Freitag, 31. August 2012

[News] Ich bin wieder zurück! Mit vielen neuen Dingen im Gepäck!

Ja. Ich beehre euch wieder!

Auch wenn ich das Gefühl hatte, dass ich gar nicht so gefehlt habe bzw. mein Fehlen nicht weiter aufgefallen ist ;)

Jedenfalls bin ich jetzt wieder da.
Es war ein schöner Urlaub - von dem ich einiges mitgebracht habe.


Aber zuerst: Was habe ich denn so von meinem Stapel gelesen, den ich mitgenommen hatte?

Nicht viel. Meine drei begonnenen Bücher zu Ende und Colt Belt fix hinterher geschmettert. Meine Familie hatte so gut wie jeden Tag etwas geplant & meine Facharbeit wollte auch noch geschrieben werden.
Aber okay, besser als nichts ;)

Gelesen wurden:
  • Nächte voller Sinnlichkeit
  • Wolfskuss
  • Cold Belt
  • Ashes 02. Tödliche Schatten


So, nun zu den anderen Dingen.

Es gab natürlich nicht nur Bücher, sondern auch einige Klamotten für mich, die ich jetzt einfach mal posten werde, ob es euch gefällt, oder nicht :P

Da fehlen noch Schuhe... :o

Und dann, die wichtigsten Sachen: Bücher!

"Grischa" & "Ich fürchte mich nicht" habe ich im Urlaub abgestaubt.

"Wir beide, irgendwann" wurde mir freundlicherweise vom Cbt Verlag zur Verfügung gestellt, worauf ich mit Sicherheit vier Wochen gewartet habe :o Aber jetzt ist es ja da ;)
Vielen herzlichen Dank dafür!

Dann seht ihr noch meine Panem DVD, die ankam, während ich im Urlaub war und eine Hülle für mein Handy, natürlich im Leopardenmuster ;)


Ich verzichte heute mal auf den normalen Neuzugänge-Stil.
(weil ich eigentlich noch Urlaub habe :P)
Fehlt mir gerade die Lust & Laune dazu. Nächstes Mal alles wie gewohnt ;)

Read More

Donnerstag, 30. August 2012

[Rezension] Die Tribute von Panem 03. Flammender Zorn von Suzanne Collins

Donnerstag, 30. August 2012



Originaltitel: Mockingjay
Reihe: Die Tribute von Panem #3
Umfang: 428 Seiten
Preis: 18,95 €uro
ISBN: 978-3-7891-322-09


Der Inhalt oder die Rezension können möglicherweise Spoiler über Charaktere, Rahmenhandlung & Geschehnisse der Vorgänger enthalten.


Klappentext

Katniss lebt! Schwer verletzt wurde sie von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Allerdings ist sie damit noch lange nicht außer Lebensgefahr. Doch Katniss’ einzige Sorge gilt Peeta, der in den Hungerspielen sein Leben für sie gelassen hätte. Die Regierung hat ihn gefangen genommen, ihn gefoltert und seinen Willen gebrochen, um ihn als Werkzeug für ihre Zwecke zu missbrauchen. Das Ziel des Kapitols: die endgültige Vernichtung der Aufständischen. Und zu denen zählt auch Gale, Katniss’ treuer Freund aus Kindheitstagen… (Text- & Bildquellen: Oetinger Verlag)


Meine Meinung

Ja, das Ende der Panemtrilogie – ich persönlich hab es etwas hinausgezögert, ich wollte noch nicht, dass es vorbei ist. Außerdem hatte ich etwas Angst. Immerhin wusste ich, es sollten viele Personen sterben und so habe ich mich erst nicht herangetraut, aber schließlich war es dann soweit. Und? Es war anders, als ich erwartet habe.

Das Buch beginnt mit Katniss, die ihren Heimatdistrikt 12 besucht, von dem mittlerweile nur noch Schutt und Asche übrig ist. Es wird beschrieben, das etwas Zeit vergangen ist seit dem zweiten Band. Außerdem erfährt man, dass Katniss nicht schutzlos dort abgesetzt wurde, die Hovercrafts aus dem unterirdischen Distrikt 13 und Gale stehen ihr zur Seite. Katniss schaut sich jede Zerstörung an und den Leser selbst stimmt es traurig, wie unbarmherzig das Kapitol mit diesen einfachen Menschen umgegangen ist.
Einige Zeit begleitet man Katniss im Distrikt 13, der ganz anders ist als Distrikt 12. Man bekommt das Leben dort durch Katniss nah gebracht, was für mich sehr interessant war. Es ist ein ganz anderes Leben, aber nicht unbedingt besser.
Schon bald erfährt man dann auch genauer, was mit Peeta passiert ist. Der wird vom Kapitol gefangen gehalten und soll dort via Medien als Propagandamittel dienen, die Aufständischen zu beruhigen und den Krieg abzuwenden. Denn es gibt glasklar zwei Seiten: die Rebellen und das Kapitol – und nicht jeder ist auf der Seite, auf der er zuerst steht.
Jedoch hat das Kapitol mit dem angeblichen Waffenstillstand keine guten Absichten, sondern will nur einen Krieg, den sie eindeutig gewinnen können.

Auch alte Bekannte, wo man ein Wiedersehen nicht für möglich gehalten hat, trifft man dort wieder. Katniss soll den Spotttölpel symbolisieren und bekommt dafür Cinnas altes Team zur Verfügung gestellt, die alles andere als freiwillig in Distrikt 13 sind. An ihnen sieht man, dass Distrikt 13 nicht weniger unmenschlich ist als das Kapitol, aber selbst Katniss realisiert es nicht so sehr. Jedenfalls fand ich es schön, auch hier wieder Cinnas Einflüsse und Werke zur Verfügung zu haben – er war einer meiner Lieblingscharaktere.
Das Buch hat einige Hauptthemen, die ohne großes Drumherum verfolgt werden. Im Vordergrund steht der Krieg zwischen den Rebellen und dem Kapitol. Die Befreiung Panems ist das Ziel der Rebellen und dafür brauchen sie ein Mediengesicht, was Katniss als Spotttölpel darstellen soll. Diese Themen zusammen waren für mich außerordentlich spannend zu beobachten und raubten mir manchmal regelrecht den Atem, wie man es aus den anderen Teilen der Trilogie kennt.
Neben Katniss wurden noch weitere Charaktere aus der Arena gerettet, wie Finnick, dem es mit dem Wissen, dass seine große Liebe in den Händen des Kapitols ist, auch nicht besser geht als Katniss. Beide Freunden sich mit der Zeit richtig an, da sie sich gegenseitig verstehen können, und dabei geht das sehr herzlich von statten.

Sowohl das Kapitol, als auch die Rebellen, schenken sich nichts und so müssen beide Seiten den einen oder anderen Rückschlag in Kauf nehmen. Dabei gehen Intrigen von sich, egal ob zwischenmenschlich oder militärisch. Man kann es nur schwer durchschauen und das ist verdammt gut gemacht.
Gegen Ende des Buches kommt dann der sehnlichst erwartete Angriff auf das Kapitol. Ab hier wird das Buch anders: brutaler, krasser, kaum realisierbar. Ich konnte manches kaum verarbeiten, war schockiert und musste das Öfters sacken lassen. Am schlimmsten war, wie viele tolle und wichtige Personen abartig brutal sterben. Am Ende waren so gut wie keine Figuren mehr übrig. Klar, es ist ein Krieg, aber das fand ich etwas übertrieben.
Schließlich kam das total überraschende Kriegsende, mit einer erschreckenden Tatsache im Gepäck, die vor allem Katniss Meinung total über Bord wirft. Jedoch waren es noch über 50 Seiten und ich fragte mich zu diesem Zeitpunkt, was wohl noch kommen mag? Auf denen wurde einem als Leser noch einmal nervlich die letzten Reste abverlangt Und dann war das Buch zu Ende, mit einem Blick in die Zukunft von Panem. Ging für mich dann etwas zu schnell, aber konnte ich verkraften.


Fazit

Ab einem bestimmten Punkt war das Buch anders als seine Vorgänger: brutaler, unmenschlicher und abartiger. Für mich schon fast zu viel, vor allem eine Szene war so schlimm, dass ich nicht weiterlesen konnte und darüber nachgedacht habe. Nachdenken, dazu regt das Buch einem auf alle Fälle an. Bis zum absoluten Finale war es ein spannender, atemberaubender Weg, in jedem der Bücher. Das Ende selbst viel etwas dürftig aus, aber das konnte ich dann durch die spannende Handlung doch verkraften. Eine Trilogie, um die man nicht drum herum kommt – sollte man lesen!


Flammender Zorn bekommt:
5/5 Herzen



Die Tribute von Panem

Band 3: Flammender Zorn

Read More

Sonntag, 26. August 2012

[Rezension] Gestohlenes Vertrauen von Elisabeth Naughton

Sonntag, 26. August 2012





Originaltitel: Stolen Seduction
Reihe: Stolen #3
Verlag: Egmont Lyx Verlag
Umfang: 397 Seiten
Preis: 9,99 €uro
ISBN: 978-3-8025-8328-5
Leseprobe


Der Inhalt oder die Rezension können möglicherweise Spoiler über Charaktere, Rahmenhandlung & Geschehnisse der Vorgänger enthalten.


Klappentext

Hailey Roarke stammt aus einer reichen Familie, aber aus Geld hat sie sich nie sonderlich viel gemacht. Stattdessen hat sie sich von ihrem unterkühlten Elternhaus abgewandt und ist Polizistin geworden. Doch als ihr Vater unter mysteriösen Umstände ums Leben kommt und kurz darauf auch noch ihr Cousin ermordet wird, ist Hailey plötzlich die Hauptverdächtige. Ihr bleibt nur ein Ausweg: Sie muss auf eigene Faust den wahren Mörder aufspüren. 
Dafür folgt sie den Fährten, die ihr Vater noch vor seinem Tod gelegt hat - diese sollen den Weg zu seinem wertvollen Erbe weisen. Aber auch der Mörder ist auf der Jagd nach dem Schatz und hat es auf Hailey abgesehen. U
nterdessen ist Detective Shane Maxwell auf der Spur der jungen Polizistin, um sie unter Arrest zu stellen. Doch als er sie ausfindig machen kann, läuft es für Maxwell völlig anders als erwartet: Statt Hailey zu verhaften, lässt er alle Vorsicht fahren und bietet ihr an, sie bei der Suche zu unterstützen. Hailey akzeptiert den Vorschlag nur widerwillig - auch sie spürt die unwiderstehliche Anziehungskraft, die zwischen ihnen besteht. Da überschlagen sich die Ereignisse, und ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn der Mörder ist Hailey und Shane dicht auf den Fersen... (Text- & Bildquellen: Egmont Lyx)


Meine Meinung

Der letzte Teil der Stolen-Trilogie stand mir also bevor. Ich war gespannt, in was für neue Abenteuer sich diesmal gestürzt und welche fremden Länder bereist wurden. Auch auf das Paar Hailey und Shane, welche man beide schon aus den Vorgängern kennt, war ich gespannt. Ich habe ein grandioses Finale erwartet –doch es war anders, ganz anders.

Zunächst beginnt das Buch mit einer kleinen Einführung in Haileys Leben. Diese fängt mit einer geheimnisvollen Nacht- und Nebenaktion an, wobei Hailey in das Haus ihres Cousins in Chicago einbricht. Dabei bekommt sie noch Hilfe von außerhalb und geht als Polizistin sehr professionell vor. Warum sie dort einbricht, ist an dieser Stelle noch nicht klar, so verfolgt man erst einmal weiter das Geschehen, jedoch mit Fragezeichen im Kopf.
Nach ihrer erfolgreichen Aktion trifft Hailey in einer Bar auf Shane, der nach seiner Schicht als Detective einen Trinken geht, so wie er das immer tut. Die beiden kennen sich schon länger, da Shanes Schwester Lisa mit Haileys Ex-Ehemann Rafael zusammen ist. Ihre bisherige Beziehung ist schwierig verlaufen, beide wissen nichts von den Gefühlen des anderen und Shane quält seine jüngste Vergangenheit.
Aber sie entkommen ihren Gefühlen nicht, und so begleitet Hailey Shane nach Hause. Diese sofortige Anziehung der beiden stört hier nicht im Geringsten, da die beiden sich schon seit Band Eins kennen und das ganze so auf einer realen Schiene verläuft.
Schließlich wird plötzlich Haileys Cousin ermordet, in derselben Nacht ihres Einbruchs und alles deutet auf Hailey hin. Shanes muss in dem Fall ermitteln, was natürlich erst einmal einen Keil zwischen sie treibt.

Bei dem Mord versucht jemand alles Hailey in die Schuhe zu schieben, was Shane nach wenigen Untersuchungen feststellt. Es gibt Zufälle, die keine Zufälle sein können und so bleibt er dran, da Hailey ihm schon irgendwie etwas bedeutet.
Bei Szenen, in denen man Hailey begleitet, merkt man als aufmerksamer Leser, worauf das Ganze hinausläuft: eine verzwickte Familiengeschichte. So hat Haileys Vater vor seinem vermeidlichen natürlichen Tod jedem aus der Familie – seiner Frau, seinem Onkel, seinen beiden Töchtern und seinem Neffen – eine antike Statue gegeben mit einer Nummer darauf. Und nun sollen sie mit Hilfe aller Nummern sein Erbe finden. Wer das tut, bekommt die international erfolgreiche Hotelkette der Familie komplett zugeschrieben. Hailey wurde von ihm darum gebeten, die Firma nicht in falsche Hände fallen zu lassen und vor allem deswegen kniet sie sich in die Schnitzeljagd richtig rein, wäre da nicht der Mörder ihres Cousins, der ihr dicht auf den Fersen ist. Durch diese ganze Schatzsuche ist die Geschichte abenteuerlich angehaucht, das war aber auch so gut wie alles, was daran abenteuerlich ist.
Insgesamt ist die Familiengeschichte schwer zu durchschauen. Es ist unklar, wer welches Spiel spielt und wer Hailey jetzt neutral gesonnen ist und wer nicht. Ich war hier schon sehr gespannt, worauf das wohl hinauslaufen möge.
Als Shane merkt, dass Hailey in so ein dreckiges Spiel gezogen wurde, fühlt er sich automatisch an seine jüngste Vergangenheit erinnert, als er schon einmal einer Frau in Nöten helfen wollte und dies gehörig nach hinten losgegangen ist. So sitzt er nun in seiner persönlichen Zwickmühle und folgt schließlich seinem Herzen: er hilft Hailey und setzt seinen Job aufs Spiel.

Dieses Buch trägt keinen so gigantischen abenteuerlichen Teil, was schade ist, denn das habe ich an beiden Vorgänger sehr geliebt. Hier geht es eher um Geld, Gier nach Macht und die Tatsache, wozu Menschen fähig sind um ihren Willen zu bekommen.
Aber die Action kommt trotzdem nicht zu kurz. In Momenten, wo man es nicht für möglich hält, werden Hailey und Shane plötzlich verfolgt, überfallen oder stehen unter Beschuss.
Jedoch dreht sich nicht alles nur um die beiden: Rafes kleiner Bruder Billy versteht sich sehr gut mit Hailey und hilft ihr bei der Suche der Statuen von Anfang an. Er nimmt eine größere Rolle ein, genauso wie Haileys Schwester Nicole, welche nicht so dumm ist, wie sie scheint. Billy bringt ihr wahres Ich zum Vorschein und zwischen den beiden bahnt sich mit der Zeit auch etwas an. Das ist jedenfalls ein Pluspunkt, denn so gibt es erstmal zwei Paare in einer Geschichte.
Was mich vor allem schockierte war, dass selbst von den Personen, welchen Hailey blind vertraut, Intrigen gesponnen werden gegen sie. Für mich war das sehr überraschend und die Geschichte noch verzwickter. Nie wusste man, wer ehrlich oder Hailey wieder mal anlügt und eigentlich ihr Feind ist.

Durch den Tod einer geliebten Figur, welche von Anfang an dabei war, kommen noch einmal alle Hauptpersonen aus den Bänden zusammen, was mir – trotz den Umständen – ziemlich gefallen hat. Schließlich greifen alle Hailey tatkräftig unter die Arme, und so werden die Statuen schneller gefunden, als gedacht.
Die Geschichte von Naughton ist gefühlvoll, wie man es gewohnt ist. Die Sehnsucht von Hailey & Shane scheint unlösbar. Beide geben irgendwann die Hoffnung auf, sind zu verschieden und man selbst weiß nicht, wie das alles wieder ins Reine kommen soll.
So geht man mit schnellen Schritten aufs Finale zu: das Erbe wird gefunden und mit ihm die letzten Familiengeheimnisse aufgedeckt, die noch einmal alles davor Geglaubte ändern. Gleichzeitig haben sie jedoch auch alles erklärt und unter einem erneuten Showdown geht es dann um Leben oder Tod. Eine erneute Zerreißprobe für Shanes und Haileys Gefühle, welche regelrecht ins Dramatische wechselt.
Meiner Meinung nach war dann jedoch alles etwas zu überladen mit Geheimnissen, Intrigen und Gefühlen, das hätte auch weniger sein können oder anders gelöst werden sollen. Dennoch waren es verdammt gute Ideen und in einem kinoreifen Ende geht dann schließlich diese Trilogie zu Ende.


Fazit

Das Buch ist anders als seine Vorgänger. Leider waren die abenteuerlichen Szenen und Reisen in andere Länder diesmal so gut wie verschwunden, dafür bekam man ein Familiendrama vom feinsten geliefert. Man könnte denken, man befindet sich in einer Soap, so viele Intrigen und Geheimnisse konnte man entdecken. Mit einem kinoreifen Ende, welches etwas übereilt über die Bühne ging endete es schließlich, genauso wie sich die beiden Hauptcharaktere nach langer Sehnsucht und dramatischen Szenen endlich fanden. Ein schöner Abschluss der Trilogie, der jedoch nicht an seine Vorgänger herankommt.


Gestohlenes Vertrauen bekommt:
4,5/5 Herzen




Band 3: Gestohlenes Vertrauen

Read More

Donnerstag, 23. August 2012

[Rezension] In deinen Augen von Maggie Stiefvater

Donnerstag, 23. August 2012



Originaltitel: Forever
Reihe: Die Wölfe von Mercy Falls #3
Verlag: Script 5 Verlag
Umfang: 490 Seiten
Preis: 18,90 €uro
ISBN: 978-3-8390-0126-4 




Der Inhalt oder die Rezension können möglicherweise Spoiler über Charaktere, Rahmenhandlung & Geschehnisse der Vorgänger enthalten.


Klappentext

Der Frühling kehrt zurück nach Mercy Falls und mit dem Winter streifen die Wölfe ihre Pelze ab. Sam, nun fest in seiner menschlichen Haut verankert, hat die vergangenen Monate nur auf diesen Moment gewartet: Grace‘ Rückkehr aus dem Wald. 
Doch ihr Glück währt kurz. Als man ein Mädchen findet, das von Wölfen getötet wurde, verfällt Mercy Falls in Hysterie. Auf einer Treibjagd sollen die Wölfe ein für alle Mal ausgerottet werden. Nun ist es an Sam, sein Rudel – seine Familie – zu retten. Zusammen mit Grace, Cole und Isabel fasst er einen verzweifelten Plan: Sie wollen die Wölfe umsiedeln, in ein Waldgebiet weit entfernt von menschlichen Siedlungen. Sam weiß, dass er dafür einen hohen Preis zahlen wird. Denn damit das Rudel ihm folgt, muss er seine menschliche Gestalt aufgeben. (Text- & Bildquellen: Script5)


Meine Meinung

„In deinen Augen“ ist der letzte Teil der Trilogie rund um Sam, Grace und die Wölfe von Mercy Falls. Ich war wahnsinnig gespannt, so ist es doch fast ein Jahr her, als ich den zweiten Band gelesen hatte. Ich habe auf viele Emotionen und ein Happy-End gehofft. Meine Hoffnungen haben sich teilweise erfüllt.

Alles fängt damit an, dass Grace sich in einen Menschen verwandeln kann. Das, worauf Sam sehnlichst gehofft hat, geht endlich in Erfüllung. Sie ist zunächst orientierungslos, wobei dann die letzten Ereignisse aus dem Vorgänger noch einmal erläutert. Schon hier entsteht wieder eine Hürde, denn es dauert, bis Sam und Grace sich tatsächlich gegenüberstehen und ihre verzweifelte Sehnsucht nimmt einen als Leser unweigerlich mit.
Auch diesmal gibt es wieder verschiedene Sichten, die sich wieder auf Grace, Sam, Cole und Isabel beschränken. Mit Grace erlebt man die Durchwandlung, das Sein als Wolf, was vor allem mir interessante Einblicke lieferte. Bei Sam erlebt man pure Sehnsucht nach Grace und Verzweiflung, da er keine Ahnung hat, wie er das Wolfsrudel vor dem Tod retten soll. Cole wirkt mehr erwachsen und selbstsicherer als im Vorgänger, er nimmt es sich vor, ein Heilmittel für die Wölfe zu finden. Isabel schlägt sich mit ihrem Vater rum und vor allem mit Coles Wesen. 
Außerdem merkt man wieder, wie unterschiedlich die Charaktere sind, da der Schreibstil von Stiefvater sich immer leicht unterscheidet. Gefiel mir super.
Wie schon leicht angedeutet gibt es das bisher größte Problem der ganzen Reihe: Isabels Eltern wollen die Wölfe ausrotten, da sie damals ihren Sohn Jack umgebracht haben. Diesmal scheinen sie damit sogar durchzukommen. Sam, Isabel und Cole wollen sie, und mit einbezogen auch Grace, retten.

Ich habe mir ja besonders ein emotionsgeladenes Buch gewünscht, und die schon angedeutete Sehnsucht zwischen Sam und Grace trug eine Menge zu dem Gefühlschaos bei. Ihre emotionale Unerreichbarkeit ging mir persönlich sehr nah, und so bekam ich meine Gefühlsachterbahn wie ich sie wollte, sogar noch größer. Vor allem Sams Erinnerungen an Grace, als sie noch menschlich waren, machten das ganze so aufwühlend und berührend.
Cole versucht in der Zeit zu ergründen, warum manche Menschen sich in Wölfe verwandeln, was das ganze auslöst und wie man es heilen kann. Dabei testet er viel an sich selbst, was nicht immer ungefährlich endet. Isabel geht ihm nicht nur deswegen aus dem Weg, aber man hat mit der Zeit das Gefühl, dass ihre Beziehung auf einer anderen Ebene ist als im Vorgänger und tiefer wird.
Seite um Seite verlog bei mir in kürzester Zeit, ich kam kaum vom Buch los. Die wirklich herzzereißenden Szenen zwischen Sam und Grace kamen irgendwann am Höhepunkt an und ich hatte Tränen in den Augen. Unglaublich, wie sehr mich so etwas beeinflussen kann.

Als das Buch sich langsam dem Ende nähere, kamen immer mal wieder kleine Überraschungen, die alles änderten. Vor allem das vorhandene Weltbild einer Person wird komplett zerstört. Es ist atemberaubend, wie Stiefvater dem Leser das so unglaublich gut verkaufen kann.
Die Lage spitzt sich immer weiter zu: Cole macht kleine, aber bedeutende Fortschritte bei seinen Experimenten. Sam hat einen eventuellen Rettungsplan für die Wölfe parat, sieht aber noch keine Möglichkeit, ihn umzusetzen. Die Tage bis zur Jagd rücken näher und sitzen den Freunden tief im Nacken. Und da gibt es noch die Beschuldigen der Polizei, dass Sam an Graces Verschwinden schuld sei, welche mit der Zeit immer schlimmer werden.
Die letzten 80 Seiten waren dann noch einmal Spannung pur, es geht plötzlich Schlag auf Schlag und man hat keine Atempause als Leser. Für mich war das neu bei der Reihe, aber gut. Die Gefahr ist total greifbar, es ist emotional und kaum auszuhalten.
Und dann, kam das Ende. Ich hätte mir ein wesentlich anderes Ende gewünscht. Mehr möchte ich dazu gar nicht sagen, aber ich hätte es ausführlicher gehabt.


Fazit

Es war ein sehr emotionaler letzter Band einer Trilogie, wie man ihn selten erlebt hat. Die Emotionen kochen über, Sehnsucht und Verzweiflung sind die Gefühle, die man am meisten im Buch findet. Romantisch war es auch diesmal sehr gut, auch die Spannung konnte vollends überzeugen. Ein würdiger Abschluss der wundervoll poetischen Trilogie rund um Sam und Grace, allerdings wäre ein ausführlicheres Ende wünschenswerter gewesen, meiner Meinung nach.


In deinen Augen bekommt:
5/5 Herzen



Die Wölfe von Mercy Falls

Band 3: In deinen Augen

Read More

Dienstag, 21. August 2012

[News] Ich bin dann auch mal im Urlaub & Neuzugänge im Regal #26


Bis zum 31. August bin ich nicht anwesend.

Obwohl ich jetzt ein Internethandy habe - ich werde ab und zu mal reinschauen, auch ins FB, aber die Posts die kommen sind vorbereitet & ich muss schauen, ob ich auf Kommentare antworten kann.


Was ist geplant?

  • Zwei Zitate
  • Insgesamt drei Rezensionen, wenn ich das noch so schaffe
  • Einmal die Bücher-News
Ich hoffe, dass es da nicht allzu langweilig wird.


Was mache ich in der Zeit der Abwesenheit?

Ja, neben dem Urlaub natürlich muss ich meine Seminarfacharbeit fertig schreiben, dann muss ich mich auch auf das Schuljahr vorbereiten und dann habe ich noch das hier vor:


Ja, ihr seht richtig. Ich habe mir viel vorgenommen. Dabei liegen auch bereits begonnene Bücher.

Von oben nach unten:
  • Cold Belt von Deborah Winter
  • Dämonen des Lichts von L.A. Weatherly
  • Wilde Glut von Nalini Singh
  • Engelskrieger von Nalini Singh
  • Nächte voller Sinnlichkeit von Nalini Singh (noch 30%)
  • Wolfsfeuer von Lori Handeland
  • Wolfsglut von Lori Handeland
  • Wolfsgesang von Lori Handeland
  • Wolfskuss von Lori Handeland (noch 28%)
  • Tiefer Fall von Nina Bruhns
  • Ashes: Tödliche Schatten von Ilsa J. Bick (noch 71%)



Und nun?

Noch ein Neuzugang, wobei ich sehnlichst gehofft hatte, dass ich ihn mit in den Urlaub nehmen kann.
Es war das erste Mal, dass ich von einer Autorin gefragt wurde, ob ich gern ihr Buch rezensieren würde. Und sie war von Anfang an total nett und putzig, sodass mir ja gar nichts anderes übrig blieb ;)
Nein, das Buch klang natürlich auch gut. Und so habe ich zugesagt.
Und jetzt schaut mal, was für Mühe sie sich damit gemacht hat:

Ein herzliches Dankeschön an Deborah Winter für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und für die schönen Zusätze & lieben Worte!




Und hier noch die Daten zum Buch:

Autor: Debora C. Winter
Titel: Feuerblut

Reihe: Cold Belt #1
Verlag: Tredition Verlag
Umfang: 155 Seiten
Preis: 12,99 €uro


Inhalt:
Lilly ist 17 und zieht mit ihren Eltern und ihrem jüngeren Bruder aus New York weg, da ihr Vater in Harts wieder Arbeit gefunden hat. 2027 hat die Erde ihren Dritten Weltkrieg gut überstanden und baut sich wieder eine Wirtschaft auf. Der Krieg fand damals mit den Vampiren statt, die sich öffentlich zu ihrer Rasse bekannten. Da man sie aber jagte wie Tiere, wehrten sie sich und so kam es zu einer weltweiten Krise. Die Menschen schufen die Cold Belts, Sicherheitsreservate, getrennt von den Menschen, so dass beide Rassen in Frieden leben können. Jedoch halten sich nicht alle daran, viele brechen aus, mischen sich unter die Menschen. Und auch Menschen schleichen sich in die Cold Belts, da sie gebissen werden wollen, um ebenso ein Vampir zu werden. Lilly und Caleb freunden sich an, bis er ihr sein Geheimnis anvertraut... Rassenkonflikte, Diskriminierung und Widerstand der Vampire, die eine Revolution planen, da sie sich nicht länger einsperren lassen wollen! (Deborah C. Winter)

Read More

Donnerstag, 16. August 2012

[News] Neuzugänge im Regal #25

Meine Online-Bestellung kam dann heute auch noch an - fehlen nur noch zwei Rezensionsexemplare und dann kann der Urlaub kommen! ;)
Das erste Buch ist der Abschluss einer Trilogie, auf den ich besonders gespannt bin. Erschien erst diesen Monat und musste ich haben. Der Band entscheidet, ob die Reihe einen ewigen Platz in meinem Regal erhält, oder nicht. (Das Cover finde ich übrigens wunderschön!)


Autor: Erin Kellison
Titel: Schattenmann
Reihe:
Zwielichtlande #3
Verlag: Egmont Lyx Verlag
Umfang: 380 Seiten
Preis: 9,99 €uro
Leseprobe


Inhalt:
Einst liebte der Tod eine sterbliche Frau, doch als ihr Leben zu Ende ging, konnte er ihre Seele nicht finden, weder im Himmel noch in den schattenverhangenen Zwielichtlanden. In seiner Verzweiflung öffnet er daher ein Tor zur Hölle, um dort nach seiner geliebten Kathleen zu suchen. Dabei entkommt ein teuflisches Geschöpf, das schon bald eine grausige Spur der Zerstörung auf der Erde hinterlässt. Doch sein wahres Ziel ist Kathleen, die längst ihren Weg zurück in die Welt der Menschen gefunden hat… (Egmont Lyx)



Mein zweites Buch war eher so eine Wahl der Laune heraus. Ich hatte erst letzten Monat die Dämonentrilogie von Lynn Raven beendet und nun wollte ich ein weiteres Buch der Autorin lesen. Also habe ich mich zunächst für das hier entschieden: (alle anderen kommen auch noch dran, alles zu seiner Zeit)


Umfang: 606 Seiten
Preis: 12,95 €uro


Inhalt:
Mit einem Trick bringt Mordan, der erste Heerführer der kriegerischen Kjer, die junge Heilerin Lijanas vom Volk der Nivard in seine Gewalt. Im Auftrag seines Königs Haffren will er die Heilerin und ein zauberkräftiges Elixier, die »Tränen der weißen Schlange«, an den Hof bringen. Lijanas aber hat nur einen Gedanken: Flucht! Doch je näher sie den als »Blutwolf« verschrienen Mordan kennenlernt, desto stärker fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Und er sich ebenso zu ihr. Er setzt alles dran, sie sicher an den Hof seines Königs zu bringen. Dort erwartet sie jedoch eine tödliche Überraschung... (Cbt Verlag)
Read More

Dienstag, 14. August 2012

[News] Neuzugänge im Regal #24

Wieder gesündigt, war ja aber angekündigt. Blöd nur, dass noch nicht alles da ist. Wird wohl am Donnerstag noch einmal so einen Post hier geben. ;) Jedenfalls haben mich diesmal drei Bücher erreicht.
Das erste Buch bekam ich schon am Samstag - ich hab mich riesig gefreut! Es kommt erst in dem Post hier vor, weil ich ja wusste, dass ich Montag in der Buchhandlung und im Internet bestelle, also habe ich einfach etwas gewartet :)

Vielen Dank an den Egmont Ink Verlag für
die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!
Autor: Ilsa J. Bick
Titel: Tödliche Schatten
Reihe:
Ashes Trilogie #2
Verlag: Egmont Ink Verlag
Umfang: 569 Seiten
Preis: 19,99 €uro
Leseprobe


Inhalt:
Den verheerenden Anschlag auf die Welt hat die siebzehnjährige Alex überlebt, aber nun muss sie sich den schwerwiegenden Folgen stellen. In den Städten, die nicht zerstört wurden, rotten sich diktatorische Tyranneien zusammen, in denen sich menschliche Abgründe auftun. Außerhalb der Schutzwälle droht der sichere Tod. Denn dort lauern Horden Jugendlicher, die sich seit dem Unglück in bestialische Kannibalen verwandeln. Und schließlich bleibt noch die Ungewissheit, ob Alex selbst noch zu so einem Monster mutiert. Warum sind ausgerechnet sie und ein paar wenige Ausnahmen von dieser Verwandlung bisher verschont geblieben? (Egmont Ink)



Das nächste Buch hab ich bei unsere örtlichen Buchhandlung bestellt - das hat nur einen Tag gedauert, hält man das für möglich? Ging schneller als meine Internetbestellung!
Jedenfalls habe ich von der Autorin bereits "Ich gegen dich" gelesen und für gut befunden, nun wollte ich auch ihr anderes Werk mir zu Gemüte führen.

Autor: Jenny Downham
Titel: Bevor ich sterbe
Verlag: Goldmann Verlag
Umfang:
316 Seiten
Preis: 8,95 €uro
Leseprobe


Inhalt:
Die 16-jährige Tessa hat Leukämie, und die Ärzte machen ihr nur noch wenig Hoffnung. Aber Tessa will leben, wenigstens in der Zeit, die ihr noch bleibt. Sie schreibt an ihre Zimmerwand zehn Dinge, die sie tun will, bevor sie stirbt: Sex haben, Drogen nehmen, für einen Tag berühmt sein, etwas Verbotenes tun ... Und dann trifft sie Adam, und er ist der Erste, der sie versteht. Tessa spürt, dass sie etwas mit Adam verbindet, doch sie wehrt sich dagegen. Und dann begreift sie, dass sie zum ersten Mal verliebt ist. Aber darf man lieben, wenn man stirbt? (Goldmann Verlag)



Das dritte Buch ist ebenfalls aus besagter Buchhandlung - das hatten sie sogar da! oO Das ist echt ein Wunder!
Jedenfalls *räusper* wollte ich das Buch schon nachdem ich den ersten Band gelesen hatte - und das ist schon etwas länger her! Und jetzt habe ich es und bin glücklich x3

Autor: Cassandra Clare
Titel: Clockwork Prince
Reihe:
The Infernal Devices #2
Verlag: Arena Verlag
Umfang: 569 Seiten
Preis: 19,99 €uro
Leseprobe [nicht gefunden]


Inhalt:
Tessa hat im viktorianischen London bei den Schattenjägern ein neues und sicheres Zuhause gefunden. Doch da wird die Leiterin des Instituts entlassen - ohne ihren Schutz ist Tessa Freiwild für den grausamen Magister. Zusammen mit den beiden jungen Schattenjägern Will und Jem versucht sie, das Rätsel um den Magister zu lösen und findet heraus, dass er einen sie ganz persönlich betreffenden Rachefeldzug führt. Als dann aber auch noch ein Dämon eine Warnung an Will überbringt, wissen sie, dass sie einen Verräter unter sich haben. (Arena Verlag)

Read More

[Challenge] Lesemarathon #12 - Tag 2


Heute, am 14. August 2012, geht mein Lesemarathon um circa 10.45 Uhr los. Bin heute ein wenig früher aufgestanden & jetzt mit allem fertig. Später muss ich dann ein paar Bücher abholen und für die Fahrschule pauken.
Wie angekündigt geht es heute weiter mit "Gestohlenes Vertrauen".


Gelesene Seiten an diesem Tag: 365 Seiten
Gelesene Seiten insgesamt: 680 Seiten

Lesezeit an diesem Tag: 4 Stunden & 5 Minuten
Lesezeit insgesamt: 7 Stunden & 33 Minuten

Beendete Bücher: 2



Update #1
(12.13 Uhr)

Ich las 1 Stunde & 15 Minuten und insgesamt 111 Seiten.

Es ist definitiv eine Geschichte von der Gier nach Macht, und das ausgerechnet in einer Familie, die eigentlich zusammen halten sollte. Es geht eigentlich nur um Geld, aber ist man ja heute von den Menschen auch nicht anders gewohnt. Shane hilft Hailey bei ihrer Suche, wo er kann. Auch die anderen Hauptpersonen der vorherigen Bände kommen nach einem traurigen Vorfall dazu und helfen, wo sie können. Gefühle pur habe ich zuletzt erlebt, denn Shane erzählt endlich, was ihm auf dem Herzen liegt und beschließt etwas furchtbares. Nicht nur deswegen werde ich jetzt in dem Buch weiterlesen. Wird wohl mein erstes Buch diesen Monat werden!



Update #2
(14.19 Uhr)

Ich las 58 Minuten und insgesamt 82 Seiten.

Das Buch wurde noch gefühlvoller, so wie man es gewohnt ist von Naughton. Die Sehnsucht von Hailey & Shane scheint unlösbar bis zum bitteren Ende - sie machen es sich aber auch nicht leicht, so viele Missverständnisse! Schließlich werden gegen Ende schockierende Familiengeheimnisse gelüftet, die nicht nur dem Leser den Boden unter den Füßen wegziehen. Und dann kommt das dramatischste Finale, gleicht einem Kinofilm, bekommt aber von mir Abzug. Waren irgendwie zu viele Tode. Nach einer kleiner/großeren Pause wird's weitergehen mit "Flammender Zorn".
Buch beendet!



Update #3
(22.35 Uhr)

Ich las 1 Stunde & 52 Minuten und insgesamt 172 Seiten.

Nach einigen Übungsstunden, Stunden im Internet und vor allem Essen habe ich dann doch wieder gelesen. Ich bin einfach nur geschockt. Das Buch ist so viel krasser, als ich es mir zu träumen gewagt hätte. Am Ende kam es mir so vor, als würde es keine Personen mehr geben, die handeln können, einfach weil so viele gestorben sind. Das Buch war nicht schlecht, doch ich fand es nicht so gut wie die anderen. War mir eine Spur zu unmenschlich, aber okay. Jedem das Seine.
Mal sehen, ob und was ich als nächstes lesen werde. Bin mir da noch unsicher. Jedenfalls nicht mehr so lange. Wahrscheinlich ein paar Seiten von "Wolfskuss".
Buch beendet!



Bei mir folgt heute kein weiteres Update mehr - ich hab ziemliche Kopfschmerzen und begebe mich ins Bett. Morgen zieht die Welt hoffentlich wieder anders aus :x



Fazit des Tages
Wie der Vortag eigentlich. Nicht überragend und nicht total daneben. Die Fahrschule lässt mich echt einfach nicht in Ruhe und mein Ausflug zur Buchhandlung tat ihr übriges. Aber gut, es geht ja morgen weiter!
Read More

Sonntag, 12. August 2012

[Out of Topic] Happy Birthday lieber Blog! inklusive Gewinnspielauslosung


Im folgenden Video erfahrt ihr alles zum Bloggeburtstag & den Gewinner meines ersten Gewinnspiels!
Meinungen sind gern erwünscht ;)

Sorry für die miese Qualität - die Webcam ist nicht gerade die beste. Man hört und sieht aber alles wichtige ;) Vor allem den Gewinnernamen (Y)!
Ich bin ein ziemlicher Amateur, also bitte nicht lachen! War das erste Mal :o
Ist mir ja irgendwie schon etwas peinlich... :D Geht euch Video-Machern das auch so?




Read More

Samstag, 11. August 2012

[Rezension] Das Blut des Dämons von Lynn Raven

Samstag, 11. August 2012



Autor: Lynn Raven

Reihe: Dämonentrilogie #3
Verlag: Cbt Verlag
Umfang: 447 Seiten
Preis: 8,99 €uro
ISBN: 978-3-570-30765-6
Leseprobe


Der Inhalt oder die Rezension können möglicherweise Spoiler über Charaktere, Rahmenhandlung & Geschehnisse der Vorgänger enthalten.


Klappentext

Das Glück von Dawn und Julien scheint nur von kurzer Dauer: Dawn schwebt in Lebensgefahr, ihr Körper versagt langsam, aber unaufhaltsam. Allein Juliens Blut hält sie noch bei Kräften. In seiner Verzweiflung weigert der sich, das Unausweichliche hinzunehmen, und will Dawn mithilfe der mystischen Kräfte seiner Vorfahren retten. Dafür bricht Julien ein ehernes Gesetz der Welt der Lamia – ein Verbrechen, für das es nur ein Urteil gibt: den Tod… (Text- & Bildquellen: Cbt Verlag)


Meine Meinung

Den letzten Teil der Trilogie hatte ich, im Gegensatz zu seinen Vorgängern, noch nicht gelesen. Dementsprechend war ich riesig gespannt darauf, auch, weil ich schon einiges gehört habe. Deswegen habe ich mich auf jede Menge Emotionen eingestellt und bekam diese auch, viel stärker als erwartet.

Wie die beiden Vorgänger beginnt das Buch aus einer kursiven Sicht, die diesmal eindeutig Julien gehört, was man sofort erkennt. Man spürt sofort seine Verzweiflung, da er nicht weiß, wie er Dawn helfen soll, der es Tag zu Tag immer schlechter geht. Er beschließt schlussendlich alles aufs Spiel zu setzen. 
Daran sieht man, dass schon die ersten wenigen Seiten totale Emotionen sind. Und das zieht sich wirklich über das ganze Buch hinweg.
Bastiens Worte, die soviel wie: „Mit dir hat es sich demnächst eh erledigt“, lauteten sind der Alltag bei Dawn und Julien geworden. Unausweichlich sieht man das Buch über, wie es Dawn dahinrafft, immer und immer wieder. Die Verzweiflung ist so greifbar, denn Julien versucht eine Lösung zu finden während Dawn versucht, ihr übriges Leben auszuschöpfen, bevor sie sterben wird.
Es ist schrecklich, die beiden immer zu so leidend und so hoffnungslos zu sehen. Das zieht einen als Leser runter und ich musste des Öfteren eine Pause machen, um mich zu sammeln. Insgesamt ist die Grundstimmung des Buches im Gegensatz zu den Vorgängern einfach nur dramatisch, emotional und nicht weit vom Rand der Verzweiflung entfernt.

Auch Juliens Bruder Adrien ist wieder mit von der Partie und verbessert die Lage der beiden nicht gerade, nein. Er hasst Dawn regelrecht und lässt sie das auch zur Genüge spüren, was Julien natürlich überhaupt nicht gefällt und es zu einem großen Zwist der beiden kommt. Mir ist Adrien, man kann sagen, was man will, einfach mehr als unsympathisch. Ich habe ihn nie so richtig verstanden.
Neben Dawns Ich-Erzähler-Sicht und der kursiv dargestellten Sicht von Julien gibt es noch eine andere Schriftart, die die Sicht von Gerard, dem härtesten Gegner der beiden, darstellt. Wenige Male erfährt man etwas von seinen Plänen und Intrigen, was ich persönlich gut gewählt finde. Man bekommt immer wieder mit, wie dicht er den beiden auf den Fersen ist und wie weit voraus er plant, was beim Leser nicht gerade Hoffnung aufkommen lässt.
Den Humor, den sonst vor allem Julien immer versprüht hat, ist hier überhaupt nicht vorzufinden. Es ist das ernsteste und gleichzeitig emotionsgeladenste Buch der Trilogie, was kaum zu toppen ist. Ich stand die ganze Zeit total unter Spannung beim Lesen und auch danach war ich mit den Nerven am Ende. Man hält es einfach kaum aus, es ist zum zerreißen spannend!

Irgendwann wendet sich alles komplett, es gibt Hoffnung für Dawn, dafür gerät Julien in größte Gefahr. Mit dem Ortswechsel nach Frankreich lernt man Dawns anderen Onkel Mircea und ihren Großvater kennen, wobei letzter mir genauso unsympathisch erscheint wie Adrien.
Auch hat der Rat für sie einen neuen Mann auserkoren, der um ihre Hand anhalten kann, und zwar Olek. Den fand ich ja persönlich richtig klasse, ein Vourdranj wie Julien es war. Eine total tolle Persönlichkeit, die Dawn hilft so weit er kann und einfühlsam ist. 
Man lernt noch viel mehr Lamia kennen und auch schlussendlich den Rat der Lamia, wobei man zusammen mit Dawn eine Ratsversammlung innewohnt, die es in sich hat.
Schlussendlich kam das große Finale, mit mehreren Überraschungen. Nachdem ich einige Tränchen verdrückt hatte durch den Entschluss des Rates kam alles anders, alle Vernunft wurde über Bord geworfen und explosiv wurde man dann zum Epilog geleitet, der alles erklärte und einen als Leser mehr als zufrieden zurückließ. Für mich glasklar das beste Buch aus der Trilogie, unangefochten eines der besten, die ich in letzter Zeit gelesen habe, vor allem was die Emotionen angeht.


Fazit

Ich hoffe, ich konnte halbwegs Worte finden, um dieses Buch zu beschreiben. Es war für mich ein Buch, was Seite um Seite aus puren Emotionen bestand, vor allem Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit. Als Leser hat es mich total mitgenommen und fast zerrissen. Danach war ich einfach nur schockiert und musste die Geschehnisse verdauen, aber Lynn Raven hätte keinen besseren Schluss für Juliens und Dawns Geschichte finden können. Wer diese Trilogie nicht kennt, verpasst etwas!


Das Blut des Dämons bekommt:
5/5 Herzen



Die Dämonen Trilogie

Band 2: Das Herz des Dämons
Band 3: Das Blut des Dämons
Read More

Dienstag, 7. August 2012

[News] Neuzugänge im Regal #23

Ja, schon wieder neue Bücher. Und nein, ich kann nicht so schnell lesen. Nichts desto trotz werden nächste Woche noch mal welche bestellt für den Urlaub :P
Jedenfalls, das erste Buch was bei mir ankam war ziemlich überraschend. Immerhin hatte ich vor 6 Wochen eine E-Mail geschrieben und bisher keinerlei Antwort bekommen. Gestern landete es dann im Briefkasten - und ich war überglücklich!

Vielen Dank an den Mira Taschenbuch
Verlag für die Bereitstellung des
Rezensionsexemplares!
Autor: Nalini Singh
Titel: Nächte voller Sinnlichkeit
Verlag: Mira Taschenbuch Verlag

Umfang: 364 Seiten
Preis: 9,99 €uro
Leseprobe


Inhalt:
Sinnliche Stunden mit dir
Nie hat Andrea ihren Exchef vergessen! Plötzlich tritt Jackson Santorini wieder in ihr Leben - und will sie heiraten. Allerdings nur, damit sie weiterhin für ihren Halbbruder sorgen kann. Dabei sehnt sie sich nach sinnlichen Stunden in Jacksons Armen... 

Nächte der Liebe - Tage der Hoffnung
Eine Ehe wie ein Geschäftsvertrag! Jessica soll ihm einen Erben schenken, im Gegenzug rettet Gabriel Dumont ihr Anwesen. Tagsüber ist er kühl. Doch nachts entführt er sie in den Himmel der Leidenschaft. Jessica wünschte, diese Nächte würden nie enden... 

Die schöne Hira und ihr Verführer
Hochzeitsnacht hin oder her! Hira denkt nicht daran, dieses Bett voll Samt und Seide mit ihrem Mann zu teilen. Erstens hat ihr Vater die Ehe mit dem - zugegeben sexy - Unternehmer arrangiert. Zweitens liebt Marc sie nicht. Oder was bedeuten seine feurigen Blicke? (Mira Taschenbuch)



Das zweite Buch wollte ich mir schon länger mal von meiner Freundin leihen. Gestern zur Theoriestunde habe ich sie dann getroffen und ihr vorher gesagt, dass sie mir bitte das Buch mitbringen soll. Und tada! Sie hat es mir mitgebracht. Ich bin gespannt! :)

Autor: Nina Bruhns
Titel: Tiefer Fall
Reihe:
Zero Unit #1
Verlag: Egmont Lyx Verlag
Umfang: 465 Seiten
Preis: 9,99 €uro
Leseprobe


Inhalt:
Bei einer Speed-Dating-Party begegnet die Krankenschwester Rainie dem attraktiven Kick Jackson, zu dem sie sich sofort hingezogen fühlt. Doch Kick verbirgt ein dunkles Geheimnis: Er ist auf der Flucht vor der Zero Unit – einer Geheimorganisation, für die er einst arbeitete und die ihn um jeden Preis zurückwill. Ehe Rainie es sich versieht, wird sie in die Sache hineingezogen, und Kick muss das Leben der einzigen Frau schützen, die je sein Herz berührt hat … (Egmont Lyx)
Read More

[Rezension] Stadt der Finsternis 05. Ruf der Toten von Ilona Andrews

Dienstag, 7. August 2012



Reihe: Stadt der Finsternis #5
Umfang: 377 Seiten
Preis: 12,99 €uro
ISBN: 978-3-8025-8343-8


Der Inhalt oder die Rezension können möglicherweise Spoiler über Charaktere, Rahmenhandlung & Geschehnisse der Vorgänger enthalten.


Klappentext

Nach ihrem Austritt aus dem Orden der Ritter der mildtätigen Hilfe beginnt die Söldnerin Kate Daniels ein neues Leben als Privatdetektivin. Doch es ist gar nicht so einfach für sie, Fuß zu fassen, denn der Orden lässt keine Gelegenheit aus, ihren Namen in Verruf zu bringen. So verirrt sich anfangs kein einziger Klient in Kates Büro, und die Auftragslage sieht denkbar schlecht aus. 
Doch mit der Langeweile ist es bald vorbei: Als den Meistern der Toten die Kontrolle über einige ihrer Vampire entgleitet, schlägt Kates Stunde: Sie schafft es, ein Massaker zu vereiteln und kann sich so für ihren ersten Auftrag qualifizieren. Kate soll einen verschwundenen Wissenschaftler aufspüren, der mit einem brandgefährlichen Geheimprojekt betraut war. Nicht lange, und die Fäden beider Fälle laufen in den Händen der frischgebackenen Privatdetektivin zusammen. Kate kommt einer Terrorzelle fanatischer Magiefeinde auf die Schliche, deren perfides Komplott sämtliche Bewohner von Atlanta ins Verderben zu reißen droht. 
Als auch Kates Mündel Julie in Lebensgefahr gerät, muss sie alles in die Waagschale werfen, um ihr Kind, ihre Stadt und nicht zuletzt sich selbst vor dem Schlimmsten zu bewahren… (Text- & Bildquellen: Egmont Lyx)


Meine Meinung

Über ein Jahr habe ich sehnsüchtig auf dieses Buch gewartet, man kann es kaum glauben. Endlich war es soweit, ich habe es ausgeliehen bekommen, nachdem ich noch einmal einige Monate darauf warten musste. Immerhin war Band Vier phänomenal, so habe ich eine weitere Steigerung erwartet – und die kam auch.

Was soll ich groß sagen, um nichts von der Handlung zu verraten? Die war wieder so verdammt abenteuerlich, abwechslungsreich und überraschend, wie man es gewohnt ist von dem Autorenduo.
Schön fand ich es, dass Julie, Kates Adoptivtochter, wieder eine größere Rolle bekam, nachdem sie die letzten Bücher auf einem Internat verbrachte.
Auch Curran und Kates Momente sind wundervoll geworden. Da die beiden mittlerweile ihr Leben zusammen bestreiten, oder es jedenfalls versuchen, gab es wieder viel Neues, was man vor allem über das Rudel lernen konnte. Schön ist es, dass sie wichtige Entscheidungen jetzt immer zusammen entscheiden, dass Curran Kate um Rat fragt. Richtig niedlich. Es ist echt schön, beide so zu sehen. Doch trotz allem necken und ärgern sich die beiden noch, so lustig wie immer. Der Kampf um die Vormachtstellung untereinander ist noch nicht vorbei und so voll schwarzen Humor, wie man es gewohnt ist und lieben gelernt hat.
Auch in diesem Band geschehen merkwürdige Vorkommnisse, jedoch so neuartig wie man es gewohnt ist. Denn die Herrn der Toten, oder auch Nekromanten, die Feinde des Rudels, können plötzlich ihre Vampire nicht mehr richtig kontrollieren. Die Frage ist: Warum? Hier kommt dann auch schon Kate ins Spiel, die so ihren ersten Auftrag erhält seitdem sie eigenständig ist.

Auch Andrea ist wieder dabei, die ziemlich miese Sachen durchgemacht hat, die kurz erläutert werden. Insgesamt ist es toll, dass Kate wieder eine Freundin hat, die zu ihr steht. Auch wenn Andrea irgendwie härter geworden ist, als man sie kennengelernt hat.
Nicht nur Andrea ist wieder da, auch der Wunderknabe Derek, Currans persönlicher Berater, wechselt mal wieder seine Aufgabe und arbeitet wieder für Kate. Ich habe den Wunderknaben wirklich ziemlich vermisst – nach Band Drei habe ich immer gehofft, dass er wieder auftaucht. In diesem Band war er ständig da, für mich ein Top.
Auch ein Neuling kommt zu Kates Truppe dazu: Ascanio. Ein junger Bouda, der von Tante B geschickt wurde. Er soll vor allem bei Kate lernen, wie man in einem Rudel lebt. Da er dazu kam und sich ziemlich daneben benimmt, hat Curran das einfach festgelegt und wenn er versagt wird ihm gehörig das Fell über die Ohren gezogen. Für mich war der Junge ein kleiner Spaßfaktor.
Das neue Abenteuer, was Kate erlebt, strotzt nur so vor Action und Spannung. Durch mehrere Handlungsstränge bleibt es abwechslungsreich und überall spannend. Einfach mega, anders kann man es schon fast nicht ausdrücken. Außerdem bekommt man es diesmal mit slawischer Mythologie zu tun – für mich: einzigartig!

Diesmal treten auch die Hexen, die schon einmal eine Rolle gespielt haben, wieder auf den Plan. Man erfährt bei ihnen, wie es eigentlich um Kates Familienstammbaum mütterlicherseits aussieht. Zwar verlangen sie auch eine Gegenleistung, aber hey, es wäre ja sonst nicht die „Stadt der Finsternis“-Reihe! Für mich jedenfalls wieder Top!
Und noch einmal: Das.Buch.Ist.Einfach.Nur.Spannend! Ganz Atlanta steht vor der Vernichtung, wie man dann erfährt, und es liegt an Kate, das zu verhindern. Natürlich steht dabei Curran und das Rudel hinter ihr, nur das wird nicht allein reichen. Außerdem geschieht etwas Schlimmes mit Julie, was ebenfalls an ihren Nerven zerrt, und Kate außerdem antreibt, ihre Stadt und somit auch ihr Kind zu retten. Man bangt, man hofft, man fiebert mit. 
Am Ende war es schön anzusehen, wie die ganzen verschiedenen Rassen zusammenarbeiten. Auch wenn sie eigentlich Todfeinde sind können sie sich hier zusammenreißen und versuchen ihre Stadt zu retten, Hand in Hand. Ein absolut spannendes Finale macht den Abschluss. Besser geht’s kaum!
Das einzig Traurige war, das einige gute und tolle Leute sterben, die mir in den Folgebänden fehlen werden.


Fazit

Wieder eine Steigerung, wieder besser. Einfach wieder ein top Buch. Ein Abenteurer, was einen in die slawische Mythologie führt. Eine Gefahr, die Kate diesmal an den Rand ihrer Verzweiflung bringt und Atlanta kurz vor der Zerstörung ist. Emotionen, die man so nur in dieser Reihe findet. Man bangt, man hofft, man fiebert mit. Es lässt einen nicht los. Noch zwei Bände liegen vor mir, ich kann es kaum erwarten!


Ruf der Toten bekommt:
5/5 Herzen




Band 5: Ruf der Toten
Band 6: Geheime Macht (ab August 2013)
Band 7: ???
Band 8: ???
Read More
Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena