea Nicolai
12. Tore der Zeit von Lea Nicolai
13. Verhängnisvolle Sehnsucht von Michelle Raven

Bereits gelesene Bücher = rot
Gekauft = orange
Geliehen = gelb

Gewonnen/Getauscht/Geschenkt = grün
Rezensionsexemplare = blau
Wanderbücher = lila
E-Books = *


Alter SuB: 66 Bücher
   ~ Neuzugänge: +13 Bücher
   ~ vom SuB abgelesen: -3 Bücher
   ~ aussortiert: 0 Bücher
> Gesamt: +10 Bücher

Aktueller SuB: 76 Bücher
   ~ auf der Warteliste: 11 Bücher

Read More

Dienstag, 26. November 2013

[Gewinnspiel] Eine kleine vorweihnachtliche Freude bei Back down to earth & little bookland!

Dienstag, 26. November 2013


Seit dem vergangenen Totensonntag befinden wir uns wieder in der Vorweihnachtszeit. Plätzchen werden gebacken, Häuser geschmückt, die ersten Weihnachtsmärkte öffnen ihre Pforten und der erste Advent steht kurz bevor.
Grund genug auch auf meinem Blog eine weihnachtliche Stimmung einzuläuten! Und nicht nur hier, auch auf Sonnes Blog "Back down to earth" wird das vorweihnachtliche Gewinnspiel stattfinden, was wir zusammen veranstalten! 

Und zu gewinnen gibt es folgendes:


1x Soul Beach: Frostiges Paradies von Kate Harrison
1x Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover

So ganz winterlich sind die Bücher natürlich nicht, das wissen wir. Aber mit ihnen kann man ein paar schöne Stunden warm eingekuschelt, mit Tee und Plätzchen verbringen! Außerdem gibt es ein paar kleine (weihnachtliche) Dinge dazu, die zusätzliche Freude garantieren!


Das Gewinnspiel soll zu Nikolaus enden und sozusagen als Nikolausgewinnspiel fungieren. Deswegen endet das Gewinnspiel am 5.12.2013 um 23.59 Uhr.
Damit wir die Gewinne noch am Nikolaus-Tag auslosen können und ihr an diesem Tag mit einer freudigen Nachricht empfangen werdet und noch vor Weihnachten Spaß mit euren Gewinnen haben könnt :)

Bedingungen gibt es keine. Verschickt wird nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. 
Bitte holt das Einverständnis eurer Eltern ein, sofern ihr noch nicht 16 Jahre alt seid. 
Ist das erfolgt, müsst ihr nur das folgende Formular ausfüllen, und schon seid ihr im Lostopf. Dieses könnt ihr übrigens sowohl bei meiner Partnerin als auch bei mir ausfüllen - dadurch steigert sich eure Gewinnchance! Auch wenn ihr nur einmal gewinnen könnt ;)

Anschließend bleibt mir nur noch zu sagen: Viel Glück!

Read More

Sonntag, 24. November 2013

[News] Most Wanted im Dezember 2013

Sonntag, 24. November 2013



Bei meiner Kategorie "Most Wanted" geht es um meine Most Wanted-Books für den nächsten Monat!

Dabei stelle ich euch erst die Bücher vor, die jetzt im Dezember erscheinen und die ich definitiv kaufen werde und natürlich: Warum. Anschließend gleich noch die Bücher, die ich mir in diesem Monat zusätzlich kaufen werde, auch wenn es sie schon länger gibt.
Danach stelle ich noch Bücher vor, die im Dezember erscheinen und fürs Erste auf meiner Wunschliste landen. 

Vielleicht ist für euch ja auch etwas dabei ;)



Meine Most-Wanted im Dezember



Worauf ich besonders gespannt bin, ist natürlich das neue Buch von Lynn Raven - "Seelenkuss" wird von mir heiß erwartet und muss dringend bei mir einziehen!
Ansonsten warte ich bei anderen Büchern erstmal die Rezensionen ab!



Was sonst noch im Dezember gekauft wird



Hier gibt es dieses Mal mehrere Bücher und lustigerweise haben sie alle blau im Cover :D
Da wäre zuerst "Lyon" von Stephanie Madea, auf das ich einfach neugierig bin und mir als eBook holen werde. Außerdem wollte ich es mal mit Linda Howard probieren und so zieht ihr Roman aus dem Lyx-Verlag namens "Lauf, so schnell du kannst" bei mir ein.


Dann wäre da noch die Autorin Katie MacAlister, die schon so viele Bücher geschrieben hat, zu meiner Schande ich aber noch keines von ihr besitze. Das wollte ich nun ändern!
So fange ich mit ihrer Historie-Serie und dem Buch "Ein Lord mit besten Absichten" an, sowie starte ich ihre große Dragon-Reihe, die bekanntlich mit "Dragon Love - Feuer und Flamme für diesen Mann" beginnt. Ich bin gespannt!



Neu auf der Wunschliste wären dann...

 

  
Read More
Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena