Mittwoch, 18. Januar 2017

[little Bookies] Erwählte der Ewigkeit & Die Früchte der Unsterblichkeit

Mittwoch, 18. Januar 2017


Kurzrezensionen sind meist praktischer und schneller zu schreiben - nach einem langen Tag hat man meist überhaupt keine Lust mehr, sich noch ewig vor den Computer zu setzen. Manchmal fehlen einem auch einfach die ausführliche Worte, man möchte aber trotzdem seine Meinung kund tun.
Übersichtlich und kurz gefasst sind sie noch dazu und...

... deswegen gibt es nun auch bei mir die Kurzrezensionen namens little bookies.




Erwählte der Ewigkeit von Lara Adrian
 
 
Reihe: Midnight Breed #10

Apetitmacher:
Rezensionen der Folgebände auch auf dem Blog vorhanden
 
Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich! 
 
 
Vor dem finalen Band des ersten Handlungsstranges von Adrians Vampiren hatte ich große Angst – es kann ja sein, dass noch mal eines der Happy-End-Paare der vorherigen Bände auf die Probe gestellt werden! Ich war dementsprechend verdammt aufgeregt, denn nun sollte die Rahmenhandlung von bisherigen 9 Bänden ihr Ende finden. Das tat sie auch, sehr bravourös! 
     Schon zu Beginn hatte ich dieses Gefühl, dass das Ende nun eingeläutet wird. Ich war angespannt und immer scheint Dragos dem Orden ein paar Schritte voraus. Seine Machenschaften bleiben immer noch lange Zeit im Dunkeln und diese Geheimniskrämereien gingen mir dann doch etwas sehr auf den Keks. 
     Die süßen Szenen der verschiedenen Krieger mit ihren Gefährtinnen und den Kindern, die im HQ nun wohnen sind herzerwärmend und versüßten mir mein Leseerlebnis enorm. Auch sehr gut fand ich, dass Lucan wieder mehr in den Vordergrund tritt, so als Oberhaupt des Ordens. Man blickt wieder vermehrt in die Gefühlswelten der anderen Kriegern und das gefällt mir außerordentlich gut! 
     Hingegen die Liebesgeschichte von Chase und Tavia ist authentisch und geht in angemessenem Tempo von statten. Chase bleibt erst einmal der Sündenbock vom der ganzen Welt und sich selbst irgendwie auch treu – das ganze Buch über, auch wenn er seine eigenen Entwicklungen durchmacht, was vor allem auch an Tavia liegt. Tavia dagegen bringt viele absolut unglaubliche Entwicklungen mit sich, ist sympathisch und voller Energie. Sie passt perfekt zu den anderen Stammesgefährtinnen! Einige Puzzleteile zu Tavias Herkunft schlossen sich ziemlich schnell zusammen – was ich nicht allzu schlimm fand. Das Rätselraten hatte nun endlich ein Ende! Die Beziehung der beiden entwickelte sich übrigens in einem angemessenem Tempo und konnte mich generell sehr von sich überzeugen! 
     Insgesamt empfand ich die Aufteilung des Buches so 50:50, d.h. gleiche Teile von Liebesgeschichte und Rahmenhandlung. Für den finalen Abschluss habe ich erwartet, dass vor allem die Haupthandlung mehr Platz einnimmt und dementsprechend fand ich dies nicht sehr angebracht. Auch suchte ich lange ein bisschen Spannung, da es sich doch etwas zog und ich mehr Tempo erwartet hätte. Es folgten, v.a. von Dragos große Reden und wenig Taten. 
     Als Dragos dann endlich zum finalen Schlag austeilt raube es mir schier den Atem: es wurde blutig und sehr gewalttätig. Ich war wie im Fieber und verfolgte das Geschehen mit glitzernden Augen. Es gab tolle Wendungen und dann auch Spannung bin zum Umfallen! Dennoch empfand ich den Showdown des Ordens mit dem Bösewicht Dragos als etwas lahm. Adrian hat durch die finalen Entwicklungen gut die Kurve bekommen und eröffnet dutzende neue Pfade, die nun beschritten werden können. Insgesamt bringt Adrian den Handlungsstrang zu einem guten Abschluss und ich bin nun sehr gespannt auf alles Weitere!
 
4,5/5 Herzen
 
 
 
 
Die Früchte der Unsterblichkeit von Ilona Andrews

 
Reihe: Stadt der Finsternis #3,5


Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich!

 
Diese kurze Geschichte aus der Welt von Kate Daniels handelt diesmal von deren bester Freundin Andrea und ihrem ganz persönlichen Abenteuer mit Bouda-Wandler Raphael. Neben Liebeleien gab es natürlich mal wieder ein spannendes und sehr mystisches Abenteuer, was dieses mal die griechische Mythologie beinhaltet hat. 
     Ich fühlte mich kurzweilig, aber sehr gut unterhalten. Sehr schnell kam der mir bekannte Charme der Bücher wieder auf und auch Andrea als Ich-Erzähler ist sehr angenehm. Es war toll, endlich einmal ihre Sicht der Dinge zu erfahren, genauso mehr über ihre Vergangenheit und ihre Gefühls- und Gedankenwelt. Auch Raphael bekommt einige Auftritte und kann mit seinem Charme und seiner altbekannten witzigen Art natürlich punkten. Aber auch er wird deutlicher gezeichnet und überrascht mit ernsteren Seiten. Zusammen sind die beiden weiterhin sehr erfrischend und es platzt ein riesiger Knoten, sodass ich doch sehr zufrieden war über diese kurze, aber sehr spannende und interessante Einlage! 
     Kurzum: ich fühlte mich auch in diesem Buch zu Hause angekommen und kannn es kaum erwarten, die beiden wieder in der gesamten Runde zu erleben und lieben zu dürfen.
 
5/5 Herzen
 
 
Read More

Sonntag, 15. Januar 2017

[little memory] Stadt der Finsternis #3 Duell der Schatten von Ilona Andrews

Sonntag, 15. Januar 2017


Autor: Ilona Andrews
Titel: Duell der Schatten
Reihe: Stadt der Finsternis #3

Band 1: Die Nacht der Magie
Band 2: Die dunkle Flut
Band 3: Duell der Schatten
Band 4: Magisches Blut
Band 5: Ruf der Toten
Band 6: Tödliches Bündnis
Band 7: Ein Feind aus alter Zeit
Band 8: Ein neuer Morgen

Achtung!
Folgende Beschreibungen geben den Inhalt zusammengefasst wieder, allerdings sehr spoilerbehaftet. Ich möchte mir damit eine Gedankenstütze schaffen, um die weiteren Bände problemlos verfolgen zu können.
Wenn du keine spezifischen Informationen zu jeder kleinen Situation im Buch haben möchtest, dann lies nicht weiter!




Read More

Montag, 2. Januar 2017

[Statistik] Bücherjahr 2016 - Jahresstatistik

Montag, 2. Januar 2017



Gesundes neues Jahr meine Lieben,
ich hoffe, ihr seid alle gut rein gerutscht. Ich melde mich passend zum neuen Jahr frisch zurück auf dem Blog und sehe zurück auf mein (Bücher)Jahr 2016, welches wahrlich mal wieder nicht so gelaufen ist, wie ich mir das alles vorgestellt hatte.
Gerade in diesem Jahr gab es so viele Blogpausen wie schon lange nicht mehr - darunter auch mehrere Monate am Stück, da meine Abschlussprüfungen anstanden und die ganze Zeit für sich beansprucht haben. Seit Juli arbeite ich nun als ausgelernte Ergotherapeutin, liebe meinen Beruf und kann seitdem wieder viel lesen! Im Dezember war dann noch einmal Lesestopp, da mein Freund und ich eine neue Wohnung bezogen haben - doch das ist pünktlich zum neuen Jahr erfolgreich abgeschlossen! 

Auf das Jahr 2017 blicke ich endlich mal relativ entspannt, denn ein aufregendes Jahr liegt ja schon hinter mir und für 2017 wünsche ich mir einfach nur, dass sich mein Leben normalisiert und entspannt. Endlich mal einfach nur zu wohnen, zu arbeiten und das Leben zu genießen. 
Natürlich soll auch wieder mehr als die letzten Jahre gelesen werden - mein Jahresziel liegt bei 65 Büchern und ich hoffe, dass ich diese magische Grenze überschreiten kann! 
Wie jedes Jahr möchte ich auch wieder versuchen, mir jeden Tag - wenn auch nur für wenige Minuten! - ein Buch zu schnappen und zu lesen. Dafür drücke ich mir defnitiv die Daumen - dieses Mal ist es doch so gut wie umsetzbar! An SuB-Abbau kann ich nicht denken, deswegen erwähne ich das erst gar nicht - und irgendwie will ich das ja auch gar nicht, bei der tollen Bücherwand in meinem Rücken ;)

Genug geredet von letzten und neuen Jahr - diese paar Vorsätze und Dinge sind mir wichtig und ich werde oftmals daran zurück denken können, wenn es mich mal wieder packt.
Jetzt kommt endlich mein Jahresrückblick auf das Jahr 2016! 



Das Jahr in Zahlen, Fakten & Bildern

Postzahl: 110 Stück
davon Rezensionen: 28 Stück

Gelesene Bücher: 43
Gelesene Seiten: 17.288
    pro Tag: ~ 47 Seiten
    pro Buch: ~ 402 Seiten

Durchschnittswertung: ~ 3,6 Herzen

Neuzugänge im Jahr: 58 Bücher
SuB am Anfang des Jahres: 225 Bücher
SuB am Ende des Jahres: 283 Bücher

Im Vergleich zum letzten Jahr habe ich insgesamt mehr gepostet und mehr Seiten verschlungen als davor. Meine Durchschnittswertung ist gleich geblieben, obwohl ich teilweise das Gefühl hatte, ich werde immer kritischer. Mein SuB-Wachstum ist gleichbleibend groß geblieben. Hupsi :x

Lesereichster Monat: Oktober (9 Bücher)
Leseärmster Monat: Juni/Dezember (0 Bücher)



Gelesene Bücher 2016





Meine Top 3 - Flops


Auch dieses Jahr gibt es wieder 3 Bücher, die für mich absolut die Hölle waren:
Auf Platz 3 befindet sich von Jennifer L. Armentrout "Obsidian #1 Schattendunkel" - für mich ein eher misslungener Auftakt der Reihe, bei dem ich zu viele Parallelen zu Stephanie Meyer entdeckt habe. Außerdem strotzt es nur so von Klischees und die Protagonistin war viel zu nervig und naiv. Ihr Love-Interest war nicht besser: zu schnöselig und zu pubertär.
Auf Platz 2 der schlechtesten Bücher im Jahr 2016 befindet sich "Zähmung" von Farina de Waard, welcher leider eine Enttäuschung war. Ich hatte mich sehr darauf gefreut, aber die Autorin verliert sich gerne in ausschweifenden Beschreibungen, die mir irgendwann zu viel geworden sind. Hintergründe werden kaum angesprochen und auch die Charaktere konnten nur mit Eindimensionalität punkten.
Auf Platz 1 und damit mein Flop des Jahres 2016 ist "Dash und Lilys Winterwunder" von Rachel Cohn und David Levithan. Ja, was soll ich dazu noch groß sagen? Ich habe etwas komplett anderes erwartet als eine pubertäre, nervige und kindische Geschichte über zwei nervig/naive Jugendliche ohne emotionale Gefühlsregungen. Außerdem nervten mich die dutzenden Fremdwörter und locker-leicht war es demnach auch gar nicht. Verdienter Treppchen-Sieger!



Meine Top 3 - Highlights


Nun zu wahrlich angenehmeren Dingen: drei Bücher, die mich in den Himmel befördert haben:
Auf Platz 3 befindet sich "Spinnentanz" von Jennifer Estep - Band 2 der Elemental Assassin-Serie und geniale Fortsetzung der Reihe! Gin Blanco und ihre Welt ist ein wahres Meisterwerk und genau das, was ich so gerne lese: Urban-Fantasy! Witz, Charme und Action + innovative Ideen und geniale Charaktere? Her damit!
Auf Platz 2 der besten Bücher des Jahres 2016 befindet sich "Unendlich wir" von Amy Harmon, ein bezaubernder Liebesroman angelehnt an die Geschichte von Bonnie und Clyde - und trotzdem so genial anders! Gott, was habe ich bei diesem Buch mitgefiebert, mitgelitten und mit geweint. Emotional und dramatisch, besonderts und verdreht und so liebenswert und süß - lesenswert! 
Dennoch konnte dies ein Buch toppen: Auf Platz 1 befindet sich mein Highlight des Jahres! "Wie Monde so silbern" von Marissa Meyer war über ein halbes Jahr mein absolutes Lieblingsbuch - verdient! Die passenden Worte, um dieses Buch zu beschreiben, kann ich einfach nicht finden, aber es ist so wahnsinnig innovativ und kann immer wieder überraschen! Dieses Jahr gilt: unbedingt weiterlesen!


Damit schließe ich nun auch meinen Rückblick und bin bereit für das Jahr 2017! 
Read More

Sonntag, 11. Dezember 2016

[Out of Topic] Umzugsstress & Vorweihnachtszeit

Sonntag, 11. Dezember 2016


 
Ich denke, jeder der schon einmal umgezogen ist kennt das: ein Umzug ist verdammt stressig! 
Mein Freund und ich ziehen nun zusammen und haben seit dem 28. November unsere Wohnung bekommen - seitdem rotieren wir nur noch im Akkord. Denn da muss viel gemacht und bedacht werden: welche Farbe bekommt welches Zimmer? Welche Möbel braucht man und in welcher Farbe? Was kann man vielleicht mitnehmen und worauf kann man verzichten?
 
In meinem Kopf ist momentan nur noch Platz für die erste gemeinsame Wohnung und neben dem Streichen haben wir nun auch schon einen Marathon durch die Möbelhäuser hinter uns (wo wir echt viel Geld gelassen haben...).
Unser Ziel ist es, noch vor dem neuen Jahr in unserer Wohnung zu leben, d.h. es müssen noch dutzende Möbel aufgebaut und tausend Kartons gepackt und gefahren werden, damit das auch alles ja klappen kann.

Aus diesem Grund habe ich momentan überhaupt keinen Kopf für das Lesen, was jämmerlich auf der Strecke bleibt. Heute ist der erste freie Sonntag seit 3 Wochen - sonst gehe ich nur arbeiten und/oder bin in der Wohnung bzw. besorge etwas dafür...
Und ich habe nun für mich entschieden, dass man Buchjahr hier endet - denn zwischen den ganzen Kartons und der Vorweihnachtszeit bleibt einfach keine Zeit mehr zum Lesen.
Ich hoffe, ich kann mit neuer Energie in das neue Jahr 2017 starten und habe mir viel vorgenommen.. bis dahin muss allerdings alles in der Wohnung glatt laufen - drückt die Daumen!

Bis dahin, euch eine schöne (Vor)Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Read More
Copyright by Lisa Ullrich 2011-2016. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena