Samstag, 31. März 2012

[Monatsstatistik] März 2012


Zwei Wochen totaler Leseflaute haben mich durch den März begleitet - und doch, finde ich dafür das Ergebnis ganz passabel. Heute hatte ich noch schnell "Starters" verschlungen, und den März perfekt abgerundet.
Also es gab Besserung im März, aber ich hoffe der April wird noch besser, auch weil ich jetzt 2 Wochen Ferien habe.


Gelesen

1. Bis(s) zum Abwinken von Stephfordy Mayo (255 Seiten)
2. Schwur der Ewigkeit von Elisabeth Naughton (380 Seiten)
3. Glut von Lori Handeland (330 Seiten) (reread)
4. Blicke nicht zurück von Shannon K. Butcher (359 Seiten)
5. Touched 01. Der Preis der Unsterblichkeit von Corrine Jackson (414 Seiten)
6. Starters von Lissa Price (396 Seiten)

Nicht beendete Bücher
Nichts ist endlich von Kirstin Miller
Tag der Rache von Michelle Raven
Blut von Lori Handeland

Anzahl gelesener Seiten: 2.134
  pro Tag: ~ 69 Seiten
  pro Buch: ~ 356 Seiten

Angefangen: 4 Reihen
Abgebrochen: keine
Beendet: keine
Fortgeführt: keine
Re-Reads & Einzelbände: 2 Reihen

Durchschnittswertung: ~ 4,5 Sterne


Enttäuschung


Mein Flop des Monats war "Blicke nicht zurück". An sich war es wirklich nicht schlecht, aber ich hatte mehr erwartet. Dieser Kerl, der im ganzen Buch über seine weinerliche Grundeinstellung nicht änderte trieb mich am Ende zur Weißglut. Warum macht er nicht einfach auch so eine Entwicklung durch wie die weibliche Hauptperson? Wäre ja zu einfach gewesen.


Highlights


 


Meine erstes Highlight des Monats war "Schwur der Ewigkeit". Für mich war das Buch einfach grandios. Die Charaktere authentisch, sie entwickelten sich nachvollziehbar weiter und auch die griechischen Götter wurden richtig in die Handlung einbezogen. Wirklich guter Start in die Reihe!
Mein zweites Highlight des Monats war "Touched". Es ist so gefühlvoll und zart romantisch, die Ideen der Autorin mit den speziellen Gaben ist neuartig und der Schreibstil verzaubert einen einfach. Einfach ohne Worte. Mein Buch des Monats März!


Challenges

100 Bücher-Challenge: +6 Bücher (Gesamt: 17/100)
ABC-Challenge: +2 Bücher (Gesamt: 11/13)
Lyx-Challenge: +2 Bücher (Gesamt: 24/15)
Zweite Chance Challenge: +1 Buch (Gesamt: 4/12)

Weltenbummler-Challenge: +15 Punkte
1. Stephfordy Mayo  -  Bis(s) zum Abwinken  -  USA  -  2 Punkte
2. Elisabeth Naughton  -  Schwur der Ewigkeit  -  Argolea [Erstbesuch]  -  5 Punkte
3. Lori Handeland  -  Glut  -  USA  Chicago ]  -  2 Punkte
4. Shannon K. Butcher  -  Delta Force 01. Blicke nicht zurück  -  USA  Lawrence ]  -  2 Punkte
5. Corrine Jackson  -  Touched 01. Der Preis der Unsterblichkeit  -  USA  Maine ]  -  2 Punkte
6. Lissa Price  -  Starters  -  USA  Los Angeles ]  -  2 Punkte


Neuzugänge

1. Wilde Glut von Nalini Singh
2. Touched 01. Der Preis der Unsterblichkeit von Corrine Jackson
3. Nichts ist endlich von Kirsten Miller
4. Starters von Lissa Price
5. Im Bann des Drachen von Thea Harrison
6. Dämonen des Lichts von L.A.Weatherly
7. Night Sky 01. Sklave des Blutes von Stephanie Madea
8. Ghostwalker 06. Tag der Rache von Michelle Raven

Bereits gelesene Bücher = rot
Gekauft = orange
Geliehen = gelb

Gewonnen = grün
Rezensionsexemplare = blau
Wanderbücher = lila


Gesamt: + 8 Bücher
Aktueller SuB: 25 Bücher
  ~ in meinem Besitz: 17 Bücher
  ~  ausgeliehen: 8 Bücher
Read More

[News] Neuzugänge im Regal #10

Heute bekam ich gleich zwei Pakete, die ich so schnell nicht erwartetet hätte.
In dem ersten war mein Gewinn vom Gewinnspiel des Blogs "Buchzeilen" von Mia, wo ich bei ihrem Bloggeburtstags-Gewinnspiel zwecks ihres einjährigem Bestehens gewonnen habe.

Autor: Stephanie Madea
Titel: Sklave des Blutes
Reihe: Night Sky Trilogie #1
Verlag: Sieben Verlag
Umfang:
246 Seiten
Preis: 16,50 €uro
Leseprobe

Inhalt:
Als der reinrassige Vampir Jonas Baker seine wohlhabende Familie nach hundert Jahren der Einsamkeit auf der Beerdigung seines Vaters wiedertrifft, verlangt der Clan Unmögliches von ihm: Nicht nur soll er den Baker-Konzern führen, man erwartet obendrein, dass er eine Reinblüterin ehelicht. Doch Jonas hat nicht vor, sich einer Legende oder seiner Familie zu beugen, so setzt er als Erstes alles daran, die mysteriöse Todesursache seines Vaters aufzuklären und den Mörder zu stellen. Dabei begegnet er der Pilotin Cira, die mit dem Tod seines Vaters verwoben zu sein scheint. Als ein mächtiger Nephilim nach ihrem Leben trachtet, vereitelt Jonas den Angriff und kommt ihr dabei gefährlich nah … (Sieben Verlag)


Im zweiten Paket war mein erstes Rezensionsexemplar, was ich selbst angefragt habe. Es ist von meinem Lieblingsverlag "Egmont Lyx" - und ich freue mich schon riesig darauf! Hätte ich es nicht von ihnen bekommen, hätte ich es mir definitiv noch gekauft ;)
Bin schon mega gespannt, wie die Reihe wohl ausgehen wird, denn es ist der letzte Band!

Vielen Dank an den Egmont Lyx Verlag
für die Bereitstellung des Lexeexemplares!

Autor: Michelle Raven
Titel: Tag der Rache
Reihe: Ghostwalker #6
Verlag: Egmont Lyx
Umfang:
425 Seiten
Preis: 9,99 €uro
Leseprobe


Inhalt:
Nach der Flucht der Gestaltwandler aus dem Labor des Geschäftsmanns Lee sinnt dieser auf Rache. Als er die Flüchtigen in einer Auswilderungsstation in Namibia aufspürt, sieht er seine Chance gekommen, endlich zuzuschlagen. Vor anderthalb Jahren hatte der Wandler Harken die Station verlassen, um die Leiterin Mia zu schützen. Nun ist die Löwenwandlerin dennoch ins Blickfeld des Feindes geraten. Harken bleibt keine Wahl, als zurückzukehren und die Frau zu retten, die er liebt … (Egmont Lyx)

Read More

Donnerstag, 29. März 2012

[Out of Topic] Eine Überraschung von Lyx!

Als ich heute nach Hause kam, lag für mich ein Paket bereit. Da ich in nächster Zeit einige Dinge erwarte (ein RE, ein Wanderbuch und einen Gewinn) hätte es so gut wie alles davon sein können.
Aber es war etwas anderes - ein mittelgroßer, grauer Karton.


Verwirrt betrachtete ich ihn erstmal, um ihn anschließend zu öffnen. Zum Vorschein kam eine Karte, bei der ich sofort wusste, worum es ging: um den 5 Jahre - 5 Geschichten Schreibwettbewerb von Lyx!
Hierbei kann man bis zum 15. Juni 2012 eine Geschichte einschicken, welche dann von einer Fachjury aus Autoren, Lektoren und Literaturagenten ausgewählt werden. Wenn 20 Geschichten feststehen können die Leser von Lyx entscheiden, welche Geschichte sie begeistert.
Die besten 5 Geschichten werden in einem Buch abgedruckt. Alle anderen Plätze bis 20 erhalten ein Buchpaket von Lyx.
Weitere Informationen zur Aktion gibt es *hier*


Ich versuche auch an der Aktion teilzunehmen, aber jetzt erstmal zurück zu meiner Überraschung. Denn darin war ein Werkzeug (neben der Feder^^), was mir beim Schreiben wirklich helfen wird.
--> Übrigens finde ich das pinke, knallige Papier richtig schick!


Und das was ihr hier seht, kam zum Vorschein. Ein Notizbuch mit persönlicher Widmung! Das Cover des Büchleins ist total schön (ich glaube, dass es das auch als richtiges Buch gibt bei der Dhampir-Reihe bei Lyx)
Ich freue mich sehr darüber und werde auf jeden Fall versuchen, bis Juni meine Geschichte fertig zu kriegen :)
Hier noch ein Bild der Widmung.


Read More

Montag, 26. März 2012

[Rezension] Blicke nicht zurück von Shannon K. Butcher

Montag, 26. März 2012



Originaltitel: No Regrets
Reihe: Delta Force-Trilogie #1
Verlag: Egmont Lyx
Umfang: 359 Seiten
Preis: 9,99 €uro
ISBN: 978-3-8025-8476-3
Leseprobe


Klappentext

Die ehrgeizige junge Wissenschaftlerin Noelle Blanche ist die Expertin auf dem Gebiet der Kryptologie. Im Rahmen einer verdeckten Operation wird sie von der Regierung gebeten, einen kodierten Text zu entschlüsseln, der den Weg zu einem Versteck wertvoller Waffen weist. Da sie jedoch befürchtet, dass durch ihre Arbeit Unschuldige sterben könnten, lehnt sie zunächst ab. 
Als kurz darauf maskierte und bewaffnete Männer in ihre Wohnung einbrechen und sie bedrohen, begreift Noelle jedoch, dass ihr nichts anderes übrig bleibt, als dem Militär ihre Unterstützung zuzusagen, will sie am Leben bleiben. Zu ihrem Schutz wird der ehemalige Delta Force-Agent David Wolfe abgestellt. Der hat mit den Männern, die Noelle bedrohen, noch eine Rechnung offen, denn bei den Angreifern handelt es sich um Mitglieder der Terrororganisation „Der Schwarm“, die vor Jahren seine Frau auf brutale Weise ermordet haben. 
Schon bald stellt David fest, dass ihn die hübsche Noelle nicht kalt lässt, und diese scheint ebenfalls tiefere Gefühle für den schweigsamen Mann zu entwickeln. David tut alles, um Noelle vor ihren Feinden zu schützen, doch die Terroristen sind ihnen immer einen Schritt voraus. Kann er verhindern, dass sich die Vergangenheit wiederholt, und die Frau, die er liebt, retten? (Text- & Bildquelle: Egmont Lyx)


Meine Meinung

Auf das Buch bin ich zuallererst durch das wunderschöne Cover aufmerksam geworden. Auch der Inhalt klang für mich ganz gut. Dazu kam, dass ich bereits ein Buch von Shannon K. Butcher gelesen, was mir ganz gut gefallen hatte. Dementsprechend war ich gespannt, wie mir dieses hier wohl gefallen würde.

Gleich zu Beginn wird man direkt in die Handlung geworfen, denn David wird von seiner Vergangenheit eingeholt. Der Offizier der Delta Force, einer militärischen Spezialeinheit, bittet ihn um einen Gefallen, den er nur sehr schlecht ausschlagen kann. Denn die Terroristen, die seine geliebte Frau umgebracht haben, sind nicht, wie er gedacht hat, tot sondern auf freiem Fuß. Nun soll er eine die attraktive Noelle Blanche beschützen, was David von Anfang an nicht sehr geheuer ist.
Schließlich lernt er auch Noelle kennen, eine sehr intelligente junge Frau, die es falsch findet, Menschen zu töten. Sie würde ein Stipendium bekommen, um ihre Fähigkeiten weiter zu entwickeln, jedoch müsste sie dem Militär helfen, weitere Menschen zu töten. Trotz ihres Geldmangels lehnt sie das Angebot für die Humanität ab. Jedoch muss sie schon bald einsehen, dass sie, genauso wie David, über ihren eigenen Schatten springen muss. Im Laufe der Handlung wird aus der eher schüchternen und schreckhaften Frau eine mutigere, die sich mehr zutraut und auch mal das Zepter in die Hand nimmt. Schließlich geht es um Leben und Tod, da kann man nicht zimperlich sein.

Durch einen Einbruch in Noelles Haus, welcher sehr actionbelastet ist, kommt schon im ersten Kapitel richtig Spannung auf. Die Charaktere handeln sehr realistisch und nachvollziehbar. So ist Noelle anfangs wirklich sehr schreckhaft und denkt, sie befindet sich in einem schrecklichen Albtraum.
David wirkt eigentlich sehr selbstbewusst, doch in sich drin trägt er tiefe Trauer und Schuld. Noelle will ihn aus seinem selbst erbauten Gefängnis der Schuld und Trauer befreien, was ich sehr toll von ihr finde. Obwohl sie ihn nicht kennt beschließt sie das relativ zu anfangs, und ergreift somit auch Initiative, auf ihn zuzugehen und kurbelt so die Beziehung der beiden an.
Neben den Einblicken in die Gefühlswelt beider Hauptcharaktere bekommt man auch Einblicke in die Sicht des Bösen, was irgendwie immer einen Schritt voraus zu seien scheint und das ganze abwechslungsreich und spannender macht. So etwas find ich generell immer gut. Auch wenn diese Sichten immer sehr brutal und blutig beschrieben sind, so empfinde ich das jedenfalls. Für andere ist das vielleicht auch schon normaler. Aber als beschrieben würde, was sie Davids Frau angetan haben, da musste ich wirklich schon schlucken.

Im guten Mittelteil der Handlung wurde mir dann bewusst, wieso der Titel gewählt wurde. Dahinter steckt der Konflikt, mit dem David zu Kämpfen hat. Er will nicht wieder versagen, er will nicht, dass erneut eine Frau stirbt, die ihm sehr wichtig ist. Er muss sich aber seiner Vergangenheit stellen und zurückblicken. Er muss es tun, aber er darf nicht daran denken, dass er angeblich Schuld an dem Tod seiner damaligen Frau ist. Sein Konflikt zieht sich durch das ganze Buch und wird erst kurz vor Ende geklärt.
Das passiert auch nur, weil zwei seiner besten Freunde zur Stelle sind, und ihm den Kopf waschen. Es handelt sich dabei um Caleb und Grant, die David und Noelle im Laufe der Handlung unterstützen und für sie zur Stelle sind. Um die beiden wird es sich in den nächsten zwei Bänden drehen, und ich bin schon gespannt auf ihre Geschichten.
Insgesamt nimmt die Anziehung von David und Noelle mit zunehmender Seitenanzahl immer weiter zu, steigert sich stetig. Doch David weigert sich, sich der Anziehung hinzugeben wegen seinem persönlichen Konflikt, und da sie auf der Flucht sind, womöglich ohne am Ende zu überleben, und Noelle hat den Mut (noch) nicht dazu.

An einigen Stellen wies das Buch auch Längen auf. David und Noelle wohnen einige Zeit lang in einer Hütte tief im Wald und da passiert nicht sonderlich viel, was bei mir ein wenig Langeweile aufrief. Irgendwann, wie sollte es auch anders sein, fallen die beiden jedoch übereinander her, was ich gut fand. Allerdings folgten für mich darauf schon wieder zu viele solcher erotischen Szenen. Abkürzungen hätten es auch getan.
Außerdem gab es am Ende eine Sache an David, die mich richtig störte. Anfangs habe ich ihn wirklich gemocht, aber am Ende, nach dem Showdown (welches für mich zu reibungslos und zu einfach verlief, mit zu vielen Zufällen), war er einfach nur noch ein feiger Arsch, der vor der Verantwortung wegrennt. Er hält an seine verworrenen Ansichten fest und das hat mir, nach dieser Entwicklung, überhaupt nicht gepasst. Er konnte Noelle ja nicht einmal die Wahrheit sagen. Also nein, das hat mir wirklich nicht gefallen.


Fazit

Das Buch hätte ich mir, rein vom Inhalt her, etwas anders vorgestellt – aber so war es auch ganz gut. Bis auf die paar Längen, als sie sich im tiefsten Wald aufhielten, Davids Konflikt, den er am liebsten wie ein feiger Hase gelöst hätte und das reibungslose Ende, was für mich viel zu leicht war, fand ich das Buch recht gut. Vor allem Noelle hat mich mit ihrem Charakter begeistert, sowie der interessante Einblick in ihre Arbeit. Auch Davids Freunde machen einen recht sympathischen Eindruck und ich bin schon sehr auf ihre Geschichten gespannt.
Alles in allem ein gutes Buch, was ich Liebhabern von Romantic-Thrill gut weiterempfehlen kann.


Blicke nicht zurück bekommt:
3,5/5 Herzen



Delta Force Trilogie

Band 1: Blicke nicht zurück
Band 3: Es gibt kein Entkommen
Read More

Mittwoch, 21. März 2012

[Out of Topic] Mein Fasching im Februar 2012 - Eine geniale närrische Zeit ♥

Das Faschingswochenende war für mich in mehreren Hinsichten ein wahres Highlight!
Alles fing damit an, dass wir endlich unsere schicken neuen Kostüme in blau-weiß anziehen konnten <3 Wir hatten monatelang riesigen Ärger, Unmengen an Geld ausgeben aber ENDLICH hatten wir sie. Und sie sind einfach total schön! (Bilder sind weiter unten)
Und dann war es noch mein erstes Faschingswochenende, was ich mit meinem Freund erlebt habe :) Es war für mich viel aufregender und toller als all die Jahre zuvor, denn jetzt hatte ich jemanden, der nur auf mich geguckt hat. Aber es hat ihm mega gefallen - mein Glück! ;)

Am Freitag, den 17. Februar war Rockfasching, der immer super besucht ist. Warum? Die ganze Jugend aus der Umgebung kommt und macht Party. Bei so einer super Band wie G-Punkt kann man auch gar nicht anders.
Die halbe Schule war da, auch mein halber Jahrgang und meine Freundinnen, sowie mein Freund und seine Kumpels, meine allerliebsten Mädles und und und... Fakt ist! Es war mega!
Nicht unbedingt, weil wir tanzen mussten (das eher nicht - ist blöd, wenn du nicht auf der Bühne stehst sondern mitten in der Menge und dir alle direkt in die Augen gucken können) sondern wegen dem ganzen Rest <3

Am Samstag, den 18. Februar ging es dann so richtig los. Stellprobe, Generalprobe und abends die Große Prunksitzung. Wieder dabei: mein Freund, seine Freunde, meine Mädles und sogar meine Geo-Lehrerin, die leidenschaftlich gern zum Fasching geht und uns positive Resonanz gegeben hat ;)
Auch das war richtig mega! Tanzen hat irre Spaß gemacht, alles hat funktioniert und ja - alle waren begeistert! ;)
Hier kommen ein paar Bilder von uns x3 (auch in neuen Kostümen!)

Da sind sie! Die neuen Marschkostüme <3 Und unser Marsch natürlich! ;)


Ich finde, sie wirken verdammt gut!


Pyramide hat funktioniert - yes!

Und DAS! Das ist unser Karneval in Rio ;) 



Es war einfach nur mega geil <3 Ich liebe meine Mädls!

Am Sonntag, den 19. Februar war dann der berühmte Kinderfasching, wo wir immer an verschiedenen Stationen arbeiten, um den Kindern einen schönen Tag zu bescheren. Ich mag kleine Kinder x3 Dieses Jahr war ich an der Malstraße, bei vielen süßen Mädchen ;)
Zwischendurch mal beim Büchsenwerfen oder beim Eierlaufen. War anstrengend (vor allem nach dem anstrengenden Samstag!) aber auch irgendwie schon, wenn man so süße glückliche Gesichter sieht - teilweise süß, manche Kinder auch nicht...

Am Montag, den 20. Februar war dann Rosenmontag, wo es gleich früh mit Brötchen schmieren losging, anschließend durch die Stadt (auch in den Kindergarten x3) und natürlich Spenden sammeln. Ich war wieder mal dabei, und es war sehr lustig ;) Alkohol gab es natürlich auch, aber in Maßen nicht in Massen^^
Nachdem wir den Rentner im Altenheim noch etwas Faschingsstimmung gebracht haben ging es dann abends zum großen Rosenmontagsball, wo noch einmal die Highlights des Programmes gezeigt wurden und man das Wochenende ausklingen ließ.
Veilchendienstag war zwar noch Beerdigung des Prinzen - ist bei uns Tradition, aber da war ich selbst nicht dabei, ich war krank. Hab das Wochenende und den Stress nicht so ganz vertragen ;)

Ich freu mich jetzt schon auf den nächsten November - sprich den nächsten Fasching!
Die Woche davor werde ich auch noch 18 und da wird schon ordentlich gefeiert. Wird sicherlich super :)
Read More

Dienstag, 20. März 2012

[Rezension] Touched 01. Der Preis der Unsterblichkeit von Corrine Jackson

Dienstag, 20. März 2012





Originaltitel: Touched
Reihe: Touched Trilogie #1
Verlag: Thienemann Verlag
Umfang: 414 Seiten
Preis: 16,95 €uro
ISBN: 978-3-522-20157-5


Klappentext

Wie ein feuriger Blitzschlag fühlt es sich an, als Asher Blackwell in ihr Leben tritt. Doch sich ihm zu nähern, bedeutet tödliche Gefahr. Funken sprühen, sobald sie sich berühren, und diese machtvolle Energie ist kaum zu bändigen. Aber die 17-jährige Remy will nichts mehr riskieren, zu viele Jahre hat sie gelitten unter ihrem gewalttätigen Stiefvater und der Feigheit ihrer Mutter, deren Schmerzen sie immer wieder auf sich nahm. Denn Remy verfügt über eine einzigartige Fähigkeit – sie kann Menschen durch Berührung heilen. 
Im friedvollen Maine, wo ihr leiblicher Vater mit seiner neuen Familie lebt, will sie endlich ein normales Leben führen. Kann sie Asher mit seinen geheimnisvollen Kräften entkommen, welche ihre eine riesige Angst einjagen? Sie beschließt, Distanz zu wahren. Doch immer wieder begegnet sie ihm, zu klein ist der Ort, zu intensiv die gegenseitige Anziehungskraft. Langsam wächst Vertrauen zwischen Remy, der Heilerin, und Asher, dem Beschützer – Angehörige zweier Clans, die sich seit Jahrhunderten bekämpfen und einen hohen Preis dafür bezahlen. Kann sie ihrem Schicksal entrinnen? (Text- & Bildquelle: Thienemann)


Meine Meinung

So richtig aufmerksam auf Touched bin ich durch viele positive Rezensionen geworden. Nebenbei war da noch das Cover, was in echt noch toller aussieht, als so schon. Auch der Inhalt klang nicht schlecht, und doch gab es immer etwas, was mich hat zweifeln lassen: Es gibt angeblich dutzend Parallelen zu Twilight.
Dazu kann ich nur sagen: man kann es so und so sehen: übertreiben, oder es einfach genießen.

Ich gehöre zu den Leuten, die das Buch einfach genossen haben, ohne sich an den wenigen Parallelen groß zu stören. Jeder sieht das anders, aber ich fand es wirklich nicht schlimm, eher im Gegenteil. Ich finde die Idee von Corrine Jackson sehr einzigartig und brillant, und mal ehrlich: man findet heutzutage doch kaum Ideen, die nicht in irgendeiner Form schon mal da gewesen wären!
Gleich am Beginn des Buches rutscht man direkt in das Leben von Remy rein. Da das Geschehen aus ihrer Sicht geschildert wird, fühlt man sich ihr näher, was ich gut fand. Man bekommt gleich zu sehen, wie schwer ihr Leben mit ihrem gewalttätigen Stiefvater Dean eigentlich ist. Ich kann nicht nachvollziehen, wie Remys Mom ihn trotzdem lieben und verteidigen kann, auch mit fortschreitender Handlung und weiteren Erklärungen nicht so ganz.
Remy ist für ihr junges Alter schon sehr erwachsen, eben weil sie so ein schweres Leben hatte. Doch nachdem Remy, mal wieder, im Krankenhaus war, beschließt ihr Vater, sie mit zu sich und seiner neuen Familie zu nehmen, wo Remy anfangs einfach nur weg will.
Mit ihrer besonderen Gabe heilt sie die inneren und äußeren Verletzungen von Menschen, sobald sie sie berührt. Dabei übertragen sich die Verletzungen auf sie selbst, weswegen sie in ihrer Vergangenheit öfters im Krankenhaus lag, als sie ihre Mutter heilte. Nun bei ihrer neuen Familie muss sie höllisch aufpassen, dass diese nichts von ihren einzigartigen Fähigkeiten erfahren, was nicht immer sehr einfach ist.

Durch ihre Halbschwester Lucy findet sie richtige Freunde, die sie in ihrem Leben noch nie hatte. Nicht nur Lucy wurde mit der Zeit eine Stütze für Remy, auch das Verhältnis zu ihrem Vater wurde besser. Ihre neue Familie war von Anfang an verdammt herzlich zu ihr, und vor allem Lucy wuchs mir sofort ans Herz. Allerdings ist für mich auch sehr gut nachvollziehbar, wie Remy sich die ersten Wochen bei ihrem Vater fühlt. Sie sieht ein perfektes Leben vor sich, was sie nicht hatte, wo sie jede Woche mehrmals Schmerzen auf sich nahm. Also mir war Remy wirklich sehr sympathisch.
Kurz nach ihrer Ankunft lernt sie auch Asher kennen. Dieses ganze Kennenlernen und Umziehen, was Remy durchmacht ging mir persönlich etwas sehr schnell. Sobald sie Asher allerdings kennengelernt hatte, legte sich das und ich kam mit der Erzählgeschwindigkeit wunderbar klar. Nur anfangs kam ich mir eben etwas überladen vor.
Asher wird als regelrechter Badboy dargestellt, was mir nur bedingt gezeigt wurde. Anfangs hatte er sich mit Remy in den Haaren und waghalsige Aktionen wurden berichtet, aber das richtige Badboy-Feeling kam nicht so wirklich rüber. Doch war er mir mit seiner kalten, gemeinen und abweisenden Art anfangs etwas unsympathisch.
Aber es dauerte nicht lange, da zeigte Asher auch seine sanfte Seite, die mir unglaublich gut gefiel! Es passt viel besser zu ihm als dieses für mich eher aufgezwungene Badboy-Image. Außerdem finde ich es interessant, dass er ebenfalls besondere Gaben hat wie Remy, welche jedoch total anders sind als ihre.

Wenn Asher und Remy sich berühren, dann sprühen nicht nur wörtlich die Funken. Nachdem sich die beiden etwas einander gewöhnt hatten, wagten sie Berührungen. Diese verursachten auf beiden Seiten Schmerzen, was die Anziehung der beiden nur noch komplizierter machte.
Was mich wirklich nervte war das ewige Hin und Her was Asher veranstaltete. Das nervte nicht nur Remy, sondern wie gesagt auch mich. Entweder ja oder nein, zu der Erkenntnis kam er leider erst später.
Die ganze Idee, die hinter den Gaben steckt, ist verdammt interessant und wirklich einzigartig. Mir haben die beiden verfeindeten Rassen wirklich sehr gut gefallen. Es war atemberaubend und begeisterte mich total. Wäre da nicht zeitgleich diese nervige Hin und Her gewesen, denn nach jedem zweiten Gespräch der beiden war entweder Asher oder Remy schrecklich sauer auf den anderen. Sie legten schon sehr merkwürdige Launen an den Tag.
Glücklicherweise hielt das wirklich nicht allzu lange an, sodass es sich bald besserte und ihre Beziehung so ihren Lauf nahm. Für mich war die Beziehung purer Zucker, so romantisch und herzzerreißend war kaum etwas, was ich bisher gelesen habe. Die Sehnsucht der beiden war regelrecht spürbar und ihre Emotionen kamen bei mir wirklich sehr real an. Davon war ich wieder richtig begeistert.
Ich wurde auch regelrecht zum Weiterlesen gezwungen, ich konnte einfach nicht aufhören, es war einfach unglaublich. Und auf den letzten 50 bis 60 Seiten kam dann aber so richtig Spannung auf, die sich vorher eher im Hintergrund hielt. Für Remy war es ein Albtraum pur, der wirklich war wurde. Ich habe total mitgefiebert und ständig gehofft, dass alles gut wird. Mit überraschenden Wendungen und einem wirklich gutem Ende bin ich total zufrieden mit diesem Buch und unglaublich gespannt auf den zweiten Teil.


Fazit

Das Buch ist wirklich nicht zu verachten! Auch wenn es einem teilweise etwas bekannt vorkommt, so ist Touched jedoch gar nicht wie Twilight! Es ist zwar genauso zart romantisch und gefühlvoll, doch steckt viel mehr dahinter. Mit den übernatürlichen Gaben, welche die Hauptfiguren besitzen, hebt sich Corrine Jackson sehr von der Masse ab. Mit ihrem Schreibstil verzaubert sie. Insgesamt ein sehr gutes Buch, was ich wirklich empfehlen kann! 
Nun warte ich gespannt auf den zweiten Band und bin echt ungeduldig, wie es denn wohl jetzt mit Asher und Remy weitergeht.


Der Preis der Unsterblichkeit bekommt:
5/5 Herzen



Touched Trilogie

Band 1: Der Preis der Unsterblichkeit
Band 2: Die Schatten der Vergangenheit
Band 3: ???

Read More

Samstag, 17. März 2012

[News] Neuzugänge im Regal #9

Ich war heute auf der Buchmesse, und es gab viel mehr schöne Bücher als die beiden, die ich mir gekauft habe. Am liebsten hätte ich sicher 50 Stück mitgenommen, aber da ich nicht so viel Geld hatte, habe ich mich für diese beiden entschieden, und bin schon gespannt!


Autor: Thea Harrison
Titel: Im Bann des Drachen

Reihe: The Elder Races #1
Verlag: Egmont Lyx
Umfang:
444 Seiten
Preis: 9,99 €uro
Leseprobe


Inhalt:
Die Gestaltwandlerin Pia Giovanni hat sich stets die größte Mühe gegeben, ein unauffälliges Leben zu führen. Doch als ein Erpresser sie zwingt, einen Gegenstand aus dem Hort des mächtigen Werdrachen Dragos Cuelebre zu stehlen, zieht sie dessen Zorn auf sich. Dragos ist dafür bekannt, schon die kleinsten Vergehen gnadenlos zu rächen. Als er der attraktiven Diebin auf die Spur kommt, muss er jedoch feststellen, dass sie überraschende Gefühle in ihm weckt ... 
(Egmont Lyx)


Autor: L.A. Weatherly
Titel: Dämonen des Lichts
Reihe: Angel #1
Verlag: Loewe Verlag
Umfang:
460 Seiten
Preis: 9,95 €uro
Leseprobe


Inhalt:
Engel sind wunderschön, strahlen Güte und Geborgenheit aus. Doch auf heimtückische Weise entziehen sie den Menschen die Lebensenergie. Willow sieht die Schicksale anderer Menschen voraus – aber dass sie selbst ein Halbengel ist und den Kampf zwischen Engeln und Menschen entscheiden wird, war ihr bis vor Kurzem noch völlig unbekannt. Alex tötet Engel im Auftrag der CIA. Die Kreaturen haben seine Familie auf dem Gewissen – doch damit, dass ein Halbengel seine Gefühle durcheinander bringt, hätte Alex nie gerechnet. Gemeinsam nehmen die beiden den Kampf gegen die Himmelsdämonen auf – und verlieben sich dabei unsterblich ineinander. Hat diese Liebe eine Chance? (Loewe Verlag)
Read More

Freitag, 16. März 2012

[Out of Topic] Leipziger Buchmesse 2012



Morgen besuche ich mit meiner besten Freundin die Leipziger Buchmesse. Und ich freue mich schon sehr drauf! ;)
Das letzte Mal war ich in der 9. Klasse dort, als wir unseren Wandertag dahin gemacht haben - hat natürlich nur unserer Clique voll von Bücherwürmern gefallen. Aber es war sehr toll und dementsprechend freu ich mich schon auf morgen <3

Bin mal gespannt, was es so zu entdecken gibt und vielleicht trifft man ja den ein oder anderen dort ;) Außerdem hoffe ich, dass ich mir das ein oder andere Buch kaufen kann. :)
Read More

Donnerstag, 15. März 2012

[Rezension] Glut von Lori Handeland

Donnerstag, 15. März 2012



Titel: Glut
Originaltitel: Doomsday can wait
Reihe: Die Phoenix Chroniken #2
Verlag: Egmont Lyx
Umfang: 330 Seiten
Preis: 12,95 €uro
ISBN: 978-3-8025-8235-6
Leseprobe

Der Inhalt oder die Rezension können möglicherweise Spoiler über Charaktere, Rahmenhandlung & Geschehnisse des Vorgängers enthalten.


Klappentext

Mit ihren übersinnlichen Kräften zählt Elisabeth Phoenix zu den wenigen Auserwählten, die die Fähigkeit besitzen, gegen die Mächte der Finsternis anzukämpfen. Auch wenn sie die wahre Bedeutung ihrer seherischen Begabung erst spät begriffen hat, konnte sie den Jüngsten Tag in letzter Sekunde verhindern. Doch die meisten Dämonenjäger sind dabei einem Blutbad zum Opfer gefallen. 
Jetzt sucht sie neue Verbündete, denn der Kampf ist noch längst nicht vorbei. Als Anführerin der Förderation steht Liz auf der Abschussliste einer heimtückischen und durch und durch bösen Kreatur. Eine Hexe der Navajo will Liz töten, um die Apokalypse erneut in Gang zu setzen. Um zu überleben, muss sich Liz auf die wenigen Vertrauten verlassen, die ihr geblieben sind, unter anderem auf ihren Ex-Freund Jimmy Sanducci. Ihn mit in die Sache hineinzuziehen ist gefährlich, denn insgeheim begehrt Liz ihn noch immer und vergeht fast vor Sehnsucht nach dem Dhampir. Doch darf sie sich ihren Leidenschaften hingeben, wenn gleichzeitig das Ende der Menschheit droht? (Text- & Bildquelle: Egmont Lyx)



Meine Meinung

Auch das zweite Buch ist nun gelesen, und es hat mir eine ganze Ecke besser gefallen, als der Vorgänger. Da ich es nun zum zweiten Mal gelesen habe, ist mir das diesmal auch wieder aufgefallen, doch perfekt war es für mich noch nicht. Doch es ist auf dem besten Weg dorthin.

Am Anfang des Buches gab es erst einmal eine kleine Einführung in das Geschehen. Auch wurde viel aus dem ersten Buch wiederholt, was einem als Leser half, sich an die wichtigsten Dinge zu erinnern. In sofern war das ganz gut. 
Die Handlung beginnt auch sofort mit den ersten Seiten, auch wenn wie gesagt einiges wiederholt wird, was aber ganz gut miteinander verbunden wurde. Irgendwann fand ich dann aber, dass es zu viele Wiederholungen wurden und war leicht genervt, was sich aber zum Glück bald wieder legte.
Lizzy muss zu Beginn mit Summer, die gutaussehende Fee, welche ebenfalls Gefühle für Jimmy hat, zusammenarbeiten, was beiden nicht wirklich gefällt. Da sie aber Jimmy finden wollen, da sie seine Hilfe brauchen, ist dies nötig. Schon bald trennen sich jedoch ihre Wege wieder und Lizzy wird von da an von Sawyer begleitet, was mir persönlich super gefiel, da ich ein totaler Sawyer-Fan bin.
Man lernt ihn viel besser kennen als im Vorgängerband, man versteht langsam, wieso er so ist, wie er ist. Ebenfalls lernt man seine Mutter kennen, die dieses Mal das Böse ist, was zerstört werden muss. Mal wieder also ein Elternteil.
Auch gab es eine neue, wichtige Person namens Luther, welcher ein jugendlicher Löwenwandler ist, welcher von Sawyer und Lizzy gefunden wurden ist. Er wird als Dämonenjäger eingesetzt und begleitet Lizzy und Sawyer später ebenfalls. Ich mag ihn und seine jugendliche Art sehr, außerdem bringt er frischen Wind in die Handlung.

Ansonsten gibt es nicht viel Neues im diesen Buch. Lizzy erzählt immer noch ihre Geschichte, und ihr altbekannter schwarzer Humor ist wieder mit von der Partie. Der lockere Schreibstil passt super zur Geschichte und manche ernste Situation wird durch Witze aufgelockert.
Gut fand ich, dass die erotischen Szenen diesmal stark dezimiert waren und nicht so aufgezwungen wurden. In diesem Buch waren sie perfekt in die Handlung eingebettet und die Handlung war nicht damit überladen. Das war ein großer Pluspunkt des Buches, denn wäre es in dieser Hinsicht wie sein Vorgänger gewesen, hätte ich danach nicht weiter gelesen. Was für ein Glück, dass das nicht zugetroffen ist.
Noch immer muss Lizzy sich zurechtfinden, noch immer hat sie nicht alles gelernt und noch immer treten Überraschungen auf, die alles ändern – auch für Lizzy. So bleibt es für den Leser spannend und abwechslungsreich. Auch wenn das die Handlung generell ist.
Jimmy rückt, im Gegensatz zu Sawyer, der ja diesmal sehr im Mittelpunkt steht, sehr in den Hintergrund. Lediglich zu Beginn des Buches tritt er mit einer sehr depressiven Stimmung auf. Auch gegen Ende der Handlung, als Lizzy erneut seine Hilfe benötigt, wirkt er sehr schwach und nicht so selbstischer, wie man ihn aus Band Eins kennt. Fand ich aber gar nicht schlecht, dass er nicht so oft da war. Als bekennender Sawyer-Fan hat mich das sogar gefreut, dass es mehr Lizzy-Sawyer Momente gab als Lizzy-Jimmy Szenen.


Fazit

Der zweite Band über Elizabeth Phoenix und ihre Aufgabe, die Welt vor der Apokalypse zu retten, war um einiges besser als der erste Band. Die erotischen Szenen wurden dieses Mal gut eingebettet in die Handlung und nicht überladen, der Schreibstil war genauso perfekt wie im Vorgänger, und die Handlung ohne Ausnahme spannend.
Neue Personen bringen mehr Wind in die Geschichte, wohingegen andere, mysteriöse Personen mehr beleuchtet wurden. Insgesamt wirklich eine Steigerung zum Vorgänger! Empfehlenswerte Reihe, ohne Zweifel.


Glut bekommt:
4,5/5 Herzen




Read More

Dienstag, 13. März 2012

[News] Neuzugänge im Regal #8

Heute kam das Buch an, was ich letzte Woche bei vorablesen.de gewonnen habe. Ich hab mich wirklich sehr darüber gefreut und werde es gleich nach "Touched" anfangen! ;)


Vielen Dank an vorablesen.de für die
Bereitstellung des Leseexemplars!
Autor: Lissa Price
Titel: Starters
Verlag: Ivi Verlag
Umfang:
396 Seiten
Preis: 16,99 €uro
Leseprobe


Inhalt:
Nach einer unvorstellbaren Katastrophe gibt es nur noch sehr alte und junge Menschen. Mittellos kämpfen die 16-jährige Callie und ihr kleiner Bruder auf der Straße ums Überleben. Die Body Bank, ein mysteriöses wissenschaftliches Institut, bietet Callie eine einzigartige Möglichkeit, an Geld zu kommen: Sie lässt ihr Bewusstsein ausschalten, während eine reiche Mieterin die Kontrolle über ihren Körper übernimmt. Aber Callie erwacht früher als geplant, in einem fremden Leben. Sie bewohnt plötzlich eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss und verliebt sich in den jungen Blake. Doch bald findet sie heraus, dass ihr Körper nur zu einem Zweck gemietet wurde - um einen furchtbaren Plan zu verwirklichen, den Callie um jeden Preis verhindern muss ...
Read More

Freitag, 9. März 2012

[Rezension] Schwur der Ewigkeit von Elisabeth Naughton

Freitag, 9. März 2012



Originaltitel: Marked
Reihe: Eternal Guardians #1
Verlag: Heyne Verlag
Umfang: 380 Seiten
Preis: 7,99 €uro
ISBN: 978-3-453-40891-3


Klappentext

Casey weiß in dem Augenblick, als der Mann den Club betritt, dass irgendetwas mit ihm nicht stimmt. Exemplare wie er existieren einfach nicht in der Realität – und vor allem interessieren sie sich nicht für Casey. Genau das aber tut der umwerfend attraktive Fremde: Er steuert genau auf sie zu. Dunkel ahnt Casey, dass sich ihr Leben für immer ändern wird. 
Sie ist die eine – sie muss sterben, um das Überleben der Götter zu sichern. Für Theron, direkter Nachfahre des Herkules, besteht kein Zweifel daran. Doch er hat sich seine Mission nicht so verdammt schwer vorgestellt: Schon beim ersten Blick in ihre Augen droht er sich zu verlieren und der Macht, die ihn zu Casey hinzieht, hat er trotz all seiner göttlichen Kraft nichts entgegenzusetzen… (Text- & Bildquelle: Heyne)


Meine Meinung

Von Elisabeth Naughton hatte ich vor diesem Buch schon einen Teil der Stolen-Trilogie gelesen, und wurde restlos begeistert. Sie hat einen wundervollen Schreibstil und neue Ideen, die mir noch nicht untergekommen waren. „Gestohlene Rache“ gehört eindeutig zu meinen Lieblingsbüchern.
Deswegen habe ich mich mal an ihren Fantasybüchern versucht – der Inhalt klingt auch nicht unbedingt schlecht, sondern passt so in mein Leseschema hinein. Und ich muss sagen, Elisabeth Naughton schreibt fast genauso gut Romantic Fantasy wie Romantic Thrill.

Besonders schön, und das muss ich gleich am Anfang hervorheben, fand ich, dass es um die griechische Mythologie ging. Das ist für mich ein sehr interessantes Thema, auch wenn es schon in einigen Büchern verarbeitet wurde – ich hatte bisher keines gelesen. Hier werden die Götter nicht nur erwähnt, nein sie treten sogar richtig auf und bekommen Charakterzüge, die zu ihrer Person passen. Außerdem nehmen sie direkt am Geschehen teil und greifen unmittelbar ein. Das gefällt mir, wie gesagt, richtig gut, da in anderen Büchern solche Gottheiten meistens nur am Rande erwähnt werden.
Auch positiv zu sagen wäre, dass ganz hinten, am Ende des Buches, ein Glossar zu finden ist, in welchem die wichtigsten griechischen Wörter oder fremde Begriffe erklärt werden, was einem das Lesen ungemein erleichtert.
Gleich zu Beginn fiel mir wieder der Schreibstil von Naughton auf. Hier hat er zunächst einen lockeren und humorvollen Unterton, welcher unterhalten soll. Ich fand ihn ein wenig aufgesetzt und schon fast erzwungen. Das ließ glücklicherweise auch bald nach, und wird so gut, wie ich ihn aus „Gestohlene Rache“ kannte.

Casey, die weibliche Protagonistin, ist sehr unzufrieden mit ihrem Job in dem Stripclub, in welchem sie kellnert. Allerdings braucht sie das Geld, da sie mit dem Buchladen, welchen sie von ihrer Großmutter geerbt hat, nicht sonderlich viel verdient. Am selben Abend lernt man auch direkt Theron, den männlichen Protagonisten und einen Nachfahren von Herakles, kennen, welcher besonders feindselig auf Casey wirkt, obwohl er sie nicht einmal kennt. Schon hier wird gesagt, dass Casey sehr besonders ist.
Eigentlich ist es nichts neues, dass die Frau eigentlich etwas Besonderes ist und unbedingt beschützt werden muss. Außerdem ist es auch nichts neues, dass der männliche Part sehr geheimnisvoll rüberkommt  und zwischen den beiden Hauptpersonen von Anfang an eine gewisse Anziehung vorhanden ist. Und eigentlich sollte es mich Nerven, aber das tat es nicht. Natürlich hat es mich ein klein wenig genervt, dass immer wieder darauf hingewiesen wurde, dass Casey doch so besonders ist. Aber ich konnte schnell darüber hinwegsehen.
Gegen die körperliche Anziehung der beiden hatte ich im Grunde genommen nichts, manchmal stört mich das, aber hier wurde es einem gut verkauft. Gleichzeitig stapelte die Autorin von Anfang an Geheimnis auf Geheimnis, welche unbedingt gelüftet werden wollen.

Theron gehört zu den Argonauten. Das sind sogenannte ewige Wächter, die Argolea, ein Reich, welches von Zeus geschaffen wurde für die heiligen Helden und ihre Nachkommen, beschützen. Zu den heiligen Helden gehören Herkules, Achilles, Jason, Odysseus, Perseus, Theseus und Bellerophon. Da Theron von Herkules abstammt, und dieser einer der stärksten Helden war, ist Theron der Hauptmann der Argonauten und trägt damit eine große Verantwortung. Er ist ein tapferer Krieger, was meiner Meinung mach mehrmals im Buch bewiesen wird. Außerdem hat er sich bereit erklärt, die Prinzessin Isadora zu heiraten, welche die Tochter des Königs von Argolea ist.
Bei Casey und Theron besteht von Anfang an eine Verbundenheit, die keiner der beiden so wirklich nachvollziehen kann. Es wirkt, als würden sie sich irgendwoher kennen. Sie wirken wie Seelenverwandte und ihre unweigerliche Anziehung finde ich sehr gut dargestellt. Ihre Beziehung macht im Buch eine sehr beachtliche Entwicklung durch, wobei sich auch jeder individuell weiterentwickelt, was ich echt super finde. Man kann die Entwicklung vor allem nachvollziehen, sie ist sehr real und glaubwürdig.
Theron entdeckt durch Casey eine andere Seite an sich, in ihren Händen ist er regelrecht Wachs. Casey selbst wird mutiger und stellt sich ihrem Schicksal und Isadora, welche eher schüchtern und zurückhaltend sowie unterwürfig wirkt, gewinnt an Größe und wächst über sich hinaus – und das alles sehr gut nachvollziehbar. 

Was ich etwas bemängeln muss, war die Vorhersehbarkeit, die manchmal eintraf. Man wurde ja immer wieder darauf gestoßen, dass Casey was besonderes ist, so war die Überraschung, was nun eigentlich so besonders ist, nicht mehr sehr groß – ein aufmerksamer Leser kam mit ein wenig überlegen sofort darauf. Auch weil es manchmal etwas angedeutet wurde. Jedoch konnte man sich immer wieder überraschen lassen, da man trotzdem längst nicht alles weiß. Das Buch ist somit keineswegs langweilig, sondern hat mich sehr gut unterhalten. Die fortlaufende Handlung hält immer wieder Überraschungen bereit, für jeden.
Wichtige Personen, welche ich noch erwähnen muss, wäre zum einen Nick. Er versucht Casey von Anfang an zu schützen, und tat dies auch schon in der Vergangenheit. Er weiß außerdem über die Argonauten und ihre Welt bescheid, sowie über die Dämonen, welche die Argonauten am liebsten Tod sehen wollten. Auf irgendeine Weise, die man zu anfangs nicht weiß, gehört er dazu. Er wirkt interessant und ich habe jede Information über ihn wie ein Schwamm aufgesogen. 
Auch sehr wichtig ist die, schon oben erwähnte, Isadora, die Prinzessin von Argolea. Sie ist die einzige Thronfolgerin der Königsfamilie, außerdem dazu schwer krank und gebrechlich. Sie kann sich auch nicht wirklich behaupten und geht als schwache Frau unter. Jedoch ändert sich dies im Laufe des Buches und ich finde, sie macht mit Abstand die größte Entwicklung durch.
Außerdem lernt man neben Theron auch die anderen Argonauten kennen, wenn auch nur oberflächlich. Aber das, was man kennengelernt hat, ist sehr interessant, denn jeder ist irgendwie auf seine Art einzigartig.


Fazit

Ich wurde bei diesem Buch wirklich sehr gut unterhalten. Auch wenn der Einstieg ein klein wenig holprig war, und man ab und an ein wenig vorhersehen konnte, so war die Handlung relativ spannend und unterhielt mich. Man kann mit ansehen, wie die Charaktere sich entwickeln und über sich hinaus wachsen. Außerdem greifen die griechischen Götter direkt ins Geschehen ein, was allein neben der griechischen Mythologie ein großer Pluspunkt ist.
Ich freue mich wirklich schon auf die Fortsetzungen, auch wegen der Haupthandlung, die darin mit Sicherheit fortgeführt wird, da sie nicht abgeschlossen wurde.


Schwur der Ewigkeit bekommt:
5/5 Herzen


Eternal Guardians Reihe

Band 1: Schwur der Ewigkeit

Reihe wird vermutlich nicht weiter übersetzt...

Read More

Montag, 5. März 2012

[News] Neuzugänge im Regal #7

Heute kam bei mir ein Buch an, was für mich eine Überraschung war. Letzte Woche hatte ich eine Mail bekommen, wo ich gefragt wurde, ob ich es denn gern lesen würde.
Da es wirklich interessant klingt, habe ich nicht nein gesagt - und nun habe ich mein allererstes Rezensionsexemplar erhalten! :) 
Vielleicht fange ich das Buch noch heute an.


Vielen Dank an den Thienemann Verlag
& die brandsatz GmbH für die
Bereitstellung des Leseexemplares! :)
Autor: Corrine Jackson
Titel: Touched - Der Preis der Unsterblichkeit
Verlag: Thienemann Verlag
Umfang:
414 Seiten
Preis: 16,95 €uro
Leseprobe


Inhalt:
Wie ein feuriger Blitzschlag fühlt es sich an, als Asher in Remys Leben tritt. Doch sich ihm zu nähern, bedeutet tödliche Gefahr. Funken sprühen, wenn sie sich berühren, und diese machtvolle Energie ist kaum zu bändigen. Aber Remy will nichts mehr riskieren, zu lange hat sie gelitten unter ihrem gewalttätigen Stiefvater und der Feigheit ihrer Mutter, deren Schmerzen sie immer wieder auf sich nahm. Denn Remy verfügt über eine einzigartige Fähigkeit: Sie kann Menschen durch Berührung heilen. Im friedvollen Maine, wo ihr leiblicher Vater mit seiner neuen Familie lebt, will sie endlich ein normales Leben führen. Doch kann sie ihrem Schicksal entrinnen? Kann sie Asher entkommen? (Thienemann Verlag)



Das zweite Buch bekam ich heute von meiner Freundin geliehen. 
"Nichts ist endlich" hat ja schon sehr viele negative Kritiken einstecken müssen und jetzt will ich mir einfach mal selbst eine Meinung davon bilden.


Autor: Kirsten Miller
Titel: Nichts ist endlich
Verlag: Bastei Lübbe Verlag
Umfang:
459 Seiten
Preis: 14,99 €uro


Inhalt:
Stell dir vor, du glaubst, dass du schon mal gelebt hast. Stell dir vor, du hast Visionen von einem Jungen, der in einem früheren Leben deine große Liebe war. Stell dir vor, du denkst, dass dieser Junge jetzt wieder lebt. Was würdest du tun?
Für die 17-jährige Haven ist die Antwort klar: Sie muss diesen Jungen unbedingt finden! Hin- und hergerissen zwischen Leidenschaft und Zweifeln lässt Haven sich auf eine schicksalhafte und sehr gefährliche Affäre ein … (Bastei Lübbe Verlag)

Read More

Samstag, 3. März 2012

[News] Neuzugänge im Regal #6

Heute bekam ich überraschend ein Buch, was erst nächste Woche hätte erscheinen sollen - aber es ist umso schöner, dass es jetzt schon hier ist. :)
Auf das Buch freue ich mich schon, seitdem das Verlagsprogramm damals bekannt gegeben wurde. Mal sehen, wann ich es lesen werde.
Nächste Woche bekomme ich noch zwei neue Bücher - freu ich mich schon darauf! :)


Autor: Nalini Singh
Titel: Wilde Glut

Reihe: Psy/Changeling #9
Verlag: Egmont Lyx
Umfang:
360 Seiten
Preis: 9,99 €uro
Leseprobe


Inhalt:
Andrew Kincaid ist der Fährtensucher der SnowDancer-Wölfe. Er spürt Angehörige seines Rudels auf, die ihrer animalischen Seite nachgegeben haben. So wichtig dieser Posten ist, er macht Drew zu einem Außenseiter - und nimmt ihm jede Möglichkeit, die ranghohe Offizierin Indigo für sich zu gewinnen. Bei einer gemeinsamen Mission sieht Drew jedoch seine Chance gekommen und setzt alles auf eine Karte. Kann er in der schönen Gestaltwandlerin eine ebenso glühende Leidenschaft wecken, wie sie in ihm? (Egmont Lyx)
Read More
Copyright by Lisa Ullrich 2011-2016. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena